Mac findet keine WindowsRechner

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MrFloppy, 22. Juni 2004.

  1. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    Hallo,
    ich muss sagen, dass ich eigentlich bisher rein gar nichts mit Macs zu tun hatte (nur Win/Linux)... aber naja, nur soviel zur Vorwarnung.

    Wenn man irgendwo auf "gehe zu..." oder sowas geht, findet der Mac nur alle anderen Macs im Netz, die Windows-Rechner sind nicht (mehr) da. Da hat nämlich wer dran rumgefuscht. Hinzu kommt, dass ich jetzt gerade keinen Zugang zu dem Mac habe, da ich im Auftrag einer Person schreibe, die absolut gar keine Ahnung von diesen Dingen hat :party:

    Von einem anderen Mac im Netz werden alle Win-Rechner gefunden, dessen Einstellungen sind also alle ok.

    Zusätzlich ist noch ein Linux-Server im Netz, der zwar nicht in besagter Liste angezeigt wird, der aber über einen direkten Link ala smb://IP-Adresse/Freigabe angesprochen werden kann. Ob das mit den anderen PCs gehen würde, kann ich grad leider nicht testen. Vom PC aus kann man jedenfalls auch nicht auf dem Maczugreifen, aber Samba müsste ja eigentlich laufen, sonst würd das mit dem Server ja nicht gehen. :confused:

    Wäre echt super, wenn mir da jemand helfen kann, da ich in dieser Situatiuon echt absolut unbeholfen bin!
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem

    also das grundlegende Problem ist folgendes

    ich glaub das wird ein riesen Rätselraten, wenn "jemand" da "irgendwas" dran rumgepfuscht hat gibts ja nichtmal nen ansatzpunkt zur fehlersuche. kannst du vielleicht einschränken an was da rumgefuscht wurde?

    das kann so ziemlich alles sein. Von der Arbeitsgruppe bis zu den Subneteinstellungen.
    was unterscheidet denn die netzwerkeinstellungen des einen noch funktionierenden mac mit dem der anderen ?
     
  3. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    Hallo,
    ich muss sagen, dass ich eigentlich bisher rein gar nichts mit Macs zu tun hatte (nur Win/Linux)... aber naja, nur soviel zur Vorwarnung.

    Wenn man irgendwo auf "gehe zu..." oder sowas geht, findet der Mac nur alle anderen Macs im Netz, die Windows-Rechner sind nicht (mehr) da. Da hat nämlich wer dran rumgefuscht. Hinzu kommt, dass ich jetzt gerade keinen Zugang zu dem Mac habe, da ich im Auftrag einer Person schreibe, die absolut gar keine Ahnung von diesen Dingen hat :party:

    Von einem anderen Mac im Netz werden alle Win-Rechner gefunden, dessen Einstellungen sind also alle ok.

    Zusätzlich ist noch ein Linux-Server im Netz, der zwar nicht in besagter Liste angezeigt wird, der aber über einen direkten Link ala smb://IP-Adresse/Freigabe angesprochen werden kann. Ob das mit den anderen PCs gehen würde, kann ich grad leider nicht testen. Vom PC aus kann man jedenfalls auch nicht auf dem Maczugreifen, aber Samba müsste ja eigentlich laufen, sonst würd das mit dem Server ja nicht gehen. :confused:

    Wäre echt super, wenn mir da jemand helfen kann, da ich in dieser Situatiuon echt absolut unbeholfen bin!
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem

    also das grundlegende Problem ist folgendes

    ich glaub das wird ein riesen Rätselraten, wenn "jemand" da "irgendwas" dran rumgepfuscht hat gibts ja nichtmal nen ansatzpunkt zur fehlersuche. kannst du vielleicht einschränken an was da rumgefuscht wurde?

    das kann so ziemlich alles sein. Von der Arbeitsgruppe bis zu den Subneteinstellungen.
    was unterscheidet denn die netzwerkeinstellungen des einen noch funktionierenden mac mit dem der anderen ?
     
