Mac beschäftig sich selbst...?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Altermac50, 1. Februar 2007.

  1. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    in regelmäßigen Abständen lasse ich das Programm MacJanitor laufen, um allgemeine "Wartungsaufgaben" abzuarbeiten.
    Nun habe ich gesehen, daß auch nach beenden des Programms der Mac sich intensiv mit sich selbst beschäftigt.
    Bildschirmfoto Aktivitätsanzeige als Anlage.

    Kann jemand anhand der Namen sagen, was er da eigentlich macht ?

    Ich dachte immer, Maceigene Wartung läuft irgendwann nachts ? :confused:
     

    Anhänge:

  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wenn Du mit "er" Deinen Mac meinst, dann beschuldigst Du einen Unschuldigen :p

    Da ist ein Prozess namens "MacJanitorServer" der 99% der CPU-Kapazität zieht, wozu auch immer. Den würde ich killen und in Zukunft applefremde Systemwartungsprogramme nur noch sehr, sehr sparsam (oder gar nicht, mein Powerbook läuft seit 4 1/2 Jahren ohne sowas!) verwenden. Man braucht es nicht.

    Grüße, Maximilian
     
  3. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Genau!! :D :D
     
  4. Altermac50

    Altermac50 New Member


    Hallo Maximilian,

    habe mal die Beschreibung für MacJanitor herausgesucht :

    http://personalpages.tds.net/~brian_hill/macjanitor.html

    Da ich meinen Mac nachts ausschalte, dachte ich, man müßte ersatzweise
    am Tag etwas machen .

    Bin ich hier wieder mal der Einzige der das macht ? :cry:
     
  5. JuliaB

    JuliaB New Member

    Ich weiss nicht mehr, wo ich es herhabe, aber unter 10.4 ist das nicht mehr nötig, da werden die jobs, falls der Mac nachts nicht an ist, beim nächsten Ein- oder Ausschalten erledigt.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Nein nein, muss man nicht unbedingt. Und wenn, dann genügt es, im Terminal "sudo cron" einzugeben, dann werden die Aufräumjobs, die standardmässig nachts ausgeführt werden, sofort gestartet. Durch Aus- und wiedereinschalten des Rechners werden aber mindestens 50% dieser Arbeiten ohnehin jedesmal erledigt!

    Mein Rechner ist nachts auch immer aus und ich lasse diese Jobs nie laufen und alles funktioniert prächtig.

    Bestimmt nicht, man liest schliesslich immer wieder, wie wichtig diese "cronjobs" angeblich sein sollen, wobei das mit der Wichtigkeit immer weiter aufgebauscht wird, je mehr einer vom anderen abschreibt :p

    Grüße, Maximilian
     
  7. gschwieb

    gschwieb Member

    Zunächst einmal zeigt Dein Bildschirmfoto, dass Macjanitor nur im Emulationsmodus läuft, also beschäftigst Du damit Rosetta, was ja möglicherweise eine deutliche zustätzliche Belastung der CPU mit sich bringen könnte (ich selbst habe noch keinen Intel-Mac), so dass ich das nicht so recht testen kann. Auf meinem PM G5 beansprucht MacJanitor nur unbedeutend CPU-Kapazität und erscheint in der Aktivitätsanzeige nur mit dem Programmnamen (nicht mit dem Zusatz "Server"). Nach Beenden der aktiven Tätigkeit von MacJanitor (also das Programm habe ich testweise zunächst einmal noch nicht beendet) greift das Programm nicht mehr in erkennbarem Umfang auf die CPU (0 % CPU-Anteil).
    Im Übrigen nutze ich TigerCacheCleaner, der erheblich mehr kann und als Universal Binary vorliegt; allerdings umgerechnet (ohne das Bundle mit Renicer) rd. EUR 6,90 kostet.
    Näheres siehe hier:
    http://www.northernsoftworks.com/
     
  8. Altermac50

    Altermac50 New Member


    Danke auch für deinen Beitrag und den Link. Ja, Macjanitor werde ich wohl rauswerfen...ob ich dann noch ein anderes Programm installiere muß ich noch überlegen - die Meinungen gehen hier wie üblich weit auseinander... :teufel: :D
     
  9. pb_user

    pb_user New Member

    macjanitor macht absolut nichts (!) anderes als interne prozesse (hier cronjobs) von hand auszulösen. wenn das unter tiger nicht nötig ist, weil es sich beim “nächsten einschalten“ von selbst erledigt, ist es schön. unter panther war das noch nicht so, da ist/war es nützlich und sinnvoll, macjanitor oder yasu einzusetzen, wenn der rechner zu den cronjobzeiten ausgeschaltet ist/war. beide tools tun dem system - wie andere berüchtigte aufräumer - ansonsten nichts!
     

Diese Seite empfehlen