Löschen eines iBooks im Target-Modus dauert ewig...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tabi, 9. Januar 2005.

  1. tabi

    tabi New Member

    Hallo,

    ich habe gerade das iBook meiner Mutter per Firewire an meinem G5 und habe auch alle Daten überspielen können. Nun möchte ich die Festplatte löschen und eines neues System draufklonen. Das Löschen übers Festplattendienstprogramm dauert aber ewig. Ist das normal?

    Danke für eure Antworten und Grüße,

    tabi
     
  2. joerch

    joerch New Member

    Lässt du die HD mit nullen überschreiben - dann dauert es wirklich länger, wenn du mur so löscht - sollte es ruckzuck gehen...
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Kommt drauf an, was du gewählt hast:

    - initialisieren dauert höchstens 5 sec
    - formatieren (mit Nullen überschreiben) kann Stunden dauern
    - anderes Format wie UFS dauert auch länger

    Grundsätzlich reicht das Initialisieren der HD, bei dem das Festplattenverzeichnis gelöscht wird, aus.
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das System von einem G5 auf ein iBook klonen – das finde ich mutig!
     
  5. tabi

    tabi New Member

    Ach ja, habe ich vergessen, ich lasse es weder mit Nullen überschreiben, noch habe ich irgendwelche anderen Optionen gewählt. Einfaches Löschen.

    Ob das mit dem Klonen klappt, wird sich zeigen... ;)

    Grüße,

    tabi

    PS: Er löscht immer noch... Gibt's einen andere Weg?
     
  6. tabi

    tabi New Member

    Offensichtlich stürtzt das Dienstprogramm beim Löschen ab, jedenfalls kommt nach kurzer Zeit das bunte Rad und ich kann's nur noch gewaltsam beenden (mit Hammer und Meisel... ;) ). Gibt es einen anderen Weg, die Platte platt zu machen?

    Grüße,

    tabi
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Einfaches Löschen gibt's nicht - du musst ein Format angegeben haben, um auf "Löschen" klicken zu können.

    Jetzt wäre es nett, wenn wir das Format erfahren, sonst wird's zur Rätselrunde.
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

  9. tabi

    tabi New Member

    @ Rotweinfreund: verdammt, wenn ich das nur gleich gewusst hätte!

    @Macixus: MacOS Extended (Journaled)

    Sorry, wusste nicht, dass das evtl. einen Unterschied macht.

    Grüße,

    tabi
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Statt Hammer und Meissel ist manchmal das Gehirn gar nicht schlecht...

    Ich ahne jetzt, worin der Murks besteht: du hast das Festplatten-Dienstprogramm des iBook gestartet statt das des G5. Und da kein System sich den Ast absägt, auf dem es rumhüpft...
     
  11. tabi

    tabi New Member

    Also, das mit dem Gehirn nehme ich jetzt ausnahmsweise mal nicht persönlich...
    Leider ist deine Vermutung aber nicht richtig, es sei denn, das Festplattendienstprogramm vom iBook hat sich in den Applikationen-Ordner meines G5 verschoben. Dass ich mit dem Dienstprogramm nicht die eigene Platte löschen kann, war mir klar, würde da nicht auch eine Fehlermeldung kommen?
    Gibt's noch 'ne andere Möglichkeit?

    Grüße,

    tabi :confused:
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja. Das iBook mit der Installations- oder Software-Restore-CD starten und im Installer das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen.

    Vorher solltest du natürlich die beiden Macs wieder sauber voneinander trennen - also das Firewire-Symbol auswerfen und danach den Feuerdraht entstöpseln.

    Sorry für das "Gehirn" - aber bei Hammer und Meissel im Zusammenhang mit einem Mac geh'n bei mir die roten Lichter an. :cool:
     
  13. tabi

    tabi New Member

    Keine Sorge, die Assoziation kam nur bei "gewaltsam beenden". Hammer und Meisel werde ich nur nehmen, um das Firewirekabel wieder herauszubekommen... ;)
    Aber nun im Ernst: Die CDs des iBooks habe ich nicht hier, sondern 300km entfernt, so dass ich jetzt leider nicht rankomme. Gibt's noch 'ne Möglichkeit übers Terminal (des G5) oder so??

    Grüße,

    tabi
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … so man "Meißel" schriebe, wär das Problem mit Sicherheit schon behoben.

    ;-)

    (sorry, ich hab heute gute Laune)
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Mag sein. Aber bei Terminal-Fragen steige ich aus. Schliesslich bin ich Mac-User. :embar:
     
  16. joerch

    joerch New Member

    Aber eigentlich sollte das gehen, das system vom G5 auf das iBook clonen...
     
  17. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "Aber eigentlich sollte das gehen …"
    Glaube, Liebe, Hoffnung … Eigentlich sollte sich die iBook-Platte auch mit dem Festpalttendienstprogramm des G5 löschen lassen. anscheindend geht es nicht. Und dieses(!) System soll dann auf das iBook?
    By the way: Ich wettte, eine Neuinstallation des iBook wäre längst erledigt – ohne drehenden Strandball.
     
  18. tabi

    tabi New Member

    @mac_heibu: Wenn ich die Installations-CDs nicht vergessen hätte, sicherlich... ;) Aber die Situtation ist etwas komplizierter und deswegen komme ich jetzt nicht an die CDs und wenn ich wieder daheim bei den CDs bin, habe ich den Computer nicht. Keine Sorge, muss jetzt keiner verstehen, warum das so ist...

    @ Rotweinfreund: Verdammt, ich benutze die Dinger so selten, dass ich nicht mal weiß, wie man die schreibt...

    @ Macixus: habe jetzt doch noch in den Tiefen meines Fundus eine 9.2.1 CD gefunden und damit die iBook Platte platt gemacht. Allein, das iBook lässt sich jetzt danach am G5 immer noch nicht als journaled initialisieren. Seltsam. Jetzt versuch ich halt 'mal das Klonen.

    Danke und Grüße,

    tabi

    PS.: Sollte mir wohl doch mal wieder einen Duden einbauen, äh, kaufen...
     
  19. joerch

    joerch New Member

    HAbe selber schon die unterschiedlichsten systeme von unterschiedlichen rechnern geclont + es hat immer funktioniert.
    Egal ob vom G4 400 auf ein (mein) powerbook, oder vom powerbook G4 400 auf einen iMac 233 - das nur mal am rande...
     
  20. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Na ja. Ich frage mich nur, warum dann beispielsweise unsere drei iMacs (G3, G4, G5) – obwohl systemmmäßig identisch konfiguriert – bei fast allen Systemupdates verschieden große Dateien laden und installieren. Irgendetwas muss wohl doch verschieden sein.
    Meinnes Wissens gibt es mindestens ein verifiziertes Problem, das beim Klonen bisweilen auftritt: Oftmals wird Quartz Extreme abgeschaltet. Eine ausführliche Diskussion darüber gab es etwa im MacUp-Forum (Apple hat für Entwickler auch ein Programm zur Verfügung gestellt, welches dieses Problem behebt.)
     

Diese Seite empfehlen