Login sehr träge

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Phil, 15. Mai 2008.

  1. Phil

    Phil New Member

    Hallo,
    ich benutze 10.5.2 auf einem iMac weiß 2.16 GHz mit 2 GB RAM. Ich sitze in einem riesigen Uni-Netzwerk. Seit neuestem dauert der Schreibtischaufbau nach dem Bootvorgang extrem lange (ca. 10 min). Bis dahin läuft der beach ball, und meine iDisk (automatische Aktualisierung) ist nicht verfügbar. Häufig kommt dann auch der Hinweis, dass "FileSyncManager" unerwartet beendet wurde.

    Im Internet habe ich gelesen, dass es helfen kann, Bonjour auszuschalten, damit er beim Booten nicht das gesamte Netzwerk durchscannt. Das habe ich im Terminal gemacht, aber ohne wirklichen Erfolg. "Back to my Mac" ist auch ausgeschaltet.

    Ich habe gestern schon vor lauter Verzweiflung das System neu installiert (Archive and Install), aber ohne Erfolg.

    Es muss was mit dem Netzwerk zu tun haben, wenn ich nämlich das Ethernet-Kabel abstöpsle beim Booten geht es schnell.

    Hat irgendjemand eine Idee / Lösungsvorschlag?

    Vielen Dank,
    Phil
     
  2. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    ich kenne jetzt dein Uni-Netz nicht, aber folgende drei Einstellungen beeinflussen meist die Geschwindigkeit der Initialisierung des Netzwerks:

    - DHCP
    - DNS
    - WINS (wenn es ein Windowsnetzwerk ist) - Hier wird auch beitritt zur Domäne konfiguriert

    Lass Dir mal vom Uni-Admin die IP's der DNS/WinS Server geben bzw. den Namen der Arbeitsgruppe / Domäne, welche genutzt werden soll.

    Bei falschen Einträgen sucht sich der Rechner u.U. "einen Wolf".
    Wenn dann auch noch Startobjekte / Dienste gleich noch auf diese Netzwerkverbindungen zugreifen wollen, dann dauert das ewig.

    Zusätzlich müsstest Du mal schauen, wie lange es dauert, bis dein Rechner per DHCP ein IP-Adresse bekommt.
    Ist letzeres der Fall müssten wir tiefer graben.

    Gruß

    Volker
     
  3. Phil

    Phil New Member

    Super, vielen Dank! Ich kümmere mich mal um die Informationen, dann melde ich mich wieder.

    Danke,
    Phil
     

Diese Seite empfehlen