Lohnt sich US- Bestellung?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von volker, 3. Februar 2003.

  1. volker

    volker New Member

    Ich möchte mir das neue 20 er Display und einen neuen Powermac zulegen.
    Wenn man beim jetzigen Dollarkurs mit den Preisen in Amerika vergleicht, zahlen unsere " Freunde " drüben über 1000 Euro weniger für das selbe Gerät.
    Hat jemand Erfahrung mit solchen Importen?
    Gibt es zuverlässige Versender?

    Gibt es außer der Tastatur noch andere Probleme?

    Danke
     
  2. sevenm

    sevenm New Member

    schau mal in die suche!
     
  3. carter320

    carter320 New Member

    schon an die 16% einfuhrzoll gedacht ?
    ausserdem kommen auf die usa-preise noch mwst, da sie in den bundesstaat verschieden sind werden sie nicht angegeben.
    unterm strich bleibt nix übrig&

    &ausserdem unterstütze den dt. Konsum du & :)
     
  4. sevenm

    sevenm New Member

  5. spock

    spock New Member

    - bei Kauf über´s Internet fällt in USA keine weitere Steuer an, die sog. "Sales-Tax" gibt es nur im Laden;

    bei Einfuhr nach Deutschland fällt die "Einfuhrumsatzsteuer in jedem Falle an, entspricht der MwSt.

    ob ein Zoll anfällt, hängt vom Produkt ab, für Komponenten wie z.B. eine Grafikkarte wird kein Zoll erhoben (habe ich selber getestet);

    bei kompletten Systemen ist das sicherlich anders - ggf. rufst Du einfach mal beim Zoll an, es gibt dort eine Info-Tel.Nr. (z.B. in Frankfurt), die Auskunft von dort ist zuverlässig;
     
  6. Lordy

    Lordy New Member

    Hey,

    nur mal so ne blöde idee, kenn mich da nicht so gut aus, also bitte bessert mich aus wenn ich was flasches schreibe.

    Angenomme bekannte aus der USA kaufen Online ein Powerbook, und schicken mir das "als Geschänk", auf ein Geschänk würde doch kein Zoll/Steuer anfallen, oder? Dann müste ich nur die Bank(überweißungs)gebühren und die Versandkosten auf den US-Store Preis draufzahlen. Und ich denke die Versandkosten dürften sich bei einen Powerbook in grenzen halten.

    US-Netzteil, Granatie, und Tastatur-Layout lassen wir jetzt mal unbeachtet.

    Gruss,
    chris
     
  7. raketenkopf

    raketenkopf New Member

    aber sicher doch....alles was jünger als ein jahr is muss versteuert werden......

    auch wenn dein verwanter drüben wohnt und das ding mitbringt muss er es eigentlich versteuern undbekommt dann bei der rückreise die steuer zurück...so müsste es mit allen geräten gehen....hält sich aber keiner dran weil das zu umständlich wäre jedes notebook das von deutschland nach usa reist zu verzollen....

    aber irgendwie kann man bestimmt im applestore in usa auch ne deutsche tastatur bekommen...muss man mal fragen.....und im gepäck interessierts keine sau....wenn du net grad die rechnung und den karton mithasch....aber denke an die garantie...90 tage in den usa gegen 2 jahre in europa...das is n argument find ich....und versuch mal nach 80 tagen ein schwarz eingeführten rechner als garantiefall zu bezeichnen...die pfeifen dich aus bei apple
     
  8. Lordy

    Lordy New Member

    Wie gesagt, mal von Granatie, Netzteil und Tastatur abgesehen. Aber was für mich neu ist, ist das in der usa nur 90 Tage Granatie sind.

    chris
     

Diese Seite empfehlen