mac aus den usa

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von lixoo, 25. November 2007.

  1. lixoo

    lixoo New Member

    hat jemand erfahrungen mit einem mac computer, der in den usa gekauft wurde? bez. tastatur, stromstärke?

    vielen dank für eure tipps (es ginge um ein macbook pro...).

    lixoo
     
  2. Kar98

    Kar98 New Member

    Kannste mal genauer sagen, was du wissen möchtest?

    Mein amerikanischer Mac hat selbstverständlich eine US-englische Tastatur, und das Netzteil nimmt 100 bis 240 V, 50/60Hz und 2.5 A, liefert 18V Gleichstrom, hat aber am Steckdosen-Ende ebenso selbstverständlich einen amerikanischen Stecker.

    Amerikanische Steckdosen sehen so aus:

    [​IMG]

    Und das Keyboard:

    [​IMG]
     
  3. lixoo

    lixoo New Member

    mich nimmt es wunder, ob das probs gibt mit dem schreiben (die tastatur lässt sich ja auf zb. die schweiz umstellen, oder?). gibt es auch die möglichkeit, eine andere tastatur direkt in den usa zu ordern? adapter bräuchte es in dem fall ja auch für den stecker - ist das ein problem?
     
  4. Kar98

    Kar98 New Member

    Umstellen lässt die sich, sicher. Und auch das OS lässt sich in der von dir gewünschten Sprache installieren. Aber dann stimmen die Aufdrucke auf den Tasten nicht mehr mit dem Layout überein und das nervt.
    Deswegen ist meine Tastatur auf US-Extended eingestellt und alle Sonderzeichen wie z.B. Umlaute lassen sich ebenfalls problemlos erstellen.

    Spanisch gäbe es noch. :)

    Nö, gibts in jedem Radioshack oder anderen Elektro-Märkten.
     
  5. lixoo

    lixoo New Member

    danke. dass das layout nicht mit den effektiven buchstaben übereinstimmt, stört beim blindschreiben ja eh nicht gross....
     
  6. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Die Netzteile funktionieren auch hier. Du brauchst lediglich ein
    Netzkabel wie es teilweise an Elektrogeräten und Rasierapparaten dran ist.

    Gruß
     

    Anhänge:

  7. Kar98

    Kar98 New Member

    Das Gerät-Ende des Kabels sieht aber schon heftig anders aus als das, was bei mir in den Power-Ziegel geht.
     
  8. lixoo

    lixoo New Member

    will heissen???
     
  9. arnbas

    arnbas New Member

    Das bedeutet, dass bei jedem Mac der Stromanschluss ein anderer ist.
    Bei den MiniMacs liegt ein größerer weißer Klotz daneben, aus dem eben das entsprechende Kabel zur Steckdose rausgeht.
    Bei den Books ist es auch ein externes Netzteil.
    Bei den Towern und den iMacs ist es der gleiche Ausgang wie in Europa, und es reicht ein anderes Stromkabel mit dem entsprechenden Stecker reinzustecken.
     
  10. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du meinst, weil es schwarz ist oder was?

    Christian
     
  11. Kar98

    Kar98 New Member

    Nein, weil es drei Pole an jedem Ende hat.
     
  12. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Die Erdung ist bei Apple optional (der Aufsteck-Adapter, mit dem der MacBook-Klotz direkt in die Steckdose gesteckt wird, hat auch keine). Und es passt auch, also was solls?

    Christian
     
  13. GK 01

    GK 01 New Member

    Kann man sowas nicht einfach bei eBay, oder z.b. bei GRAVIS, nachkaufen? Oder wo es noch alles :apple: - Produkte gibt...
     
  14. nexfraxinus

    nexfraxinus New Member

    Du kannst in jedem Elektronik Fachhandel alles erwerben, was es braucht um US-Geräte in einem europäischen Haushalt zu betreiben. Spannungswandler, Steckaufsätze etc.
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Meine Mutter pflegte jeweils zu sagen: "Du kannst dir auch ein Klavier um den Bauch hängen!".

    Christian
     
  16. sanjian98

    sanjian98 New Member

    Na ja. Der klotz am Macbook ist ein extra Netzteil, das den Strom umwandelt. Ist so ein Netzteil im Imac bereits eingebaut, das ich nur ein anderes Kabel brauche? Hat hir jemand schon einen Imac aus den USA mit einem anderen Kabel an eine Deutsche Steckdose angeschlossen?
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Im ersten Beitrag stand nichts von einem iMac geschrieben, und jeder meiner Mit-Poster hat sich immer auf ein Macbook (mit oder ohne "pro") und dessen externes Netzteil bezogen.

    Schau halt nach, was auf dem Typenschild steht, ob der Spannungsbereich bis 230 Volt geht oder nur bis 120. Alternativ könntest du auch mal ein Datenblatt für einen solchen iMac bei Apple USA runterladen und sehen was dort über die Stromversorgung geschrieben steht.

    Christian
     
  18. kakue

    kakue New Member

    Hallo,

    das ist selbstverständlich kein Problem:
    - bei den mobilen macs kannst du einfach einen der deutschen Adapter nehmen (vom iBook, einem anderen mobilen Mac, einem word wide adapter kit von apple, oder von ebay)
    - für die stationären Macs benötigst Du ein passendes Kaltgerätekabel.
    Beim Mac Mini müsstest du m. E. ein Kabel in Deutschland/Schweiz separat ordern.

    andere Tastaturen haben die dort auch, aber bis auf die spanische selten vorrätig.

    Das Mac OS selbst ist multilingual, es ist weltweit das gleiche.
     
  19. Dualbooter

    Dualbooter New Member

    Ich hab seit 2 Jahren einen iMac 700 MHz aus dem USA laufen, es brauchte nur einen Adapter für den Stecker.
    Solltest zur Sicherheit aber kontrollieren im Datenblatt kontrollieren, ob das Teil auch für mitteleuropäische Spannungen ausgelegt ist.
     

Diese Seite empfehlen