  5. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    Hallo,
    ich muss sagen, dass ich eigentlich bisher rein gar nichts mit Macs zu tun hatte (nur Win/Linux)... aber naja, nur soviel zur Vorwarnung.

    Wenn man irgendwo auf "gehe zu..." oder sowas geht, findet der Mac nur alle anderen Macs im Netz, die Windows-Rechner sind nicht (mehr) da. Da hat nämlich wer dran rumgefuscht. Hinzu kommt, dass ich jetzt gerade keinen Zugang zu dem Mac habe, da ich im Auftrag einer Person schreibe, die absolut gar keine Ahnung von diesen Dingen hat :party:

    Von einem anderen Mac im Netz werden alle Win-Rechner gefunden, dessen Einstellungen sind also alle ok.

    Zusätzlich ist noch ein Linux-Server im Netz, der zwar nicht in besagter Liste angezeigt wird, der aber über einen direkten Link ala smb://IP-Adresse/Freigabe angesprochen werden kann. Ob das mit den anderen PCs gehen würde, kann ich grad leider nicht testen. Vom PC aus kann man jedenfalls auch nicht auf dem Maczugreifen, aber Samba müsste ja eigentlich laufen, sonst würd das mit dem Server ja nicht gehen. :confused:

    Wäre echt super, wenn mir da jemand helfen kann, da ich in dieser Situatiuon echt absolut unbeholfen bin!
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem

    also das grundlegende Problem ist folgendes

    ich glaub das wird ein riesen Rätselraten, wenn "jemand" da "irgendwas" dran rumgepfuscht hat gibts ja nichtmal nen ansatzpunkt zur fehlersuche. kannst du vielleicht einschränken an was da rumgefuscht wurde?

    das kann so ziemlich alles sein. Von der Arbeitsgruppe bis zu den Subneteinstellungen.
    was unterscheidet denn die netzwerkeinstellungen des einen noch funktionierenden mac mit dem der anderen ?
     
  7. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    du hast Recht, war vielleicht alles etwas schwammig ;-)

    Ich weiss aber nicht, ob ich den Zustand stark verbessern kann:

    also die Netzwerkeinstellungen, die man unter dem GUI so hat, sind bei den Macs identisch. Subnet, Workgroup etc. sind alle identisch. Ähem, ja, IP ist natürlich nicht identisch ;-)

    Ich brauche vielleicht nur ein paar grundlegende Dinge zur allgemeinen Struktur des Mac-Netzes...?
    1.) Wenn ich am Mac z.B. SMB u. AppleTalk eingerichtet habe, womit kommunizieren dann die Macs untereinander?
    2.) Wird AppleTalk überhaupt noch standardmäßig genutzt (habe gelesen, dass es recht langsam im gegensatz zu TCP wäre)?
    3.) In der (ich sag mal) Netzwerkumgebung, nach welchen Kriterien entscheidet sich der Mac, ob er ein Rechner anzeigen soll, oder nicht? Schliesslich wird ja der SMB-Linux-Server nicht angezeigt, obwohl der Mac Zugriff drauf hat.
    4.) Funktioniert das Ganze mit der Rechteverwaltung am Mac genau wie unter WinNTx, also z.B. über Benutzer, d.h. ich muss am PC den Benutzer des Mac-Users anlegen, damit dieser kein Login-Fenster bekommt?
    5. und vielleicht das wichtigste) Kann ich von einem Mac, bei dem die Win-Rechner richtig in der "Netzwerkumgebung" angezeigt werden, die /etc/samba/smb.conf für den anderen Rechner übernehmen und mein Problem evtl. dadurch lösen (vorrausgesetzt ich stelle die IP noch um ;))? Oder gehen derartige Einstellungen/meine Probleme über Samba hinaus?

    Vielen Dank, das ist ein wirklich informatives Forum
    :D
     
  8. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    Hallo,
    ich muss sagen, dass ich eigentlich bisher rein gar nichts mit Macs zu tun hatte (nur Win/Linux)... aber naja, nur soviel zur Vorwarnung.

    Wenn man irgendwo auf "gehe zu..." oder sowas geht, findet der Mac nur alle anderen Macs im Netz, die Windows-Rechner sind nicht (mehr) da. Da hat nämlich wer dran rumgefuscht. Hinzu kommt, dass ich jetzt gerade keinen Zugang zu dem Mac habe, da ich im Auftrag einer Person schreibe, die absolut gar keine Ahnung von diesen Dingen hat :party:

    Von einem anderen Mac im Netz werden alle Win-Rechner gefunden, dessen Einstellungen sind also alle ok.

    Zusätzlich ist noch ein Linux-Server im Netz, der zwar nicht in besagter Liste angezeigt wird, der aber über einen direkten Link ala smb://IP-Adresse/Freigabe angesprochen werden kann. Ob das mit den anderen PCs gehen würde, kann ich grad leider nicht testen. Vom PC aus kann man jedenfalls auch nicht auf dem Maczugreifen, aber Samba müsste ja eigentlich laufen, sonst würd das mit dem Server ja nicht gehen. :confused:

    Wäre echt super, wenn mir da jemand helfen kann, da ich in dieser Situatiuon echt absolut unbeholfen bin!
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem

    also das grundlegende Problem ist folgendes

    ich glaub das wird ein riesen Rätselraten, wenn "jemand" da "irgendwas" dran rumgepfuscht hat gibts ja nichtmal nen ansatzpunkt zur fehlersuche. kannst du vielleicht einschränken an was da rumgefuscht wurde?

    das kann so ziemlich alles sein. Von der Arbeitsgruppe bis zu den Subneteinstellungen.
    was unterscheidet denn die netzwerkeinstellungen des einen noch funktionierenden mac mit dem der anderen ?
     
  10. MrFloppy

    MrFloppy New Member

    du hast Recht, war vielleicht alles etwas schwammig ;-)

    Ich weiss aber nicht, ob ich den Zustand stark verbessern kann:

    also die Netzwerkeinstellungen, die man unter dem GUI so hat, sind bei den Macs identisch. Subnet, Workgroup etc. sind alle identisch. Ähem, ja, IP ist natürlich nicht identisch ;-)

    Ich brauche vielleicht nur ein paar grundlegende Dinge zur allgemeinen Struktur des Mac-Netzes...?
    1.) Wenn ich am Mac z.B. SMB u. AppleTalk eingerichtet habe, womit kommunizieren dann die Macs untereinander?
    2.) Wird AppleTalk überhaupt noch standardmäßig genutzt (habe gelesen, dass es recht langsam im gegensatz zu TCP wäre)?
    3.) In der (ich sag mal) Netzwerkumgebung, nach welchen Kriterien entscheidet sich der Mac, ob er ein Rechner anzeigen soll, oder nicht? Schliesslich wird ja der SMB-Linux-Server nicht angezeigt, obwohl der Mac Zugriff drauf hat.
    4.) Funktioniert das Ganze mit der Rechteverwaltung am Mac genau wie unter WinNTx, also z.B. über Benutzer, d.h. ich muss am PC den Benutzer des Mac-Users anlegen, damit dieser kein Login-Fenster bekommt?
    5. und vielleicht das wichtigste) Kann ich von einem Mac, bei dem die Win-Rechner richtig in der "Netzwerkumgebung" angezeigt werden, die /etc/samba/smb.conf für den anderen Rechner übernehmen und mein Problem evtl. dadurch lösen (vorrausgesetzt ich stelle die IP noch um ;))? Oder gehen derartige Einstellungen/meine Probleme über Samba hinaus?

    Vielen Dank, das ist ein wirklich informatives Forum
    :D
     

Diese Seite empfehlen