Mac-Antiquitäten für Umme

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von VintageMac, 1. Juli 2004.

  1. VintageMac

    VintageMac New Member

    Hallo,
    wie man an meinem ersten Thread hier ja schon gemerkt haben dürfte, habe ich ein Faible für nun, äh, anachronistische Informationstechnik. Jeder, der sich auf für so etwas interessiert, darf hier gerne weiterlesen, alle andere dürfte es wohl eher weniger interessieren. ;)

    Will man etwa so einen knubbeligen Würfelmac haben, so denkt man sicher zuerst an Ebay. Kann man bequem von daheim aus durchsuchen, kostet aber, natürlich Geld. Wenn man etwas mehr Zeit, dafür aber kein Geld investieren will, dann habe ich folgenden Tipp:

    Ich habe meine beiden alten Macs für umme von der Uni gekriegt, denn die Teile waren abgeschrieben. Dann heißt es meist, daß sie irgendwo hingestellt werden, mit dem Vermerk: "Was in zwei Wochen noch hier steht, wird weggeschmissen." So bin ich an meinen Mac Plus mit externe SCSI Platte gekommen. Ebenfalls an den Centris AV mit einem SCSI Scanner. Ein Kumpel hat einen alten Powermac mit DIN A4 Bildschirm abgestaubt.
    Lediglich eine Maus und eine alte Tastatur mußte ich von der Macintosh Beratung unseres CIP-Pools (Computerarbeitsräume) besorgen. Auch kein Problem, da gibt es einige Mac-Fans. Einfach lieb fragen und sagen, daß man alte 68k-Kisten vor dem Verschrotten bewahrt hat und ob die fehlenden Teile noch irgendwo rumliegen. Der überaus nette Herr in unserem CIP Pool bekam dann ein verständnisvolles Lächeln auf die Lippen und schenkte mir die Teile . Lediglich für die Maus, die ich einige Zeit vor dem Keybard abgestaubt habe, habe ich es mir nicht nehmen lassen, einen Euro in die Kaffeekasse zu spenden.
    Und was da noch an Zeug rumstand! Ein riesiger Farbdrucker mit Farbbändern (von denen auch noch einige da waren), Laserdrucker usw. usf. Leider hatte ich für diese Teile nun wirklich keinen Platz mehr und man will ja nicht zu gierig sein. ;)
    Vielleicht ist dieser Hinweis ja für den einen oder anderen Sammler hilfreich.

    Mit antiquarischen Grüßen
    Carsten
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Laserdrucker 12/640 ebenda ;)
     
  3. morty

    morty New Member

    schön wärs, bei uns in der FH haben sie nicht einen einzigen Apple stehen und werden sie auch nicht, die sind zu langsam und teuer ...

    in welcher uni ist das denn der fall, wo man soetwas abstauben kann ?

    ciao, morty
     
  4. VintageMac

    VintageMac New Member

    Ja, der Witz an der Sache ist der, daß die Unis das alte Zeug gar nicht verkaufen *dürfen*. Die sind dann nur froh, wenn ihnen jemand die Entsorgung abnimmt... Und die Ausstattung der Geräte ist häufig ganz gut. Esthernet Adapter gibts oft auch gleich dazu, denn zumindest hier an der Uni hängt praktisch jeder Rechner am Netz.
    Manchmal werden auch "defekte" Geräte abgeschrieben und verschenkt, weil man sich gar nicht die Mühe macht, sie reparieren oder checken zu lassen. Ein Freund hat einen fetten Laserdrucker abgestaubt, der "kaputt" war. Zuhause hat sich rausgestellt, daß lediglich ein Tonerklumpen irgendwo drin klebte, der sich ohne weiteres beseitigen ließ. Was für eine Verschwendung!

    Gruß,
    Carsten
     
  5. VintageMac

    VintageMac New Member


    Naja, bei manchen Lehrstühlen wurden sie halt aus Gründen der persönlichen Vorliebe angeschafft oder einfach da, wo der Einsatz sinnvoll war. In einem unserer CIP-Pools gibt es einen DTP Arbeitsraum. Der steht (oder stand, war ewig nicht mehr drin) voller Äpfelchen.

    Uni des Saarlandes, Saarbrücken
     
  6. morty

    morty New Member

    dann suche mir doch bitte nen farblaser heraus, ich zahle gerne den versand und so, hier in Bochum gibt es da nix abzustauben , leider

    in der EDV Abteilung FB Architektur WILL sich gar keiner mit MAC auseinandersetzen, jetzt sind aber einige neue Profs da, die ausschließlich damit arbeiten und jetzt fluchen sie herum, und einige andere profs werden JETZT auch aufmerksam ... ist halt wie immer
     
  7. VintageMac

    VintageMac New Member

    Hm, ich fürchte Farblaser habe ich bisher noch keine gesehen. Wenn mir einer ins Auge springt (und ich ihn nicht gerade selbst gebrauchen kann ;) ) sag ich gerne Bescheid. Mußt halt nur damit leben, daß es nicht gerade der neueste sein wird, denn die Dinger müssen ja hinreichend alt sein um abgeschrieben zu sein.

    Gruß,
    Cars
     
  8. ihans

    ihans New Member

    Hier genau das gleiche(uni rosotock) Habe einen Se 40 und noch viel besser 7200/90 mit Sonnet 400mhz G3 Karte+ Personal Laser Writer bekommen! Das wäre einfach so auf den Müll gekommen!
     
  9. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Wie verkaufen gerade 9 iMacs über eBay. War zwar ein ziemlicher Akt das ganze über die Aussonderungsstelle der Uni hinzubekommen, aber letztendlich hat es geklappt. Die Rechner standen seit Oktober letzten Jahres im Abstellraum, da uns ein CIP Pool "geklaut" wurde. Der normale Weg wäre gewesen: Aussonderungsantrag stellen, und dann entweder wegschmeißen, wenn kaputt oder eine hausinterne Ausschreibung machen, wo dann Gebote in verschlossenen Briefumschlägen abgegeben werden müssen. So einfach an die Studenten rausgeben geht nicht, und ein Gerät kaputt zu deklarieren und dann für einen kleinen Obulus in die Kaffeekasse an die Studis abzugeben geht schon gar nicht, da versteht die Verwaltung hier keinen Spaß. Das führt dazu, dass viele Kisten einfach so lange rumstehen, bis sie nur noch Elektroschrott sind und dann dann entsorgt werden, was teilweise sehr schade ist (Hier stehen noch einige Next Stations und noch ältere Suns herum), andererseits aber auch zu verstehen ist, da der Aufwand für den offiziellen Verkauf die Sache oft nicht wert ist. Daher bin ich ganz froh, dass das jetzt mit dem Verkauf über eBay geklappt hat. Wir haben einfach einen örtlichen eBay Reseller beauftragt, der sich um den ganzen Kram kümmert. Wer also noch einen originalverpackten iMac G3 333MHz sucht sollte mal bei eBay vorbeischauen ;)

    Friedhelm
     
  10. VintageMac

    VintageMac New Member

    @hofmeyer:
    Nun, ich will Dir da nicht wiedersprechen, denn Du scheinst da wohl die Insider-Perpektive zu haben. Ich habe es nach bestem Gewissen so beschrieben wie es hier gelaufen ist. Das war alles offiziell und nicht irgendwie gemauschelt. Das kann aber auch daran gelegen haben, daß die Rechner, um die es geht, von den meisten Leuten wohl wirklich, wie Du so schön sagtest, als "Elektroschrott" bezeichnet werden würden.
    Die von Dir erwähnten iMacs würde ich noch nicht so einstufen.
    Oder liegt es an unterschiedlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen, wegen unterschiedlichen Bundesländern? Keine Ahnung.
    Zusammenfassend kann man wohl sagen, daß Uni auf jeden Fall ein schöner Hort für "vintage hardware" sind, man im Zweifelsfalls aber immer individuell nachfragen muß.

    Gruß,
    Carsten
     
  11. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    falls bei dem ganzen Hin und Her ein Disketten Laufwerk für meinen SE übrig bleibt: an mich bitte.

    (Nein den geb ich nicht her ;))
     
  12. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Achte darauf, dass es ein SuperDrive ist.
    :)

    Kein Witz, die von Sony stammenden Disk Drives hießen so, weil sie 400 kB, 800 kB und 1,44 MB-Disketten lesen konnten.
     
  13. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    @hofmeyer:

    was passiert denn mit den next stations??
    ich nehme sie gerne.....

    gruss
     
  14. petrus

    petrus New Member

    ...so einen netten MacPlus würde ich auch recht gerne wieder haben - war mein erster Mac, habe ihn dann ihm Rahmen von Erneuerungen verkauft. Mit dem Alter wird man manchmal doch etwas sentimetal ...

    ... vielleicht weiss ja jemand von Euch so ein nettes Teil !

    Grüsse
     
  15. VintageMac

    VintageMac New Member

    Hallo,
    wie man an meinem ersten Thread hier ja schon gemerkt haben dürfte, habe ich ein Faible für nun, äh, anachronistische Informationstechnik. Jeder, der sich auf für so etwas interessiert, darf hier gerne weiterlesen, alle andere dürfte es wohl eher weniger interessieren. ;)

    Will man etwa so einen knubbeligen Würfelmac haben, so denkt man sicher zuerst an Ebay. Kann man bequem von daheim aus durchsuchen, kostet aber, natürlich Geld. Wenn man etwas mehr Zeit, dafür aber kein Geld investieren will, dann habe ich folgenden Tipp:

    Ich habe meine beiden alten Macs für umme von der Uni gekriegt, denn die Teile waren abgeschrieben. Dann heißt es meist, daß sie irgendwo hingestellt werden, mit dem Vermerk: "Was in zwei Wochen noch hier steht, wird weggeschmissen." So bin ich an meinen Mac Plus mit externe SCSI Platte gekommen. Ebenfalls an den Centris AV mit einem SCSI Scanner. Ein Kumpel hat einen alten Powermac mit DIN A4 Bildschirm abgestaubt.
    Lediglich eine Maus und eine alte Tastatur mußte ich von der Macintosh Beratung unseres CIP-Pools (Computerarbeitsräume) besorgen. Auch kein Problem, da gibt es einige Mac-Fans. Einfach lieb fragen und sagen, daß man alte 68k-Kisten vor dem Verschrotten bewahrt hat und ob die fehlenden Teile noch irgendwo rumliegen. Der überaus nette Herr in unserem CIP Pool bekam dann ein verständnisvolles Lächeln auf die Lippen und schenkte mir die Teile . Lediglich für die Maus, die ich einige Zeit vor dem Keybard abgestaubt habe, habe ich es mir nicht nehmen lassen, einen Euro in die Kaffeekasse zu spenden.
    Und was da noch an Zeug rumstand! Ein riesiger Farbdrucker mit Farbbändern (von denen auch noch einige da waren), Laserdrucker usw. usf. Leider hatte ich für diese Teile nun wirklich keinen Platz mehr und man will ja nicht zu gierig sein. ;)
    Vielleicht ist dieser Hinweis ja für den einen oder anderen Sammler hilfreich.

    Mit antiquarischen Grüßen
    Carsten
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Laserdrucker 12/640 ebenda ;)
     
  17. morty

    morty New Member

    schön wärs, bei uns in der FH haben sie nicht einen einzigen Apple stehen und werden sie auch nicht, die sind zu langsam und teuer ...

    in welcher uni ist das denn der fall, wo man soetwas abstauben kann ?

    ciao, morty
     
  18. VintageMac

    VintageMac New Member

    Ja, der Witz an der Sache ist der, daß die Unis das alte Zeug gar nicht verkaufen *dürfen*. Die sind dann nur froh, wenn ihnen jemand die Entsorgung abnimmt... Und die Ausstattung der Geräte ist häufig ganz gut. Esthernet Adapter gibts oft auch gleich dazu, denn zumindest hier an der Uni hängt praktisch jeder Rechner am Netz.
    Manchmal werden auch "defekte" Geräte abgeschrieben und verschenkt, weil man sich gar nicht die Mühe macht, sie reparieren oder checken zu lassen. Ein Freund hat einen fetten Laserdrucker abgestaubt, der "kaputt" war. Zuhause hat sich rausgestellt, daß lediglich ein Tonerklumpen irgendwo drin klebte, der sich ohne weiteres beseitigen ließ. Was für eine Verschwendung!

    Gruß,
    Carsten
     
  19. VintageMac

    VintageMac New Member


    Naja, bei manchen Lehrstühlen wurden sie halt aus Gründen der persönlichen Vorliebe angeschafft oder einfach da, wo der Einsatz sinnvoll war. In einem unserer CIP-Pools gibt es einen DTP Arbeitsraum. Der steht (oder stand, war ewig nicht mehr drin) voller Äpfelchen.

    Uni des Saarlandes, Saarbrücken
     
  20. morty

    morty New Member

    dann suche mir doch bitte nen farblaser heraus, ich zahle gerne den versand und so, hier in Bochum gibt es da nix abzustauben , leider

    in der EDV Abteilung FB Architektur WILL sich gar keiner mit MAC auseinandersetzen, jetzt sind aber einige neue Profs da, die ausschließlich damit arbeiten und jetzt fluchen sie herum, und einige andere profs werden JETZT auch aufmerksam ... ist halt wie immer
     

Diese Seite empfehlen