Liste von praktischen Tools

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von apoc7, 4. Juni 2004.

  1. apoc7

    apoc7 New Member

    Wir von MacES.de stellen zur Zeit eine kleine aber feine Liste mit praktischen Tools (kleine nette Programme) zusammen und haben bereits einige gefunden:

    http://www.maces.de/magazin/tools.html

    Die Frage ist jetzt - was fehlt denn noch?

    Bitte nur kleine Helferlein angeben die noch fehlen.
    Microsoft Office, Ragtime, Flugsimulatoren oder CAD-Programme gehören nicht dazu :rolleyes:

    Wenn es geht mit Link - danke.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  3. Macci

    Macci ausgewandert.

  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Apoc,

    Ich würde die Kommentare zu Kismac und Stumbler nicht so stehen lassen.
    Das man kostenlos in einem offenen Netzwerk einfach surfen darf ist nicht legal.

    >>. Wer eine Airport oder WLAN-Karte hat und dieses kleine Programm startet, der kann mal durch eine Wohnsiedlung fahren und schauen, wo es denn so keine digitalen Türen gibt. Ist man fündig geworden, kann man einfach so günstig surfen. Wenn man nicht die Hack-Funktionen anwendet, bleibt man sogar auf der legalen Seite.
    Offene Netze gibt es leider mehr als genug, und wenn man im Netz ist, und die Router-Adresse in den Browser eingibt, ja dann erfährt man auch oft noch etwas mehr über das Netz - denn meist ist noch das "default" Passwort aktiv...
    <<
    und
    >>Schon immer mal mit dem iBook oder Powerbook unterwegs gewesen und nach WLAN-Netzen gesucht? Wer also nicht in den Verdacht des Hackens kommen will, der sollte sich mal MacStumbler anschauen. Dieses Programm schaut halt mal so in der Reichweite nach, welche Netze es denn so gibt. Dies wird auch "wardriving" genannt und ist solange legal, solange keine Passwörter oder Schlüssel geknackt<<

    -----
    Es soll auch Leute geben, die zapfen die Stromleitung des Nachbarn an um Geld für Strom zu sparen.
     
  5. apoc7

    apoc7 New Member

    Rechtslage

    Die deutsche Rechtssprechung hat hier eine kleine Lücke, rechtlich ist gegen das Wardriven nichts auszusetzen. Betrachten wir hierzu die deutsche Rechtssprechung:

    § 202a StGB - Ausspähen von Daten

    (1) Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, sich oder einem anderen verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    (2) Daten im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst nicht unmittelbar wahrnehmbar gespeichert sind oder übermittelt werden.

    Dies erfordert, dass die Daten gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind. Eine unverschlüsselte Mail oder ein ungesichertes WLAN fällt also nicht in den Schutzbereich des §202a StGB. Wird das Netzwerk hingegen gesichert, greift dieser Gesetzestext. Genauso wie Sonderfunk (Polizeifunk, Flugfunk usw.) wäre nach der letzten Änderung des TKG (Telekommunikationsgesetzes) theoretisch das Mithören nicht strafbar. Lediglich die Weitergabe und Veröffentlichung des Gehörten wird bestraft. Das vorsätzliche ausspionieren einer Firma oder Firmendaten zum Zwecke der Bereicherung oder Vorteilnahme ist natürlich immer unter Strafe gestellt.

    Quelle: http://www.0711-stuttgart.de/

    Wenn mehr Diskussionsbedarf zum Thema ansteht, bitte ich einen extra Thread aufzumachen. Danke.
     
  6. Mäkki

    Mäkki New Member

  7. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    Nach kurzem Überfliegen der 0711-Seite:
    Gelten mit den Default Passwörtern erreichbare WLANS auch als ungesichert? Würde mich wundern....
     
  8. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  9. Kate

    Kate New Member

  10. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

  11. apoc7

    apoc7 New Member

    Wir von MacES.de stellen zur Zeit eine kleine aber feine Liste mit praktischen Tools (kleine nette Programme) zusammen und haben bereits einige gefunden:

    http://www.maces.de/magazin/tools.html

    Die Frage ist jetzt - was fehlt denn noch?

    Bitte nur kleine Helferlein angeben die noch fehlen.
    Microsoft Office, Ragtime, Flugsimulatoren oder CAD-Programme gehören nicht dazu :rolleyes:

    Wenn es geht mit Link - danke.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  13. Macci

    Macci ausgewandert.

  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Apoc,

    Ich würde die Kommentare zu Kismac und Stumbler nicht so stehen lassen.
    Das man kostenlos in einem offenen Netzwerk einfach surfen darf ist nicht legal.

    >>. Wer eine Airport oder WLAN-Karte hat und dieses kleine Programm startet, der kann mal durch eine Wohnsiedlung fahren und schauen, wo es denn so keine digitalen Türen gibt. Ist man fündig geworden, kann man einfach so günstig surfen. Wenn man nicht die Hack-Funktionen anwendet, bleibt man sogar auf der legalen Seite.
    Offene Netze gibt es leider mehr als genug, und wenn man im Netz ist, und die Router-Adresse in den Browser eingibt, ja dann erfährt man auch oft noch etwas mehr über das Netz - denn meist ist noch das "default" Passwort aktiv...
    <<
    und
    >>Schon immer mal mit dem iBook oder Powerbook unterwegs gewesen und nach WLAN-Netzen gesucht? Wer also nicht in den Verdacht des Hackens kommen will, der sollte sich mal MacStumbler anschauen. Dieses Programm schaut halt mal so in der Reichweite nach, welche Netze es denn so gibt. Dies wird auch "wardriving" genannt und ist solange legal, solange keine Passwörter oder Schlüssel geknackt<<

    -----
    Es soll auch Leute geben, die zapfen die Stromleitung des Nachbarn an um Geld für Strom zu sparen.
     
  15. apoc7

    apoc7 New Member

    Rechtslage

    Die deutsche Rechtssprechung hat hier eine kleine Lücke, rechtlich ist gegen das Wardriven nichts auszusetzen. Betrachten wir hierzu die deutsche Rechtssprechung:

    § 202a StGB - Ausspähen von Daten

    (1) Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, sich oder einem anderen verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    (2) Daten im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst nicht unmittelbar wahrnehmbar gespeichert sind oder übermittelt werden.

    Dies erfordert, dass die Daten gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind. Eine unverschlüsselte Mail oder ein ungesichertes WLAN fällt also nicht in den Schutzbereich des §202a StGB. Wird das Netzwerk hingegen gesichert, greift dieser Gesetzestext. Genauso wie Sonderfunk (Polizeifunk, Flugfunk usw.) wäre nach der letzten Änderung des TKG (Telekommunikationsgesetzes) theoretisch das Mithören nicht strafbar. Lediglich die Weitergabe und Veröffentlichung des Gehörten wird bestraft. Das vorsätzliche ausspionieren einer Firma oder Firmendaten zum Zwecke der Bereicherung oder Vorteilnahme ist natürlich immer unter Strafe gestellt.

    Quelle: http://www.0711-stuttgart.de/

    Wenn mehr Diskussionsbedarf zum Thema ansteht, bitte ich einen extra Thread aufzumachen. Danke.
     
  16. Mäkki

    Mäkki New Member

  17. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    Nach kurzem Überfliegen der 0711-Seite:
    Gelten mit den Default Passwörtern erreichbare WLANS auch als ungesichert? Würde mich wundern....
     
  18. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  19. Kate

    Kate New Member

  20. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

Diese Seite empfehlen