.mac eigentlich nicht für "uns"...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Thorsten, 18. Juli 2002.

  1. Thorsten

    Thorsten New Member

    Ich finde die $99,- für das, was mit ".mac" geboten wird nicht zu viel verlangt, und wollte meinen bestehenden iTools-Account "upgraden". Leider besitze ich keine Kredikarte, die ja ohnehin in Deutschland nicht sehr verbreitet sind, und kann so eben nicht "upgraden", weil die Bezahlung nur mit Kreditkarte akzeptiert wird. Also schrieb ich Apple Deutschland, um zu fregane, ob ich nicht anders bezahlen könnte, und bekam folgende Antwort.

    >>.Mac ist - wie schon die iTools zuvor - eine Dienstleistung primär für den US-Markt. Es ist derzeit nicht absehbar, ob .Mac auch außerhalb der USA angeboten werden wird. Es ist zwar möglich, auch von außerhalb der USA .Mac zu abonnieren (wie schon den iTools-Mac.com-Account), nur wird da in der Tat eine Kreditkarte vorausgesetzt.

    Grüsse aus Feldkirchen
    Frank Limbacher<<

    Wie man lesen kann, werden die Server von ".mac." wohl in den USA bleiben, und das Netz nicht nach Europa ausgedehnt. Komisch nur, daß der "Registrations-Server" alle Deutschen Bundesländer kennt. So gering kann Apples Interesse also auch irgendwie nicht sein. Hoffen wir das beste...

    Grüße,
    Thorsten
     
  2. Dradts

    Dradts New Member

    In der Beschreibung zu iCal steht auch drin, dass der Kalender einen unter Umständen auch Mobil an Termine erinnern kann. Also Handy oder Pager.
    Bin mir fast 100%ig sicher, dass das in Deutschland auch nicht funktionieren wird... obwohl ich das eine supercoole Funktion fände.
     
  3. Knoedelmeista

    Knoedelmeista New Member

    Webspace gibts billiger. Die Kalenderfunktion (inkl. Weiterleitung) gibts schon lange kostenlos bei Hotmail.
    Was revolutionäres kann ich an dem Konzept nicht erkennen.
     
  4. Chibi15

    Chibi15 New Member

    Es muss doch auch irgendeine Möglichkeit geben ohne Kreditkarte zu bezahlen - ich WÜRDE ja bezahlen...
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nein .Gibt es nicht.Ohne Kreditkarte ist man zum größten Teil im Internetcommerz aufgeschmissen.
     
  6. Chibi15

    Chibi15 New Member

    Ich dachte gehört zu haben, dass SJ gesagt hat, dass man bald im Apple Store eine "Box" mit einem Aktivierungscode kaufen kann...
     
  7. ughugh

    ughugh New Member

    Es ist zuviel verlangt, mach aber nix :)

    Das Konzept der "Nur-Kreditkarte" finde ich persönlich zum kotzen, aber kann es aus Apples Sicht nachvollziehen, Apple Apple macht roundabout 50-60% seines Umsatzes in den Staaten, und da scheinen ja selbst Stadtstreicher ihren Fusel mit Kreditkarte zu bezahlen ;)
     
  8. Chibi15

    Chibi15 New Member

    "Creating or upgrading an account with an activation key

    You can create a new account or upgrade an existing .Mac account with an activation key, a unique alphanumeric code that gives you credit towards the purchase of .Mac services.

    IMPORTANT: You must purchase an activation key through the Apple Store before creating or upgrading an account."

    Das heisst man braucht gar keine Kreditkarte? *hoff*
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich persönlich sehe es nicht ein, soviel geld für diese lösungen zu zahlen. webspace bekomme ich auch günstig von anderen providern. back-ups kann und will ich selber machen und die brenne ich entweder auf cd, speichere sie auf meinem zweiten mac oder meinem ipod oder lade sie auf einen webspace. jeder anwender kann das heutzutage ohne viel aufwand und ohne hohe kosten und vor allem schneller und individueller.
    für einen email-dienst möchte ich nicht bezahlen, es sei denn ich habe einen wirklich professionellen, wie ihn die macprofessionell als zugabe zum abo anbietet (wenn man interesse am abo hat, kriegt man da den imap-account mit sehr vielen funktionen dazu).
    virenschutz finde ich als macanwender doch eher zweifelhaft. habe unter os x bis jetzt keine probleme mit viren oder sicherheitslöchern gehabt, und vorhandene probleme in der systemsoftware wurden immer schnell gelöst.
    icards brauche ich mit sicherheit nicht.
    homepages kann ich mir auch schnell selber bauen, da hab ich volle kontrolle über gestaltung und code.
    die idisk hat mir bis jetzt nicht zugesagt, war oft zu langsam, unter systemen mit os 9 schrecklich und bremste den rechner.
    ich fand den imap-account bei mac.com immer gut, war sehr zufrieden damit. ich hab noch ein paar andere mail-adressen, aber endlich war ich mal soweit, daß die wichtigsten mails immer zur mac-adresse gekommen sind. das alles ist jetzt bald aus und vorbei.
    ich denke es werden auch nicht viele user auf so etwas umsteigen, denn wer macht seine back-ups mit dem internet? bei grösseren datenmengen ist das selbst über dsl eine qual. privatuser werden für diese dinge kein geld ausgeben wollen. bis jetzt finde ich keinen passenden bzw wirklich sinnvollen einsatzzweck, der die kosten rechtfertigen würde.
     
  10. apoc7

    apoc7 New Member

    Was habt ihr denn alle gegen Kreditkarten?
    ich finde EC-Karten zum Kotzen :)
     
  11. charly68

    charly68 Gast

    deutsche .mac site ist in arbeit. abwarten.
     
  12. Thorsten

    Thorsten New Member

    Woher weißt du denn das?
     
  13. Thorsten

    Thorsten New Member

    Was ich mit "schenken" so meinte, ist die Latte an i-Produkten (iDVD is ja eine nicht wirklich teure Ausnahme). Da ist es doch schon irgendwie verständlich, daß Apple versucht das Geld an anderer Stelle wieder rein zu bekommen. Daß ich mich auch ärgere, und wohl bleche, weil ich meine @mac.com-Adresse behalten möchte, halte ich ja gar nicht geheim. Aber lieber @mac.com als @hotmail.com oder @msn.com. Es liegt ja leider in unserer Hand. Ärgerlich ist wirklich die Sache mit dem kostenpflichtigen zusätzlichen e-mail-only account. Da muß man das Gefühl haben, Apple denkt, die Benutzer sind total bescheuert!
     

Diese Seite empfehlen