Lohnt es sich einen Mac zu kaufen???????

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von rallemann, 1. Mai 2002.

  1. rallemann

    rallemann New Member

    Ich bin im Begriff mir endlich einen Mac zu kaufen aber hab die Angst das ich nach einem Jahr einen neuen bräuchte!
    Wie schnell ist so ein Mac im vergleich zu einem Intel-Rechner??
    Wie schnell gehört mein neuer Mac zum "Alten Eisen"??
    Kann ich einen normalen PC Monitor anschließen?
    Wie ist das ganze mit den PCI Karten kann ich da auch die vom PC nehmen??
    Ich mache viel mit Videobearbeitung (konvertierung u.s.w.) und mit meinem Intel PC ist mir das alles zu träge deshalb bin ich jetzt am überlegen!!! :))

    Help Help
    Danke schon im Vorraus
     
  2. Pelix

    Pelix New Member

    ich hab nen Cube mit 450 G4. Ich finde der ist noch absolut top. Auch für Videobearbeitung mit FinalCut
     
  3. SKoenig

    SKoenig New Member

    Hi!

    1. Ein G4 mit 800MHz reicht selbst an einen P4 mit 1,8GHz ran (zwar nicht immer, aber Rechenpower hast du allemal genug, zum Surfen über Arbeiten bis hin zu den neusten Spielen).
    2. Macs veralten im Gegensatz zu Wintel-Kisten nicht allzu schnell (was auch daran liegt, daß in einem Mac alle Komponenten aus einer Hand kommen, so etwas wie "heute gekauft, morgen neue Grafikkarte, übermorgen dann ein neuer Prozessor" gibt es nicht). Ein alter iMac mit 400MHz ist selbst für Videobearbeitung, Arbeiten und Spielen gut genug (zwar nicht in allzu berauschendem Tempo, aber immerhin). Du kannst einen Mac jahrelang verwenden, ohne irgendwelche Probleme zu befürchten (in manchen Betrieben wird noch mit 8100ern von 1995 produktiv gearbeitet!).
    3. Jein. Die neusten Macs habe lediglich ADC oder DVI-Anschlüsse. Ein normaler PC-Monitor läßt sich aber mit einem DVI-Adapter betreiben ( http://www.drbottkg.de ).
    4. Teilweise. Wenn du an SoundBlaster-Karten denkst, ich bin mir nicht sicher, ob es dafür schon Mac-Treiber gibt. Sonst lassen sich alle Karten übernehmen (wenn Treiber vorhanden sind). Aber Achtung: ATI- und 3dfx-Grafikkarten gibt es in einer speziellen Mac-Version. Die PC-Version funzt nicht (ich spreche da aus Erfahrung!).

    Hol' dir nen Mac, da bist du in allem besser beraten ;)

    Gruß
    Stefan
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Zum"Alten Eisen gehören"ist ne Einstellungssache.Alle halbe Jahre aktualisiert auch Apple seine Produkte.Wenn man da immer das Neueste haben will,wird es dramatisch teuer.
    Aber wie viele hier im Forum sitzen an Kisten die älter als 2Jahre sind ?
    Es kommt immer darauf an,was man selber nutzt.
    Ob ein 400MHz iMac an einen Intel 1,8MhzPower-Rechner rankommt wage ich zu bezweifeln.Mir reicht er aber.

    PS den Adapter bietet Apple jetzt auch selber an,für PowerMacs und Books.http://www.apple.com/
     
  6. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Den Umstieg kann ich Dir nur empfehlen, diesen Schritt habe ich vor 1,5 Jahren selbst gemacht. Zu Deinen Fragen:

    Geschwindigkeit: Es kommt drauf an. Je nachdem, ob ein Programm G4-optimiert ist und die Altivec-Einheit unterstützt, ist ein Mac schneller als ein doppelt so schnell getakteter Intel-Rechner. Aber im Großen und Ganzen würde ich sagen, daß Du im Schnitt mit Faktor 1,5 bis 2 rechnen kannst.

    "Altes Eisen": Ich selbst arbeite noch mit einem G4 mit 400 MHz und der reicht immer noch für Alles. Also keine Angst. Wenn Du jetzt mit einem G4 mit 800 MHz einsteigst, reicht der locker 3 Jahre (oder länger, je nach Anspruch). Und die aktuell verbauten Grafikkarten in den G4 (Radeon 7500 oder GF4mx) sind leistungsfähig genug für die nächsten Jahre.

    Monitor: Einen normalen PC-Monitor kannst Du anschließen. Die aktuellen und die alten G4 haben einen ADC (Apple Display Connector) und einen stinknormalen VGA-Ausgang, an den Dein PC-Monitor drankommt.

    PCI-Karten: PC-PCI-Karten kannst Du üblicherweise nicht übernehmen, da hier fast immer eine spezielle Mac-Version benötigt wird. Aber welche Karten willst Du auch mitnehmen? Der Mac hat ja eigentlich alles Notwendige serienmäßig (inklusive Firewire-Anschluß für Deine Videobearbeitung). Eine ISDN-Karte aber z.B. wie die AVM Fritzcard kannste vergessen, die geht nicht, da keine Treiber vorhanden. Am Besten, in so einem Fall entweder einen externen ISDN-Adapter für Mac (MiniVigor 128 für ca. 50 Euro) oder gleich DSL (denn Netzwerk ist beim Mac Serie).

    Video: Wie gesagt, für Video ist der Mac ideal. Firewire serienmäßig, alles läuft problemlos, da im System verankert. iMovie als Videobearbeitung ist gleich dabei. Die reicht für die meisten Zwecke aus. Wichtig ist, daß Du einen Mac mit G4-Prozessor nimmst, denn der G3 (z.B. im alten iMac) ist für Video nicht leistungsfähig genug (d.h. es geht schon, aber halt etwas träger).

    Hoffe, ich konnte Deine Fragen weitgehend beantworten.

    Gruß,
    zerwi
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    >Ob ein 400MHz iMac an einen Intel 1,8MhzPower-Rechner rankommt wage ich zu bezweifeln.

    Stefan hat keinen iMac 400 gemeint, sondern einen G4 800 gegenüber dem Intel. Und im Bereich Videoschnitt ist da was dran.
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    einen mac kaufen lohnt sich nicht. aber zu verkaufen das ja :)))
    kannst meinen haben steige um auf win 2000 und xp jauuuu

    charly
     
  9. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Na dann viel Spaß mit win 2000 und xp. Da kann man sich ja wirklich drauf freuen.
     
  10. rallemann

    rallemann New Member

    Was für`n Mac haste denn oder is das nur n witz????
    Ich will wenn möglich schon nen PMac G4
    Am besten Dual ------ :--)))))
    Der is mir dann aber ein bißchen zu teuer! :-((
     
  11. rallemann

    rallemann New Member

    Übrigens danke an alle die mir meine Fragen so gut beantwortet haben
    Geht ja echt fix bei euch !!
    Liegt das vielleicht am OS :))) ????
     
  12. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Mhmm, ich würd sagen, daß bei kleineren Gruppen die Community besser funzt. Aber das Forum hier ist wirklich ne nette Sache. Fast nur vernünftige Leute.

    Zum Umstieg von mir noch soviel:

    Zu anfang ein wenig frustend, da doch einiges anders funktioniert, aber nach einiger Zeit merkt man doch, daß man immer weniger Zeit mit Sche***e am Rechner verbringt, sondern einfach nur zockt, arbeitet, surft.

    Keine Registry, keine Ressorcenverwaltung, kein Installieren/Deinstallieren-Wahnsinn, Systemneuinstallieren fällt i.d.r auch flach.

    Ist einfach nur besser, ich vertrete sowieso die These, daß Macuser länger leben, weil die sich weniger aufregen....

    Gruß Patrick
     
  13. rallemann

    rallemann New Member

    und wie is das jetzt mit OS 9. und OS X läuft OS 9. wirklich schneller mit gleicher Prozessorleistung??
    Hoffentlich nicht da ich ein begeisterter Linux/Unix "Bastler" bin!!

    SORRY IHR BRAUCHT NICHT ANTWORTEN DA DIE FRAGE SCHON IN NEM ANDEREN FORUM BEANTWORTET WURDE!
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    wenn Du unix-freak bist und auf die AquaGUI verzichtest,ist es blitzeschnell.
     
  15. rallemann

    rallemann New Member

    Naja is scho logisch aber gibts da auch ao viele Tools wie unter ner Linux Distribution???
    kann ich da auch rippen umwandeln und und und (in der Konsole)??
    kann man Linux Proggies einfach in Mac OS X einbinden und laufen lassen??
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Linux nicht aber unix.Du lädst Dir XDarwin runter mit Orobor als GUI und schon stehen dir GNU-Aplicationen sehr preiswert(kostet fast nix wenn Du die CDs bestellst) zur Verfügung.
    der Spielerei sind keine Grenzen gesetzt.
    Fink,gimp und Konsorten alles da.
     
  17. macfux

    macfux New Member

    Ich weiß nicht wieviel Geld du investieren willst, aber ich denke das Schnäppchen zur Zeit ist der G4 Dual 800. Der wird bei einigen Händlern noch abverkauft. Der kostet nicht mal mehr die Hälfte. ( Im Nov.2001 hat ein Kumpel fast 10.000 DM dafür bezahlt)
    Ansonsten kann ich dir -auch/und besonders in der Videobearbeitung- Mac nur empfehlen.
    Läuft schnell und stabil.
    Gruß
    macfux
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    kann mich Pelix nur anschließen.
    Cube 450 mit 1,5GB RAM, 2x 40 GB HDD, externem Brenner.
    Macht alles was ich fordere und das in ausreichender Geschwindigkeit und ohne Lärm.
    Hatte vorher einen iMac 400 DV, da war das Manko der Monitor. Einfach auf Dauer zu klein. Beim TFT iMac geht das schon.
    Würde ich aber trotzdem nicht tauschen gegen meinen 17" Apple TFT.
    Gelegentlich sitze ich noch an Macs aus der Nubus Zeit allerdings schon PPC (1994) mit 66MHz und selbst die sind recht flott mit der Software von damals.
    Aber vielleicht ist das auch weil bei mir nicht alles schnell sein muß, sondern einfach nur funktionieren und zwar leise und zuverlässig.
    Bin vor gut 1,5 Jahren vom PC umgestiegen.
    Damals PIII 600 und der iMac war nicht langsamer.
    Genauso nun der Cube gegen einen Compaq PIV 1700 (Videomaschine in der Arbeit) , das Gerät löst in mir Hasserscheinungen aus.
    Läuft zwar mit W2K stabil, aber grottenlahm und Premiere macht andauernd die Gretsche. Das Plugin für die DV500 stürzt ab (ohne dem kein Firewire).
    USB geht das PnP auch nur wenn es Lust hat und nicht gerade mal wieder vergessen hat das das Gerät schon seit Wochen dran ist und es sich dabei "nur" um eine Maus handelt.
    Und so weiter, diesen Mist habe ich bisher an keinem Mac erlebt auch nicht mit NewMotion ADB->USB Adapter.
    Zwar ist der PC beim Browsen mit dem IE oder Netscape ein wenig schneller aber das der Browser abschmiert passiert genauso oft wie auf dem PC.
    Der Cube braucht zur Konvertierung im Schnitt rund 10-15 % mehr Zeit unter OS X 15 - 20 %, aber ich komme nicht morgens ins Zimmer und glotze mir weiße Buchstaben auf blauem Grund an oder einen Dr.Watson weil Premiere sich mal wieder daneben benommen hat.
    Und den Freez den man am Mac manchmal erlebt, habe ich an dem PC auch mehr als einmal erlebt. Aber es gibt ja kein Probleme mehr mit Adressen beim PC dank ACPI und mehreren virtuellen Bussen.
    Die Linux Installation hat es an den Tag gebracht das alles auf IRQ 9 liegt und sich beißt (Adaptec, USB & DV500).
    dann warte ich lieber etwas, aber habe ein Ergebnis mit dem ich etwas anfangen kann.
    Die PII/III ohne ACPI haben da besser funktioniert aber nicht mehr am Markt vorhanden.
    Wenn Du nicht jeder neuen Version hinterherläufst (außer Fehlerbereinigungen, dann kannst Du sehr lange mit einem Mac leben.

    Joern
     
  19. 6699

    6699 New Member

    Zu der Frage der "Haltbarkeit" kann ich Dir sagen, dass ich hier an einem 5 Jahre alten Mac sitze, der nur zwischendurch mehr Arbeitsspeicher und eine G3-Karte spendiert bekam. Das Teil arbeitet in vielen Bereichen (z.B. Finder unter OS 9) schneller als mein PC an der Arbeit.
    Für die Bildbearbeitung ist so etwas natürlich nicht mehr der Brüller, Videoschnitt würde auch keinen Spaß mehr machen. (Daher habe ich auch noch einen G 4).
    Trotzdem zeigt sich eine ganz gute "Haltbarkeit" des Mac.
     
  20. charly68

    charly68 Gast

    ach je mit dem mac kannste lange leben. einschalten und los legen so muss es sein. wie zu alten amiga teiten.
    keine teiberjagt (ausser scanner-treiber für x), nix mit format c: wollen sie wirklich die platte putzen ?? kein billy system das einen ankotzt. halt einen schönen compi der fpür alles dankbar ist .-))
     

Diese Seite empfehlen