Lüfter im Mac mini regelt nicht hoch

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von alphadelta, 23. Februar 2012.

  1. alphadelta

    alphadelta New Member

    Hallo,

    die Temperatur der CPU 1 meines Mac mini 2011 wird zur Zeit von 79° C bis 84° C angezeigt (über iStat Menus), der Lüfter läuft aber nur mit etwa 1.800 Umdrehungen. Habe gelesen, dass der Mac mini einen geregelten Lüfter haben soll, doch davon merke ich nichts. Vor ein paar Tagen war die Höchsttemperatur bei über 90° C und der Lüfter kam nicht auf Touren. Ist das normal?

    Wäre schön, wenn mir jemand helfen kann.
     
  2. maclin

    maclin New Member

    Bei meinem MacMini hatte ich das auch des öfteren beobachtet.
    Die Rechenleistung nahm damit ab. Beobachtet zum Bsp. beim Film anschauen. Es kam zu Stockungen.

    Mit dem Tool smcFanControl stelle ich mir die Lüfterdrehzahl hoch bevor ich mit rechenintensive Leistungen anfange. Der Mini bleibt kühl und die Leistung stimmt.
    Vorteil von diesem Tool ist, dass die Hauptkontrolle für die Kühlung beim Rechner verbleibt. D.h., sollte mehr Lüfterdrehzahl seitens des Minis gefordert werden, geschieht dies auch.
    Möchte man wieder mit einem ruhigeren Rechner arbeiten, stellt man die Drehzahl wieder herab. Ist die Automatik aber doch für eine höhere Drehzahl, geschieht dies auch.
     
  3. alphadelta

    alphadelta New Member

    Das Tool smcFanControl habe ich auch testweise eingesetzt, doch auch dann bleibt die Lüftergeschwindigkeit immer konstant, so als ob der Rechner keine Kontrolle über die Drehzahl übernimmt und selbst hochregelt. Und das ist es, was mich irritiert.
     
  4. maclin

    maclin New Member

    Wie darf man das verstehen?
    - Du veränderst die Einstellung für die Lüfterdrehzahl in smcFanControl, aber der Lüfter dreht trotzdem nicht schneller?
    - Oder du veränderst die Drehzahl in smcFanControl, der Lüfter dreht nun nach der eingestellten Drehzahl, aber du bist der Meinung, dass der MacMini selbständig die Drehzahl weiter hoch setzen müsste?
     
  5. alphadelta

    alphadelta New Member

    Deine zweite Vermutung trifft zu. Die Lüfterdrehzahl habe ich etwas erhöht, die Temperatur steigt irgendwann, nicht aber die Lüftergeschwindigkeit.

    Kann es sein, dass die Automatik des Rechners irgendwo in den Tiefen des Betriebssystems ausgeschaltet ist?
     
  6. maclin

    maclin New Member

    Der MacMini soll als sehr leiser Rechner gelten. Lüfter machen aber Krach. Das möchte der Kunde i.d.R. nicht hören.

    Die Lüfterdrehzahl müsste sich ändern. Minimal zwar, aber müsste sich automatisch ändern. Ich sag mal so: Normalerweise dreht der Lüfter 1500 1/min. Die Belastung steigt. Es dauert lange, aber die Lüfterdrehzahl wird langsam angepasst. Könnte z.B. 1650 1/min sein. Da das für die Belastung nicht passt, steigt die Temperatur weiter an.
    So habe ich das bei meinem MacMini beobachten können.

    Da sich die Drehzahl bei mir ändert, gehe ich davon aus, dass die Kontrolle funktioniert.
    Ich befürchte, dass der Hersteller aber mehr Wert auf einen leisen Rechner legt.
    Und das ist der Grund, warum ich mit dem Tool die Drehzahl lieber selbst nach oben anpasse. Ich weiß die mögliche Belastung oder beobachte die Temperatur und passe die Drehzahl an. So stelle ich sie auf 3000 bis 3500 1/min wenn ich Videos sehen möchte.
    Die Temperatur verhält sich passend. Es rauscht dann halt im Hintergrund.
     
  7. alphadelta

    alphadelta New Member

    Gerade das passiert bei meinem mini nicht. Schon bevor ich smcFanControl eingesetzt habe, drehte der Lüfter mit etwa 1.800 Umdrehungen, was sich auch bei 90° C nicht änderte. Daher meine Frage, ob das normal sei oder irgendwo im Betriebssystem die Automatik deaktiviert ist. Ohne manuelle Einstellung über smcFanControl erhöht sch die Lüfterdrehzahl nicht, egal wie heiß es im Mac wird.
     

Diese Seite empfehlen