.mac infos

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benz, 19. Juli 2002.

  1. benz

    benz New Member

    Gut zu hören, dass sich .mac zu einem tollen Rundum-Service entwickelt. Ich fand iTools schon immer eine Wucht. Trotzdem werde ich nicht für diesen Dienst bezahlen. Ich habe günstigere, vor allem schon lange abonnierte Alternativen, die ich nicht zugunsten von .mac künden oder ersetzen will.

    Apples .mac-Strategie könnte so tatsächlich aufgehen, um Einsteigerinnen und Einsteiger ein umfassendes, leicht zu bedienendes Internetangebot anzubieten.

    Gruss benz
     
  2. iAlex

    iAlex New Member

    so nach meinem dauernörgel bin ich mir auch schon am überlegen ob ich mir die .mac sache nicht ordere wenigstens für das verbilligte jahr.
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Hallo, akiem! Danke für Deine "Erster Eindruck"-Schilderung. Ich habe trotzdem nicht ganz verstanden, was sich an iTools grundlegend verändert oder verbessert hat. Ich habe natürlich auch damals Apples Angebot aufgegriffen, weil es schon interessant klang: yxz@mac.com. Wobei mich aber das .com immer schon etwas gestört hat. Über die Erstellung der "Homepage" braucht man wohl nicht ernsthaft zu diskutieren, oder?
    Bei web.de gibt es z.B. -zig Bausteine für Onlineerstellung.
    Bei meinem Provider weiss ich gar nicht, wieviel Webspace ich habe, aber da liegen schon mal 200-300 MB als Filesharing rum. Und wenn ich nicht jeden Tag Emails *über 10 MB bekomme, sagt er auch nichts. Ich hatte die iTools mehr als eine Werbung (wenn auch eine gute) für Apple verstanden und kann mir nicht vorstellen, welche effektive Arbeit, Speicherung o.ä. möglich wäre.
    Ich könnte da ja wohl nicht eine selbst erstellte Webseite hosten!??
    Gruss R.

    * geändert
     
  4. cpp

    cpp programmierKnecht

    ist die seite von kate nicht auf .com?
    die sieht mir aber nicht nach standart aus :)
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ;-)) Ja! Aber SIE ist auch eine Wissende.

    Lied aus! ;-))
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...ist ja auch keine Standarte!
     
  7. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ich steh ja momentan auf dem Schlauch, wegen zu wenig Zeit mich um so etwas zu kümmern, aber wieviele Email adressen bekommt man wenn man das .mac abonniert ?

    Gruß

    MacELCH
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    akiem, meine Fragen sollte keine Provokationen sein.
    zu web.de: weiss ich nicht.
    Mein Provider verlangt 23,00 EUR/Mon. Da mein Internet-Zugang an sein Kabelmodem gekoppelt ist, sind die Leistungen mail und Webspace enthalten, egal ob ich sie nutze oder nicht. Insofern würde ich nicht nochmal für ähnliche Leistungen bei Apple bezahlen wollen. Deshalb fragte ich auch nach evtl Einzigartigkeiten dieses accounts.
    Gruss R.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich will Akiem nicht in die Parade fahren.
    Habe DotMac oder .Mac ,wie auch immer man das nennen möchte,auch bezahlt und damit Gestern die ersten Erfahrungen macht.

    Im Vergleich zu den Problemen mit iTools,noch vor nicht allzulanger Zeit,arbeitet .Mac flott.

    das Tool iDisk Utility ist eine gute Navigation für den .Mac account mit Anzeige des belegten Speichers,Zugriff auf iDisk usw.

    das Tool Backup arbeitet auch gut.

    Ob man nun VIREX braucht?
    Ich habe Norton Virus beim Rechnerkauf mitzubekommen.Zwei Antivirenprogramme werden wohl erst nötig,wenn auf X der Virenbefall losgeht,wie er jetzt leider noch im Windowslager gängig ist.;-)

    Webmail fand ich schon in der Beta gut.Kann noch besser werden.

    Mein Fazit : DotMac ist nicht notwendig.

    Wer es hat,hat seine Freude damit.
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Alles klar! Danke für die Quintessenz, hat meine Vermutungen bestätigt.
     

Diese Seite empfehlen