Mac hängt sich zur vollen Stunde hin auf

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sschu, 14. März 2002.

  1. sschu

    sschu New Member

    Tja, klingt merkwürdig oder?

    Ist aber so. Seit ca. 2 Monaten beobachte ich dieses Phänomen schon, und habe mit dem De-/Aktivieren von Systemerweiterungen versucht den Fehler festzustellen. Aber nix brachte Hilfe. Nun habe ich gestern auf den PowerMac G3 450 das Betriebssystem neu installiert: Mac 9.2.2 und Mac OS X. In der Hoffnung, dass sich das Problem dadurch beseitigen läßt. Aber auch heute wieder: Hang on... :-(
    Auch aufgrund des merkwürdigen Verhaltens, dass es meist kurz vor oder nach der vollen (ungeraden) Stunde ist, habe ich schon an einen Virus gedacht, aber ein Scan mit aktueller Viren-DB mit Virex hat nichts zu Tage gebracht. Norton Utilities melden auch keine Probleme.

    Wer weiß Rat? Ich bin mit meinem Latein am Ende...
    Bislang habe ich dem neuen System lediglich ATM 4.6 Deluxe und Adobe Type Reunion 4.6 Deluxe hinzuinstalliert, ansonsten alles original Apple. Software-Aktualisierung meldet momentan auch keine verfügbaren Updates mehr...
    Das Problem tritt auch auf, wenn niemand am Rechner arbeitet. Es kommt aber auch vor, dass der Rechner sich einen ganzen Tag lang nicht aufhängt (aber selten)
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vielleicht findet sich die Ursache im Kontrollfeld Datum - Uhrzeit. Da in Optionen - Uhrzeitsignal abspielen: zur vollen, viertel oder halben Stunde. Deaktiviere das. Mal sehen was passiert.
     
  3. Florian

    Florian New Member

    Oder im gleichen Kontrollfeld die Funktion "Time-Server verwenden"? Falls aktiviert, einfach mal deaktivieren. Sollte das der Fehler sein, kannst Du ihm später weiter auf den Grund gehen (Time-Server URL etc.)
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, sschu, willkommen im Forum!

    "Tja, klingt merkwürdig oder?"

    Wir hatten hier vor einiger Zeit den Fall eines G4, der sich Donnerstags aufhing - sind also Kummer gewöhnt.

    ;-)

    Aber einen zusätzlichen Rat kann ich Dir leider nicht geben, sorry....

    Singer
     
  5. chris

    chris New Member

    hi,

    wenns an uhrzeiten geknüpft ist - vielleicht liegts am automatischen indizieren der platte?? hatte mich schon mal geärgert, drum hab ichs abgestellt (suchmöglichkeit ist mir eher wurscht als stabilität).
    chris
     
  6. sschu

    sschu New Member

    Tja leider nicht, weder das Tonabspielen zur vollen, viertel, halben oder dreiviertel Stunde ist aktiviert noch ist es der Timeserver (der manuell auf jeden Fall wunderbar funktioniert, ist kein Problem)

    Was mir aber inzwischen noch aufgefallen ist: Es scheint ein Programm zu laufen... Jedenfalls rattert dann auch immer kurz 1-2 Sek. die Festplatte (auch wenn sonst die ganze Zeit Ruhe war) und dann steht die Kiste. Kann die Sherlock-Indexierung damit vielleicht was zu tun haben?
    Aber ein Fenster, wie auf einem gleichartig installierten G4, dass gerade die Festplatte indexiert würde, habe ich noch nicht zu Gesicht bekommen.

    Ich versteh es nicht... menno...
    So macht dann der Mac auch keinen Spass... Ich glaub ich werde den Mac mal 'nen ganze Woche nur unter Mac OS X versuchen zu nutzen, wenns auch gewöhnungsbedürftig ist, und ich noch so meine Probleme mit den Schriften haben werde. Mir fehlt einfach noch zum vernünftigen organisieren der Schriften ein Utility:

    Ich will doch kein Schriftmenü, dass 1000 Schriften enthält... Der ATM bietet diese Funktion unter Mac OS X ja leider nicht mehr, bzw ist noch nicht von Adobe portiert worden, wie es scheint, bzw. macht er ja auch keinen Sinn mehr, weil die TrueType, wie auch die Postscript-Schriften direkt von Mac OS X unterstützt werden. So etwas wie Type Reunion würde mir ja glaub ich auch schon reichen... mal die Leute von Adobe auf der CeBit löchern, wie lange man da noch drauf warten darf...
     
