Mac betriebsstunden ablesen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mac_Tweaker, 18. Oktober 2004.

  1. Kann man das überhaupt? Möchte bei einem Gebrauchtgerät wissen wie lange das Gerät in Betrieb war.

    Gruss
     
  2. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Welcher Mac?

    Ich sag mal: Nö!
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ich auch: Nö.
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nönönö...
    gibt keinen Hardwarestundenzähler im Mac. Und softwareseitig wäre es Blödsinn, da spätestens nach Neuinstallation alles auf Null wäre.
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    TechTool kann das, aber die Betriebsstunden lassen sich auch resetten.
     
  6. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Spätestens nach HD-Wechsel hat auch TechTool Probleme...

    :party:
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

    :shake:
     
  8. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Also beim 8100er wurden die Betriebsstunden zuverlässig gezählt. Auch nach einem Festplattenwechsel.
     
  9. Geht's jetz mit Techtool oder nicht? :D

    Wenn ja, wie?

    grüsse
     
  10. sandretto

    sandretto Gast

    Es geht, funzt aber nur mit älteren Kisten. Die "Mandate Informationen", so heisst das, wurden im PRAM gehortet. Also einfaches PRAM-löschen, und weg waren die Betriebsstunden!

    Vielleicht hat Apple bei den aktuellen Modellen eine Möglichkeit die Betriebsstunden auszulesen, um Servicearbeiten durchzuführen, das aber wissentlich nicht dokumentiert.

    Mein iBook vom Sommer 2001 enthält keine "Mandate Informationen" mehr.
     
  11. sandretto

    sandretto Gast

    Für irgendetwas gibt es ja nichtflüchtige Speicher!
     
  12. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Sorry muß (gaaaanz laut) widersprechen. Die Betriebsstunden wurden nicht durch PRAM zappen gelöscht! Sonst hätte der 8100 ja 0 Betriebstunden gehabt (so oft wie ich das PRAM gezappt habe
    :) ) Die Betriebstunden wurden seit dem ersten Einschalten 1994 bis zur Rente 2001 korrekt gezählt.
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Das war aber bei meinem alten PMac 8500 ganz anders. Ein PRAM-Reset und schon war der Betriebsstundenzähler auf 0. Nur wenn man kurz zuvor mit TechTools das PRAM auf die Platte speicherte und nach dem Reset wieder einlas, zählte der Zähler weiter. Allerdings war der Reset auch dann überflüssig.:D
     
  14. sandretto

    sandretto Gast

    Wie gut steht hier noch zufällig ein PowerMac 5500 herum, aus dem Jahr 1997.

    TechTool 1.1.8 aufgerufen, Betriebsstunden = 188. PRAM gezappt mit Tastenkürzel Alt+Apfel+P+R, Betriebsstunden = 0 ;)

    @macster24
    Nicht so laut Junge, man hört dich in allen Katakomben schnattern.
     
  15. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    @sandretto

    Wohnst Du in einer Katakombe? Ich hab ja mittlerweile mitbekommen das Du andere Ansichten nur schwer erträgst.

    Wie auch immer. Du kannst gerne hier nach Amsterdam kommen und den 8100 entstauben und Dich selbst davon überzeugen (kannst die Kiste sogar haben :klimper: ).

    Warum er die Stunden behält weiß ich nicht (ist mir eigentlich auch schnurz egal), er macht es jedenfalls :tongue:

    Ach ja, ein PPC 5500 ist nicht unbedingt ein 8100er und 97 ist nicht 94:rolleyes:
     
  16. sandretto

    sandretto Gast

    Ich denke, es ist genau umgekehrt. Viele Leute ertragen es einfach nicht, wenn der "Zeigefinger" sie mal wieder korrigiert, im guten Sinne natürlich. Oder habt ihr schon mal von mir eine Rechnung bekommen?

    Du hättest ja hinweisend schreiben können, ohne gleich laut zu widersprechen, dass die Betriebsstunden auf deinem 8100er, nicht durch das PRAM-löschen auf Null gesetzt werden, falls das wirklich so ist.

    Ich weiss, mein Avatar wirkt leicht provozierend, eure Antworten auf meine Hilfe aber, noch viel, viel mehr.
     
  17. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Ne, ich hab kein Problem mit dem Zeigefinger, keine Sorge :D

    Fakt ist der Rechner hat Tausende an Arbeitsstunden auf dem Buckel (die, wie bereits gesagt auch angezeigt werden). Ich habe nie irgendwelche Tools zum PRAM Zap verwendet. Nur weiß ich genau das ich das fast alle 14 Tage gemacht habe.

    Hat denn keiner mehr irgendwo einen 8100er rumstehen?
     
  18. Ok es nervt... (der Zeigfinger irgendwie auch)

    Ok haben wir auch jemand hier der mit einer Aktuellen Maschine arbeitet und nicht mit pre-os 8.6 Geräten? :D
     
  19. sandretto

    sandretto Gast

    Das war schon immer so im Leben, die, die helfen wollen/können, auf denen hackt man noch herum, dafür geht man dann den Irren auf den Leim.
     
  20. MacS

    MacS Active Member

    Mein 8500er ist aber aus der gleichen Zeit (1996) und auch der macht das gleiche. Damals war sogar in den Tipps und Tricks von Macwelt der Speicherbereich im PRAM besschrieben, wenn man ihn mit TechTools speichert und im Hex-Editor ausliest.

    Ach ja, auch meine ersten Macs (LC und LCII) verhielten sich genau so. Warum also sollten sich andere Macs von damals anders verhalten, zumal es sicher ist, dass der Zähler den Stand im PRAM sichert. Wo sonst, denn sonst gibt's keinen gepufferten Speicher.
     

Diese Seite empfehlen