LookingGlass3dDesktop

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von javaklaus, 30. September 2004.

  1. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

  2. Singer

    Singer Active Member

    Diese Demonstration ist ja schon relativ alt; anderthalb Jahre, schätze ich mal. Versuche mit einem dreidimensionalen Finder gibt's auch schon länger, schau Dir z. B. mal das hier an:

    http://www.apple.com/downloads/macosx/system_disk_utilities/3dosx.html

    Mir ist noch nicht klar, was mir das bringen würde:

    Der Desktop ist ja eine Analogie (m)eines Schreibtischs, und darauf werden die Ordner, Dokumente, Werkzeuge ja eigentlich auch zweidimensional angeordnet, nämlich auf der Ebene der Tischfläche. Schließlich kann ich irgendwelche Akten nicht einfach mal eben in die Luft hinein ablegen.

    Ich finde, der Finder hat bereits eine dritte Dimension, nämlich in der Tiefe der Ordnerstruktur; die kommt dann sozusagen einem Rollkontainer oder dem Aktenschrank/-regal gleich.
     
  3. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    'Die Datei existiert nicht'-sagt mir dein Link.
    Klar-wir haben exposè Quartz pipapo und ich vermisse prinzipiell
    auch "Nichts" auf dem Desktop.
    Das neue Tiger-Suchsystem etc. bringt in Bezug auf
    die Bedienbarkeit eines OS sicher mehr.Aber das muss ja nicht konkurrieren.Warum existiert die Datei nicht mehr?Hat Apple da etwa schon was geplant bzgl. 3D-Integration für Tiger?!
    Klar-für Linux ist die Innovation LookingGlass mit wow Effekt sicher grösser,denn dort sieht der Desktop noch relativ veraltet,wenn auch bunt , aus.
    Aber Longhorn plant Ähnliches und ich denke, Apple wird zumindest diese Möglichkeit nicht ignorieren.
     
  4. artvandeley

    artvandeley New Member

    Ich find´s ganz interessant. Die Diskussion um den 3D-Finder war ja schon ´97 unterwegs.Seitdem aber nie wirklich existent.

    Trotzdem denk ich, das wir´s so oder so bekommen werden. Normal gibt´s schon und die Firmen sind auf neue Präsentationsformen angewiesen. Ob wir´s nun brauchen oder nicht...kann letztendlich ja (hoffentlich) dann jeder selbst entscheiden, ob er´s so machen will oder nicht. Ich persönlich könnte mir das ganz gut vorstellen und ich könnte das Chaos auf meinem Desktop im Look meines Arbeitszimmerchaos aufwerten.
     
  5. Singer

    Singer Active Member

    Wenn ich den link da oben in meinem posting anklicke, komme ich auf die entsprechende site; bei mir funzt er.

    Hier ein screenshot für die erste Neugierde:
     
  6. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    ja ja-der Link funzt-aber der download nicht.
    Projekt von macwarriors eingestellt?
     
  7. tasker

    tasker New Member

  8. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Ah ja-danke--geil-funktioniert.
    Da hatte ich mal die Faulheit walten lassen, selbst bei macwarriors nachzuschau'n.
    O.K:erster Eindruck:
    KLAr-betaVersion-aber:eher langsam(habe G5) und eine Verschlechterung der Übersicht.
    Sieht natürlich Klasse aus-aber wirkt auf mich bisher eher verwirrend statt ordnend.DAss es aber funktioniert ist sicher anerkennenswert.
    Looking Glass geht einen Schritt weiter:
    Ganze Fenster(z.Zt. zB. Mozilla) können um ihre Achse gedreht werden-auf der Rückseite der Fenster ist ein Notiz-Eingabefeld.
    Dann lassen sich die Fenster statt z.B im Dock oder per exposè
    "seitlich-räumlich" auf dem Desktop positionieren.
    Es muss aber der WindowManagerCode bisheriger 2D-apps umgeschrieben werden.Sun entwickelt dazu derzeit ein Konvertierungstool.
    Ganz schön gewagt.
    Man kann wohl jetzt schon eigene apps in Java3D für lookingGlass entwickeln.
    Was denkt da wohl ein mac-javaEntwickler?
    Rüber damit nach OS X , wenn es denn schon unter Linux läuft.
    Das ist aber auch beta und ich kenne bis dato nur das Demo-Video.Wahrscheinlich wird uns aber irgendwann Apple eine native 3D-Umgebung bescheren, wenn sich dieses look&feel durchsetzt.
     

Diese Seite empfehlen