  7. sschu

    sschu New Member

    Tja, das war so eingestellt, dass es täglich um 0:00 Uhr die Platte indiziert und das auch nur die interne 8 GB Platte... die 80 GB ist davon verschont geblieben, hab das jetzt aber trotzdem mal auf nachts um 3 Uhr gesetzt und nur noch Sonntags...

    Ergebnis: Nix besser... ich weiß es echt nicht mehr... MacOS X ist meine letzte Hoffnung...oder ist irgendjemanden etwas bekannt, ob evtl eine Apple-MacOS9.2-eigene Systemerweiterung irgendetwas stündlich oder 2-stündlich aktualisieren will? oder irgendetwas prüft? Der Witz ist ja auch, dass er Mal für 5 Stunden oder nen ganzen Tag lang läuft, und dann plötzlich auch mal wieder alle 2 Stunden crasht... *grummel*

    Ich nutz jetzt bestimmt schon seit 1988 Macintosh (der erste war ein Mac SE 30, und anschliessend kam gleich der Mac II fx) aber ein derartiges Problem hatte ich in all den Jahren nicht...
     
  8. Tom

    Tom New Member

    besorg dir aus dem Netz z.B. den "ProcessViewer". Damit kannst Du alle Prozesse sehen, die auf dem Rechner laufen und auch einzeln "abschiessen". Wenn es wirklich ein Hintergrundprozess ist, kommst Du damit schnell ans Ziel.
     
  9. kimbiana

    kimbiana New Member

    Das ist lustig. ich habe nämlich ein änliches problem. sehr oft surfe ich abends noch. und seit einiger zeit blockiert auch immer alles. nach 1-2 min läufts dann zwar wider. und das komische: immer genau um 00.00.00 Uhr!

    gruss
     
  10. sschu

    sschu New Member

    Hmm... dein Problem klingt wirklich nach der Festplattenindizierung:

    Geh mal unter "Ablage/Finden" (Oder Befehl-F im Finder) Dann in das Menü
    "Finden" und wähle dort den Eintrag
    "Volumes indizieren" dort kannst du die Einstellungen für das Indizieren der Festplatte deaktivieren
     
  11. thesky

    thesky New Member

    Bei meinem Powerbook ist es ein Hardware Defekt gewesen. Mein Rechner ist immer mal wieder eingefrohren. Dies häufte sich dann aber innerhalb einer Woche immer mehr, bis sich der Rechner gar nicht mehr einschalten lies.

    thesky
     
  12. sschu

    sschu New Member

    Tja, klingt merkwürdig oder?

    Ist aber so. Seit ca. 2 Monaten beobachte ich dieses Phänomen schon, und habe mit dem De-/Aktivieren von Systemerweiterungen versucht den Fehler festzustellen. Aber nix brachte Hilfe. Nun habe ich gestern auf den PowerMac G3 450 das Betriebssystem neu installiert: Mac 9.2.2 und Mac OS X. In der Hoffnung, dass sich das Problem dadurch beseitigen läßt. Aber auch heute wieder: Hang on... :-(
    Auch aufgrund des merkwürdigen Verhaltens, dass es meist kurz vor oder nach der vollen (ungeraden) Stunde ist, habe ich schon an einen Virus gedacht, aber ein Scan mit aktueller Viren-DB mit Virex hat nichts zu Tage gebracht. Norton Utilities melden auch keine Probleme.

    Wer weiß Rat? Ich bin mit meinem Latein am Ende...
    Bislang habe ich dem neuen System lediglich ATM 4.6 Deluxe und Adobe Type Reunion 4.6 Deluxe hinzuinstalliert, ansonsten alles original Apple. Software-Aktualisierung meldet momentan auch keine verfügbaren Updates mehr...
    Das Problem tritt auch auf, wenn niemand am Rechner arbeitet. Es kommt aber auch vor, dass der Rechner sich einen ganzen Tag lang nicht aufhängt (aber selten)
     
  13. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vielleicht findet sich die Ursache im Kontrollfeld Datum - Uhrzeit. Da in Optionen - Uhrzeitsignal abspielen: zur vollen, viertel oder halben Stunde. Deaktiviere das. Mal sehen was passiert.
     
  14. Florian

    Florian New Member

    Oder im gleichen Kontrollfeld die Funktion "Time-Server verwenden"? Falls aktiviert, einfach mal deaktivieren. Sollte das der Fehler sein, kannst Du ihm später weiter auf den Grund gehen (Time-Server URL etc.)
     
  15. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, sschu, willkommen im Forum!

    "Tja, klingt merkwürdig oder?"

    Wir hatten hier vor einiger Zeit den Fall eines G4, der sich Donnerstags aufhing - sind also Kummer gewöhnt.

    ;-)

    Aber einen zusätzlichen Rat kann ich Dir leider nicht geben, sorry....

    Singer
     
  16. chris

    chris New Member

    hi,

    wenns an uhrzeiten geknüpft ist - vielleicht liegts am automatischen indizieren der platte?? hatte mich schon mal geärgert, drum hab ichs abgestellt (suchmöglichkeit ist mir eher wurscht als stabilität).
    chris
     
  17. sschu

    sschu New Member

    Tja leider nicht, weder das Tonabspielen zur vollen, viertel, halben oder dreiviertel Stunde ist aktiviert noch ist es der Timeserver (der manuell auf jeden Fall wunderbar funktioniert, ist kein Problem)

    Was mir aber inzwischen noch aufgefallen ist: Es scheint ein Programm zu laufen... Jedenfalls rattert dann auch immer kurz 1-2 Sek. die Festplatte (auch wenn sonst die ganze Zeit Ruhe war) und dann steht die Kiste. Kann die Sherlock-Indexierung damit vielleicht was zu tun haben?
    Aber ein Fenster, wie auf einem gleichartig installierten G4, dass gerade die Festplatte indexiert würde, habe ich noch nicht zu Gesicht bekommen.

    Ich versteh es nicht... menno...
    So macht dann der Mac auch keinen Spass... Ich glaub ich werde den Mac mal 'nen ganze Woche nur unter Mac OS X versuchen zu nutzen, wenns auch gewöhnungsbedürftig ist, und ich noch so meine Probleme mit den Schriften haben werde. Mir fehlt einfach noch zum vernünftigen organisieren der Schriften ein Utility:

    Ich will doch kein Schriftmenü, dass 1000 Schriften enthält... Der ATM bietet diese Funktion unter Mac OS X ja leider nicht mehr, bzw ist noch nicht von Adobe portiert worden, wie es scheint, bzw. macht er ja auch keinen Sinn mehr, weil die TrueType, wie auch die Postscript-Schriften direkt von Mac OS X unterstützt werden. So etwas wie Type Reunion würde mir ja glaub ich auch schon reichen... mal die Leute von Adobe auf der CeBit löchern, wie lange man da noch drauf warten darf...
     
  18. sschu

    sschu New Member

    Tja, das war so eingestellt, dass es täglich um 0:00 Uhr die Platte indiziert und das auch nur die interne 8 GB Platte... die 80 GB ist davon verschont geblieben, hab das jetzt aber trotzdem mal auf nachts um 3 Uhr gesetzt und nur noch Sonntags...

    Ergebnis: Nix besser... ich weiß es echt nicht mehr... MacOS X ist meine letzte Hoffnung...oder ist irgendjemanden etwas bekannt, ob evtl eine Apple-MacOS9.2-eigene Systemerweiterung irgendetwas stündlich oder 2-stündlich aktualisieren will? oder irgendetwas prüft? Der Witz ist ja auch, dass er Mal für 5 Stunden oder nen ganzen Tag lang läuft, und dann plötzlich auch mal wieder alle 2 Stunden crasht... *grummel*

    Ich nutz jetzt bestimmt schon seit 1988 Macintosh (der erste war ein Mac SE 30, und anschliessend kam gleich der Mac II fx) aber ein derartiges Problem hatte ich in all den Jahren nicht...
     
  19. Tom

    Tom New Member

    besorg dir aus dem Netz z.B. den "ProcessViewer". Damit kannst Du alle Prozesse sehen, die auf dem Rechner laufen und auch einzeln "abschiessen". Wenn es wirklich ein Hintergrundprozess ist, kommst Du damit schnell ans Ziel.
     
  20. kimbiana

    kimbiana New Member

    Das ist lustig. ich habe nämlich ein änliches problem. sehr oft surfe ich abends noch. und seit einiger zeit blockiert auch immer alles. nach 1-2 min läufts dann zwar wider. und das komische: immer genau um 00.00.00 Uhr!

    gruss
     

Diese Seite empfehlen