mac book und alter Internet-anschluss

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ljoggerst, 24. März 2008.

  1. ljoggerst

    ljoggerst New Member

    hi ihr,

    also ich hab mal ne frage:

    momentan habe ich noch nen normalen dsl-Anschluss (Teledat 430 Lan, T-Online) und möchte mir jetzt ein mac book zulegen. natürlich brauch ich da, dass ich auch im ganzen haus oder sonst wo *G* surfen kann ein neues (sorry ich kenn mich echt nicht aus ;-) ) modem mit
    w-lan? oder?
    könnt ihr mir bitte helfen, was für eines ich da brauch? oder genau was ich machen muss dass ich kabellos ins internet kann?

    hab da mal ein modem rausgesucht, weiß aber nciht ob das so das richtige ist:
    Speedport W100XR von T-Online

    HILFE ;-)

    Eure larissa
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Du solltest dir ein WLAN-Router kaufen! WLAN-Modems sind kastrierte Router, die die gleiche Hardware haben, aber die Firmware sperrt den Zugang von mehr als einem Client. Über das Thema WLAN-Router braucht man nicht viele Worte verlieren, gibt's wie Sand am Meer und tun's alle. Auch die Telekom beitet unter den Namen Speedports eine Reihe an. Du kannst aber auch in jedem Elektromarkt einen kaufen.

    Allen gemein ist, dass ein Router wie eine Telefonanlage arbeitet. Die Rechner, die per LAN (=Local Aera Network = Ethernetkabel), oder WLAN (=wireless LAN) am Router hängen, sind nun nicht mehr direkt mit dem Modem und dem Provider verbunden, sondern der Router baut nun die Verbindung zum Provider auf und verteilt die Daten an alle Clients in deinem lokalen Netzwerk (LAN/ WLAN). Daher muss bei der Konfiguration einiges geändert werden:

    1. An allen Clients muss PPPoE ausgeschaltet sein, DHCP bei TCP/IP auf ein!
    2. Mit dem Webbrowser den Router aufrufen (Adresse steht im Handbuch) und Schritt für Schritt den Internetzugang und die LAN/WLAN-Einstellungen vornehmen.
    3. Bei WLAN sind besondere Sicherheitsmaßnahmen zu beachten! Da du als Inhaber des Anschlusses auch für Straftaten, die über deinen Anschluss ausgeführt werden können, haftbar gemacht werden kannst, musst du es absichern. Dazu zählt vorallem Verschlüsselung (WPA oder WPA2, WEP ist viel zu unsicher!) und MAC-Adressenfilter. Dazu gibt sicherlich auch das Handbuch Hinweise, wie und wo auf dem Router das einzustellen ist! Für die erste Inbetriebnahme ist ein Ethernet-Kabel, also ohne WLAN, ganz hilfreich!
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Nein, die meine ich nicht. Die "richtigen" Router lauten Speedport 50x, 70x und 90x)

    Vorteil eines richtigen Routers: du kannst an dem gleichen Anschluss mehr als einen Rechner betreiben. Und auch Daten zwischen den Rechner hin- und herkopieren. Außerdem kann man an Drucker im Netz freigeben und von allen Clients aus drucken. Oder man hat einen netzwerkfähigen Drucker. Dann braucht der Rechner, an dem der freigegebene Drucker hängt, nicht eingeschaltet sein. Einige Router verfügen auch über eine USB-Schnittstelle, an dem man einen USB-Drucker im Netz allen zugänglich machen kann!
     
  4. ljoggerst

    ljoggerst New Member

    ok danke erstmal d.h. mit dem router speedport w502v wäre ein kabelloser und problemloser zugang zum internet möglich? und da kann ich dann mit meinem mac book sowie mit meinem ollen anderen pc ins internet..? ;-)

    LG
     
  5. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    wollte mich mal mit einer Frage anhängen :
    Habe ebenfalls DSL von T-com und ein "Teledat 301" in dem ich mein Ethernetkabel einstecke. Habe mir auch einen Router überlegt, scheue aber etwas den technischen Aufwand - weil es jetzt eben problemlos funktioniert :D

    Meine Frage also : kommt der Router hinter das "Teledat 301" oder anstatt diesem ?
     
  6. Lila55

    Lila55 New Member

    Der Router kommt dahinter, da das Teledat 301 nur ein Modem ist ohne Routerfunktion.

    Wenn du den Routerkauf überlegst, schau dir doch mal die Airport (Express oder Extreme, auch die älteren in der Bucht) an; die sind, zumindest was das Konfigurieren anbetrifft, sehr angenehm, eben "applelike" :)
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    An den DSL-Anschluss kommt erst das Modem und daran ein Router, aber nur dann, wenn der Router kein Modem integriert hat. Das ist aber, außer Apple AP-BaseStation /APX eher sehr selten und finde das auch nicht sehr elegant. Man hat dann 2 Steckernetzteile und mehr Kabel und möglicherweise auch einen höheren Stromverbrauch durch 2 Steckernetzteile.
     
  8. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    und danke für eure Antworten.

    Airport extreme macht seinem Namen auch im Preis alle Ehre - wobei - schaut man mal in ein paar verschiedenen Foren, so gehen die Meinungen weit auseinander... Selbst eingefleischte Mac user greifen da gerne zu Alternativen - und nicht nur des Preises wegen.
    Das Argument mit dem zweiten Netzanschluss kann ich nachvollziehen - sinnvoll wäre dann schon beides in einem Gerät zu haben.
     
  9. Lila55

    Lila55 New Member

    Ich nutze das Vorgängermodell der Extreme, das ich selbst vor einigen Jahren gebraucht gekauft habe, und hatte bisher noch nie Probleme damit. Dieses Modell ist aktuell bei ebay zwischen 30 und 60 Euro zu haben.
    Auch der Anschluss ans Modem bzw. die Konfiguration hat mich als technischen Laien nicht überstrapaziert ;) .
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen