Little Snitch blockt Parallels

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von and.fleee, 2. Mai 2013.

  1. and.fleee

    and.fleee New Member

    Hallo zusammen,

    Ich benutze derzeit auf meinem MacBook Parallels Desktop 8 und führe damit Windows 8 aus.
    Möchte ich nun ein Windows Update ausführen oder auch nur allgemein auf die Windows Updateserver zugreifen, so endet es in einer Endlossuche.
    Den Grund vermute ich bei Little Snitch. Jedoch ist es mir nicht Möglich Little Snitch komplett aus dem OS zu entkoppeln. Ich kann den Netzwerkfilter stoppen, wobei ich dieser Funktion nicht so sehr vertraue. (Vor geraumer Zeit konnte meine Mail.App nicht auf die entsprechenden Server zugreifen - trotz gestopptem Netzwerkfilter. Nach einer Deinstallation von Little Snitch hat die App Problemlos alle Server gefunden...)

    Daher würde ich gerne wissen, ob es möglich ist, Little Snitch KOMPLETT zu beenden? (Meinetwegen es per Terminalbefehl oder so killen) Bzw. ob jemand ne idee hat, wo der Fehler sonst liegen könnte?
    Über jegliche Hilfe bin ich dankbar!

    MfG
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn man in den diversen Mac-Foren stöbert stößt man häufig auf Probleme, die von LittleSnitch verursacht werden. Die Empfehlung kann also nur lauten das "Tool" zu entfernen. Gehe doch mal auf die Seite von der du LS runtergeladen hast und lade es im Zweifelsfall erneut runter (ohne es zu installeren). In dem Installpaket befindet sich sich auch sicher ein Deinstaller, mit dem man das Tool rückstandsfrei entfernen kann. Alle anderen Methoden das Toole zu entfernen bleiben erfahrungsgemäß Stückwerk und führen häufig zu amoklaufenden Prozessen, die den Mac blockieren.

    Edit:
    Oh, MacS war einen Tick schneller als ich, aber doppelt hält besser. :nicken:

    MACaerer
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Programme, die sich tief ins System einklinken, werden in aller Regel mittels Installationsprogramm installiert. Mit diesem Installer sollte es auch möglich sein, zu de-installieren!

    Ich bin in diese Verlegenheit zum Glück noch nie gekommen - das liegt wohl daran, dass ich mir bei sowas das 3 Mal überlege, ob ich sowas brauche - aber versuch's mal mit drücken der Optionstaste. Sollte sich nicht dann der Button von Installieren auf De-Installieren ändern?!

    Problem ist halt, dass sich viele Dateien wie z.B. Kernel-Extension tief im System eintragen. Das weiss der Installer, wo was steht, also ist das der beste Weg, das loszuwerden.

    Gleiches gilt für völlig überflüssige Virenscanner!
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Das gilt auch für Virenscanner!

    Ich frage mich sowieso, wozu man das braucht. Entweder die Firewall auf dem Mac läuft, oder man hat einen Router (mit Firewall). Ich bin der Überzeugung, dass die meisten, die LS installiert haben, gar nicht genau wissen, was sie da installieren.
     
  5. and.fleee

    and.fleee New Member

    Danke für die Antworten.

    Eine Deinstallation von LS stellt für mich leider keine tragbare Lösung dar.

    @MacS: Ich achte für gewöhnlich auch darauf was installiere. Little Snitch benötige ich leider trotzdem.

    Dann bleibt mir wohl nur die Möglichkeit Little Snitch zu deinstallieren - die Windows Updates zu installieren - und anschließend Little Snitch wieder zu installieren.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Man könnte auch die Einstellungen von LittleSnitch so ändern, dass Parallels keine Probleme mehr damit hat. Das machst du mit der "Little Snitch Configuration.app", die sich in deinem Systemordner befindet, sofern du eine aktuelle Version installiert hast. Bei älteren Versionen wars woanders - aber wo, weiss ich nicht mehr genau.

