Mac braucht ewig zum Starten...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hofmeyer, 2. April 2003.

  1. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Gerade ist mir mal wieder mein Rechner abgeschmiert. Ich hatte eigenlich nur den Mülleimer gelöscht und wollte die Aktion abbrechen, da ich noch mal genau nachschauen wollte, was denn im Papierkorb steckt, und dabei hat es erst den Finder zerschossen und nach kurzer Zeit in der ich versuchte, den Prozess geregelt neu zu starten, dann das ganze System. Also mußte ich den Rechner "hart" resetten und danach dauert das Hochfahren fast 10 Minuten! Das kann doch nicht wahr sein. Filesystemcheck in allen Ehren, aber das muß doch nicht sein. Ich kann mich gut erinnern, daß das nicht immer so war. Was mache ich dagegen? Neues Filesystem finde ich nicht so sexy, da das ja auf die Performance gehen soll, und mein iBook ist ja nicht gerade der Renner 8(

    Gnaaaa!!!! Jetzt geht das schon wieder los. Wollte gerade den Papierkorb löschen und schwupps, schon wieder hänger der Finder. Nur noch Safari läuft. So ein Scheiß! Langsam macht das keinen Spaß mehr.....

    Friedhelm
     
  2. Pelix

    Pelix New Member

    vielleicht mit apfel - alt - escape ageschmierten Programmen den letzten Tritt in's Nirvana geben?

    Du hast schon Recht mit der Startgeschwindigkeit von X nach einem reset...aber dafür ist die Startgeschwindigkeit nach normalem Ausschalten viel schnelle als unter OS9.

    Das Checken der Filesysteme kannst du nur mit miesen Tricks überlisten. Du müsstest ein Script schreiben, dass die Absturtz Prüf Datei beim starten löscht. Dann denkt der Rechner bei jedem Start, dass er ordentlich abgeschaltet wurde.

    SOLCHE METHODEN SIND ABER AUF GAR KEINEN FALL ZU EMPFEHLEN UND GARANTIEREN FÜR SCHWERWIEGENDE FEHLER!!!
     
  3. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @hofmeyer
    sowas passiert meistens wenn man seine festplatte zu voll gemacht hat.
    sollte das bei dir so sein,dann musste sehen das du die wieder frei bekommst.

    3 gig sind am besten.

    Gruss MACpenta
     
  4. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Ich komme teilweise nicht mal mehr mit apfel-alt-escape an die Prozesse ran, selbst einloggen per ssh von remote geht nicht. Das System hängt völlig. Daß so ein Filesystemcheck lange dauert kenne ich von anderen Linux/Unixkisten, und das es sinnvoll ist, weiß ich auch, aber so oft, wie mir der Rechner in letzter Zeit absemmelt nervt das schon. Ich hatte halt überlegt, ob mir ein journaling Filesystem da weiterhilft, aber das soll ja die Performance ausbremsen, außerdem läuft das bestimmt nicht mit meinem noch vorhandenen OS 9 auf der selben Platte zusammen.
     
  5. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Da sind noch 6 GB von meiner 30GB Platte frei. Das sollte also kein wirkliches Problem sein.

    Friedhelm
     
  6. Pelix

    Pelix New Member

    vielleicht mit apfel - alt - escape ageschmierten Programmen den letzten Tritt in's Nirvana geben?

    Du hast schon Recht mit der Startgeschwindigkeit von X nach einem reset...aber dafür ist die Startgeschwindigkeit nach normalem Ausschalten viel schnelle als unter OS9.

    Das Checken der Filesysteme kannst du nur mit miesen Tricks überlisten. Du müsstest ein Script schreiben, dass die Absturtz Prüf Datei beim starten löscht. Dann denkt der Rechner bei jedem Start, dass er ordentlich abgeschaltet wurde.

    SOLCHE METHODEN SIND ABER AUF GAR KEINEN FALL ZU EMPFEHLEN UND GARANTIEREN FÜR SCHWERWIEGENDE FEHLER!!!
     
  7. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @hofmeyer
    sowas passiert meistens wenn man seine festplatte zu voll gemacht hat.
    sollte das bei dir so sein,dann musste sehen das du die wieder frei bekommst.

    3 gig sind am besten.

    Gruss MACpenta
     
  8. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Ich komme teilweise nicht mal mehr mit apfel-alt-escape an die Prozesse ran, selbst einloggen per ssh von remote geht nicht. Das System hängt völlig. Daß so ein Filesystemcheck lange dauert kenne ich von anderen Linux/Unixkisten, und das es sinnvoll ist, weiß ich auch, aber so oft, wie mir der Rechner in letzter Zeit absemmelt nervt das schon. Ich hatte halt überlegt, ob mir ein journaling Filesystem da weiterhilft, aber das soll ja die Performance ausbremsen, außerdem läuft das bestimmt nicht mit meinem noch vorhandenen OS 9 auf der selben Platte zusammen.
     
  9. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Da sind noch 6 GB von meiner 30GB Platte frei. Das sollte also kein wirkliches Problem sein.

    Friedhelm
     

Diese Seite empfehlen