Mac ist sehr langsam

Dieses Thema im Forum "OS X 10.9 Mavericks" wurde erstellt von petwal, 27. Juli 2014.

  1. petwal

    petwal Member

    Hallo,
    ich habe ein Macbook (Unibody weiss 13", 2009), das sehr langsam ist. (OSX 10.9.4; 4GB RAM; 250GB HD, davon 125GB frei). Ständig erscheint der bunte Kreis.
    Mit dem Festplattenprogramm habe ich die HD getestet: sie ist ok; und die Zugriffsrechte geprüft, bzw. repariert. Meist ist nur ein Programm geöffnet, höchstens zwei. Keine Freigaben. Trotzdem ist das Ding langsam.
    Frage bringt "CleanMyMac2" etwas?
    Für Tipps bin ich dankbar.

    PS: Nachdem ich die Zugriffsrechte repariert habe, sind nach einer neuerlichen Prüfung die gleichen Abweichungen wieder angezeigt worden.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Nun ja, 4GB RAM ist aber auch das untere Ende der Fahnenstange! Erkundige dich, ob da nicht mehr möglich ist. Mactracker könnte dir da behilflich sein, wenn du in Sachen Hardware unsicher bist!

    Was kann man machen?

    Zunächst würde ich einen 2. Benutzer anlegen und prüfen, ob es unter dem 2. Benutzer auch so träge zugeht. Wenn nein, dann liegt das Problem beim 1. Benutzer. Dann würde ich im Lybrary-Ordner des 1. Benutzers den Inhalt des Ordner Cache entsorgen. Außerdem einen Blick in die Konsole werfen, ob Fehlermeldungen im Systemlog auftauchen. Auch den Aktivitätsmonitor öffnen und schauen, welche Prozesse die CPU so stark auslasten.

    Wenn es bei 2. Benutzer das gleiche Problem gibt, würde ich erstes würde einen sichern Systemstart machen. Der dauert etwas länger und räumt einige Cache auf. Danach wieder normal booten. Wenn das nix hilft, dann könnte ein Clean Install etwas bringen. Also Rechner im Recovery-Modus starten (Taste r) und ins Festplattendienstprogramm wechseln. Platte löschen und dann Mavericks neu installieren. Vorher natürlich ein Backup machen! Nachdem das System frisch drauf ist, alle Programme von Hand sauber neu installieren. Vom Backup nur die Anwenderdaten zurückholen. Einstellung des System und der Programme von Hand vornehmen, auf keinen Fall vom Backup übernehmen. Jegliche Abkürzung des müheseligen Weges kann dazu führen, dass dieser umsonst war!

    Leider gibt es kein genaues Rezept. Da musst du selbst probieren, was zum Erfolg führt. Nicht zuletzt kann es auch einen Zeichen für eine sterbende Platte sein. Daher regelmäßig ein Backup machen, wenn dir deine Daten wichtig sind!
     
  3. petwal

    petwal Member

    Die RAM-Erweiterung wird voraussichtlich nichts bringen, da der Rechner auch ohne Programme langsam ist. Ich werde eine neue HD einbauen und so fortfahren, wie du es beschrieben hast. Vielleicht baue ich eine SSD ein oder mache ein Fusiondrive.
    Kannst du eine Empfehlung über SSD´s abgeben? Ich glaube der Rechner braucht SATA Drives.

    Zu meiner Frage betreffend CleanMyMac2: empfehlenswert?
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Sorry, aber ich persönlich stehe SSDs kritisch gegenüber. Ich habe immer wieder gelesen, dass die Dinger nach einem halben Jahr schon defekt sind. Ich mag keine SSDs!

    Aber, was ist mit den vielen Ratschlägen? Schon alle durch? Oder warum soll es jetzt so schnell eine Platte werden??? :meckert:

    Um Gottes Willen! Lass bloss den Schrott weg. Damit ruinierst du mehr, als das es hilft!

    Da ist immer Selbstdisziplin gefragt! Wer sich nicht zügelt und immer wieder Programme aus dem Netz installiert und wieder löscht, der muss sich nicht wundern, wenn der Rechner langsam zumüllt. Bei mir landen nur die Programme auf den Rechner, wenn ich mir es reichlich überlegt habe und ich es wirklich brauche!
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Lass bloß die Finger davon, wenn du dein System nicht ganz ruinieren willst. Ein extrem langsamer Mac hat meistens eine bestimmte Ursache: Nicht sauber deinstallierte Programme, die Fragmente wie Kernelextensions im Systembereich zurücklassen und die ständig nach dem nicht mehr vorhandenen Programmen suchen.
    Wie schon vorgeschlagen den Mac im sicheren Modus starten, da hierbei keine Fremd-Extensions geladen werden. Auch die Aktivitätsanzeige kann helfen, wenn man sich die CPU-Auslastung mit "alle Prozesse" anzeigen lässt und die Anzeige so sortiert, dass die höchste Auslastung ganz oben steht.

    MACaerer
     
  6. petwal

    petwal Member

    Danke für die Ratschläge. Ich bin bereits so vorgegangen, wie du es beschrieben hast; nur ein neues Betriebssystem habe ich noch nicht aufgespielt. Das werde ich heute vornehmen.
    Betreffend Programme: der Rechner hat mit Ausnahme von MS Office und natürlich den Apple-Programmen keine weiteren Installationen.
    Betreffend SSD: Ich habe auf meinem iMac und auf meinem MacBook Pro jeweils eine SSD und eine HD als Fusiondrive gekoppelt. Beide funktionieren störungsfrei und sind sehr schnell. Bis jetzt (seit einem Jahr) habe ich gute Erfahrungen. Selbstverständlich läuft immer eine externe HD mit TimeMachine mit. Eigentlich hätte ich vorgehabt, das Macbook meiner Tochter auch so aufzurüsten.
     
  7. petwal

    petwal Member

    Hallo, ich benötige noch einmal eure Hilfe.

    Nachdem ich zuvor einen Hardwaretest (AWT) gemacht habe (alles ok) habe ich das MacBook mittels einer externen HD gestartet, die interne (die bestehend 250GB) gelöscht (1 Partition, GUID) und das System 10.9.4 aufgespielt.

    Wie werden die Daten zurückkopiert? Wird der Benutzerordner von der letzten TimeMachine-Sicherung einfach herübergezogen, und was geschieht mit den Library-Daten? Ich möchte vermeiden, dass ich über TimeMachine wieder den ganzen Schrott zurückhole.

    Petwal
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Nun, du startest den Mac mit dem frischen System. Die TM-Platte muss angeschlossen sein und du öffnest mildem Finder deinen noch leeren Benutzer-Ordner. Dann startest du TimeMachine.app (ist im Dock) und TimeMachine öffnet sich mit einem anderen Desktop-Hintergrund. Dann wählst in der Zeitachse rechts den letzten Stand aus und es erscheinen die bisherigen Unterordner im Finder-Fenster. Ordner auswähle und wiederherstellen klicken.

    Da der Library-Ordner unsichtbar ist, kannst du ihn so auch nicht auswählen und wiederherstellen.
     
  9. petwal

    petwal Member

    Interessanterweise werden jene Sicherungen, die ich vor der Neuinstallation gemacht habe nicht weiss sondern magenta angezeigt und lassen sich nicht öffnen.
    Meine Vorgangsweise: Nachdem ich gestartet und die TM HD angesteckt habe wurde ich gefragt, ob die ext.HD als TimeMachine verwendet werden soll. Das habe ich bestätigt.
    Die einzelnen Sicherungen sind auch auf der TM HD im Ordner "Backups.backupdb" angeführt.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Wenn du mit dem Migrationsassistenten und TM alles zurückholst, stehst du wieder da, wo du vor der Installation des Systems warst. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß...
     
  11. petwal

    petwal Member

    So, jetzt läuft wieder alles. Das MacBook hat auch wieder an Geschwindigkeit zugelegt (ohne neue HD). Ich bin natürlich verwöhnt, weil auf meinen Rechnern durch die Fusiondrives alles schneller geht, aber man kann wieder arbeiten.
    Nochmals vielen Dank. Petwal
     

Diese Seite empfehlen