    Christian
     
  7. and.fleee

    and.fleee New Member

    Hey, also ich habe bereits für Parallels sämtliche ein- und ausgehende Verbindung gestattet.
    Gibt es die Möglichkeit sämtliche Verbindungen zum Windows Update Server zu gestatten? Kommt mir gerade erst als idee...
    (allerdings habe ich bereits den Silent Modus: Erlaube Verbindungen probiert sowie den Netzwerkfilter ausgeschaltet - beides war erfolglos.)
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Welchen Sinn macht das, wenn du die Dienste nach und nach alle freischaltet und die Firewall löchrig wie ein Schweizer Käse ist???

    Und warum nimm man nicht die Firewall von MacOS? Die arbeitet nach einem anderen Prinzip als die klassischen FWs!

    Und warum braucht man eine zusätzliche Firewall? Warum behauptest du, dass dies keine Lösung ist?

    Das hätte ich doch all zu gern mal gewusst?!
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du scheinst den Unterschied von LittleSnitch und Firewalls nicht verstanden zu haben.

    Eine Firewall blockiert Zugriffe von aussen auf den Rechner. LittleSnitch blockiert das "nach Hause telefonieren" von Programmen.

    Eine Firewall auf einem lokalen Computer im normalen Heimnetz ist im Normalfall so überflüssig wie die Krätze. Ein Zugriff von aussen ist schon deshalb nicht möglich, weil für einen "Angreifer" beim Router Endstation ist. Es sei denn, du hättest Portweiterleitung eingerichtet, und der kommt gerade auf diesem Port rein.

    Und um auf das Ursprungsproblem zurück zu kommen: Parallels bzw. Windows muss doch wohl dem Updateserver sagen können, was da ist und was nicht - sonst werden die Updates nie geladen.

    Und mich würde am Ende auch noch interessieren, mit was für seltsamen anderen Programmen der Fragesteller seinen Mac derart "dicht gemacht" hat - an LittleSnitch kanns ja wohl nicht liegen. Es lebe die Paranoia...
    :biggrin:

    Christian
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Ist das wirklich so? Meine Firewall im Router (Lancom 1821) blockiert in beide Richtung! In den FW-Regeln gibt man explizit an, welche Dienst von innen nach außen, oder von außen nach innen zulässig ist. Ich sehe da keinen Unterschied!
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich sehe da sehr wohl einen Unterschied: LittleSnitch blockiert nichts "von aussen".

    Christian
     
  12. and.fleee

    and.fleee New Member

    @MacS: Wie mac-christian bereits richtig erwähnt hat blockt LS Verbindungen nach draußen - sprich vom PC weg. Ich möchte nunmal nicht, dass Apps Informationen über mein Nutzungsverhalten sammeln und es dann übertragen. Weiterhin kann ich Werbung die von bestimmten Seiten kommen gezielt blocken (inApp Werbung - für den Browser gibts genug AddOns..)
    Und meine Firewall wird durch Freigegebene Server nicht löchrig - denn man gibt ja nicht xbeliebige Sachen frei. Gewisse Apple und Windows UpdateServer sowie die iCloud sind freigegeben.
    (Die FW im Router ist etwas umständlicher - greift eine App vom Mac auf Server zu meldet sich sofort LS und fragt ob die Verbindung einmalig/immer Freigegeben/geblockt werden soll.)

    @mac-chrstian: Die Grenze zwischen vorsichtig und paranoid ist recht schwammig - trotzdem beutze ich lediglich LS. ;)
    Mir ist bisher einfach nicht die Idee gekommen sämmtliche Verbindungen zu microsoft zu gestatten. Das habe ich jetzt getan und es wurde problemlos geupdadet. Ich verstehe allerdings nicht, warum die Microsoftserver vorher geblockt wurden - denn ein Eintrag in LS existierte nicht und gefragt wurde ich auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen