Mac auf Laptop

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von Kallexxx, 14. Januar 2011.

  1. Kallexxx

    Kallexxx New Member

    Hallo
    ich bin Neuling und benötige deshalb sicherlich etwas detaillierte Hilfe.
    Habe auf meinem Acer Aspire 8930 mal SnowLeo10.6 draufgemacht - läuft soweit auch zufriedenstellend...bootet aber nur mittels Boot-CD.
    Wenn ich nun Chameleon draufspiele mit der fakes.text oder wie das heißt bootet es zwar richtig über HDD mit auswahlmenü, ich habe aber eine total falsche Grafik-Auflösung, meine Maus und Tastatur sowie Internet gehen nicht mehr...u.s.w.
    Boote ich aber über CD ist das soweit ok, nur Brenner brennt nicht(CD lesen ja, brennen nein)
    Wenn ich dann aus dem Menü heraus Update auf 10.6.6 wird mein IPhone nicht mehr erkannt....
    ein Kollege sagte mir das liegt daran, dass die Kernel wohl von der Boot genommen wird - keine Ahnung

    wer kann mir helfen?
    Danke
    Kalle
     
  2. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Wirf doch den Kernel einfach aus dem Boot.
     
  3. dimoe

    dimoe New Member

    ich hab einen Mac, ich weiß gar nicht wovon Du sprichst!

    Vielleicht guckst Du lieber in einem Hack(intosh)-Forum.
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Seid doch nicht immer so gemein zu einem "Frischling".

    Informationen über solche Chimären finden sich zum Beispiel hier

    Christian
     
  5. dimoe

    dimoe New Member

    Christian,
    zu Frischlingen bin ich doch immer nett!

    Hier wurden aber Fragen gestellt, die kein Mac-Besitzer beantworten kann, sondern nur PC-Besitzer, die das "einfache" Mac-System haben wollen, sich aber nicht durchringen können, auch die passende Hardware zu benutzen.

    In meinem Mac kann ich allerdings auch nicht brennen, wenn ich von der System-DVD starte...

    "Chameleon" und "fakes.text" habe ich in den 15 Jahren am Mac noch nicht gebraucht (in 10 Jahren am PC aber auch noch nicht)
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Stimmt eigentlich...

    So würd ich das jetzt aber nicht sagen.

    Irgendwann muss ich wohl mal meinen Mitschlepp-Rechner - derzeit ein MacBook 2 GHz - ersetzen (hoffentlich noch lange nicht, aber irgendwann wird es so weit sein). Wenn ich es heute ersetzen müsste, hätte ich mit Apple ein Problem.

    Da gibt es die geniale Erfindung des "kombinierten Ton-Eingang/Ausgang", nur damit Apple noch mal 30 Cents sparen kann. Das ist beim Macbook und beim Macbook Pro 13" so. Versuche mal, da eine Sprechgarnitur für z.B. Skype anzuschliessen...

    Das aktuelle Macbook hat keinen Firewire-Anschluss. Was mach ich mit meinen externen Festplatten? Müsste ich mir ein 13" MacBook Pro kaufen dafür.

    Aber wegen des ersten Mangels (Ton-Eingang/Ausgang) geht das 13" Macbook Pro auch nicht - also muss es ein 15" Macbook Pro sein. Das wiegt aber 500 g mehr, und passt auch nicht mehr in meinen Rucksack.

    Zu deutsch: Apple's Design-Abteilung hat nichts, was für mich passt (oder sind meine Ansprüche so exotisch?). Ich hab mir deshalb auch schon überlegt, irgend einen PC-Schlepptop mit dem MacOS zu versehen. Das hat nichts damit zu tun, nicht die passende Hardware dazu kaufen zu wollen.

    Bloss: Wenn ich mir so anschaue, bei welchen Geräten dann irgendwas doch wieder nicht geht, dann müsste der Leidensdruck schon ziemlich hoch sein...

    Beste Grüsse, Christian.
     
  7. dimoe

    dimoe New Member

    Christian,
    ich habe auf meinem (inzwischen verschenktem) Gericom-Notebook mal MacOS 10.4 zum laufen gebracht.

    Da gab es (legal? illegal?) Anleitungen und vorbereitete Installationen.
    Das ganze war aber eben nur mit genau den Anleitungen irgendwie hinzubekommen.
    Da hilft dann ein Forum von Leuten die die Probleme nicht haben/kennen nicht wirklich.

    Das MacOS war übrigens so quälend langsam, daß es nur für eine Woche auf dem Notebook geblieben ist.
    So schlecht ist Windows dann doch nicht, daß ich mir ein verhunztes MacOS antue!
    Bevor ich aber 20-30 Stunden benötige eine Software so hinzubiegen, daß es ein bißchen läuft und evtl. bei jedem Update wieder machen muß, spare ich lieber ein paar Monate Geld.

    Ich konnte mir jahrelang kein Macbook leisten, am Ende mußte es dann eins mit Firewire und nicht spiegelndem Bildschirm werden.

    Da Apple inzwischen oft die gleiche Hardware benutzt wie andere Computerhersteller, gibt es ja "PCs" auf denen MacOS sehr gut läuft, dann muß man sich aber eben auch an die richtigen "Fachleute" halten.

    PearPC oder Efi-X finde ich in diesem Zusammenhang spannend
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich verwende für Skype ein USB-Headset von Logitech. Funktioniert sehr gut, kann ich nur weiterempfehlen. BlueTooth geht auch, ist aber etwas teurer.

    Das ist tatsächlich ein Problem, das du aber mit einem Windows-NoteBook auch haben wirst. Leider ist es wohl so, dass FireWire über kurz oder lang endgültig in der Versenkung verschwinden wird. Liegt aber weniger an Apple sondern am immer dünner werdenden Angebot von FW-Geräten auf dem Markt.

    MACaerer
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das weiss ich wohl, dass es das gibt. Habe selber ein "Microsoft Lifechat USB" - aber das ist so gross, das taugt nicht zum Mitnehmen. Und ich hab ein kleines aber feines, das eben "nur" zwei Klinkenstecker hat. Ich hatte mal einen guten (ja, guten!) SCSI-Scanner. Den konnte ich nicht mehr gebrauchen, als die SCSI-Unterstützung gekippt wurde. Und ich hab keinen Geldscheisser, um mir wegen eines neuen Computers gleich auch alle Zusatzgeräte und auch Programme neu zu kaufen.

    Das war auch schon früher mal meine Prognose. Und Apple gräbt fleissig mit am Grab für Firewire. Aber bei Dell kann ich bei beinahe jedem Schlepptop Firewire dazu bestellen, wenn ich das mag. Bei Apple geht das nun mal nicht. Die kriegen es ja nicht mal fertig, einen vernünftigen Kartensteckplatz für PCMCIA oder Express-Karten einzubauen, damit man so was nachrüsten könnte. Und was soll ich mit dem blöden Steckplatz für SD-Karten? Und warum gibts bei den Macbooks (mit oder ohne "Pro") kein eSATA?

    Und für einen Computer, der nicht alles hat was ich will, kann ich dann auch noch mehr bezahlen?

    Christian
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich gebe dir recht. Speziell bei eSATA komme ich etwas ins grübeln. Prinzipiell wurde eSATA platziert um eine Alternative zu FW800 zu haben (bis USB3 verfügbar ist). Nun ja, FireWire verschwindet schön langsam aber eSATA gibt es beim Mac immer noch nicht (außer beim MacPro als Nachrüstlösung). Dabei ließe sich das sowas von einfach realisieren, man braucht nicht mal einen separaten Controller. :frown::sleep:

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen