Mac G5 startet gar nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jept, 9. Dezember 2008.

  1. jept

    jept New Member

    Als ich heute Abend meinen G5 anschalten wollte hat sich gar nichts mehr gerührt. Kein Ton kein Blinken. Was könnte das sein? Auch beim ziehen sämtlicher Kabel und Steckdosenwechsel das gleiche.
    Ich bin ratlos.
    Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?
    Danke für die Hilfe.
     
  2. turnt

    turnt New Member

    steck mal die Monitore ab und versuch den Rechner anzumachen - ob der läuft kann man auch "hören"
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    >Auch beim ziehen sämtlicher Kabel

    scheint doch, dass er das schon versucht hat!?

    Ich würde mal die Pufferbatterie herausnehmen und die Spannung messen. Ich glaube, die sollte so um die 3,5-3,6V haben, wenn ich nicht irre? Wäre eine weitere Möglichkeit.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Da offensichtlich der Rechner sich nicht einschalten lässt, gibt es 2 Fehlerquellen:

    1. Die SMU des G5 hängt. Die SMU ist für die Stromversorgung zuständig. Um die zurückzusetzen kommt es jetzt genau darauf an, welchen G5 du hast, denn der Methode weicht gerade bei den "Late 2005" gegenüber den anderen ab. Geh mal auf den Apple-Support im Internet und suche nach SMU!

    2. Das Netzteil ist defekt. Das aber wird dann doch recht teuer, wie einige schon feststellen mussten. Da hilft nur der Service! Selber tauschen geht meist nicht, weil du als Endverbraucher (normalerweise) keine Ersatzteile bekommst. Wenn dein Händler berechtigt ist zu reparieren, frag ihn, was es kostet. Oder hier
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ist mit meinem G5 vor etwa 8 Wochen fast genauso geschehen! Habe ihn normal gestartet und das Backup laufen lassen. Nach ca 2 Stunden, das Backup war sicher erfolgreich vorbei, beide Bildschirme schwarz. Keine Reaktion beim Drücken der Einschalttaste, obschon diese mechanisch zu funktionieren schien.

    Erster Kostenvoranschlag des Händlers : ca. Fr. 600.- für ein neues Netzteil. Definitiver Kostenvoranschlag: ca. Fr. 1'200.-. Habs trotzdem machen lassen, da ich immer noch mit 10.3.9 arbeite und befürchtete alle Programme (CS, FCE, Office ...) updaten zu müssen.
    Nach 5 Wochen konnte ich ihn wieder holen. Nach dem Start dauernd Programmabstürze! Ab und zu funktionierte ein Programm jedoch für einige Zeit. Ei stabiles Arbeiten war jedoch nicht möglich. Der HW-Test meldete nach 12 Sek. einen Fehlercode "CPU...". Also wieder zurück zum Händler. Nach wieteren 2 Wochen konnte ich ihn wieder abholen. Nach Angaben des Händlers wurden RAM und Prozessoren gewechselt (Zum Glück auf Reparaturgarantie, also keine zusätzlichen Kosten!)

    Erste Entteuschung: HW-Test Ver. 2.2.2 (Original DVD) wieder gleicher Fehlercode. (Sch...)
    Die vom Händler vergessene DVD mit dem HW-Test Ver. 2.5.2 lief jedoch ohne Probleme und zeigte alles im grünen Bereich. Ich arbeite jetzt gut eine Woche damit ohne jedes Problem. Also absolut stabil und ohne Abstürze.
    (Vielleicht kann mir jemand erklären warum dieses unterschiedliche Verhalten mit den verschiedenen HW-Test versionen.)


    Fazit:
    Gehäuse, HD und Superdrive sind noch alt. Kosten Fr. 1'200.- dank kulantem Händler.

    Mein Ratschlag :
    Kauf dir einen neuen Rechner. Das Risiko ist viel zu hoch, dass mit dem Defekt des Netzgeräts sehr viel kaput ging. Reparatur rentiert sich schlicht nicht, da das Risiko von versteckten Defekten zu gross ist, die erst mit der Reparatur erster Teile sichtbar werden.
    Wenn du gerne Bastelst, dann gelingt es dir vielleicht aus 2...3 defekten G5 wieder einen funktionierenden zu zusammenzustellen.


    Gruss und Beileid GU
     
  6. jept

    jept New Member

    Super und vielen Dank für euer Feedback.

    Im ersten Schritte hab ich einfach die Festplatten in einen anderen baugleichen Mac gesteckt und konnte sofort weiterarbeiten – zum Glück.
    Ich werde mal den G5 zum Service bringen. Vermute leider auch, dass es das Netzteil oder die Einschalttaste ist...

    ich geb ein Update...
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Hast du denn wenigsten mal ein Reset der SMU durchgeführt? Das solltest du machen, bevor du den Rechner zum Service trägst!

    Und nochwas: wieso musst du die Platte ausbauen? Kein Backup, aber wichtige Daten drauf... :meckert::meckert::meckert:

    ... ganz schön gefährlich!
     
  8. Nowonder

    Nowonder New Member

  9. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Denke doch daran, dass normalerweise bereits ein Kostenvoranschlag nicht gratis ist!

    Wenn du den G5 reparieren lassen willst, dann sichere dich durch einen schriftlichen Kostenvoranschlag ab, in dem dir für einen festen Betrag ein wieder voll funktionsfähiger G5 zugesagt ist. Sonst kommen am Schluss noch etliche Zusatzkosten, so dass die Reparatur schlussendlich sehr teuer zu stehen kommen kann.


    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen