Mac loost ab

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Rumil, 12. März 2003.

  1. Rumil

    Rumil New Member

    Hallo!

    Ich hatte ihr schoneinmal einen Beitrag geschrieben, das aber ohne großen erfolg.
    Ich bin wirklich enttäuscht und kann nur sagen, ihr habt alle was an der Birne.
    Okay, es ist hier wie beim schuhverkäufer.
    Wenn ich ihm den teuersten schuh zeige und frage ob er gut ist, wird er mir nicht zu einem billigeren raten. Doch nennt mir EINMAL wirkliche gründe, warum ein Mac so gut ist.
    Und jetzt bitte nicht wieder antworten wie: " Bei Mac ist iTunes dabei..." ! Toll dafür hab ich bei windows den Media Player und Winamp.
    Windows hat keine nachteile. Es sieht doch gar nicht schlecht aus, außerdem kann man noch mit ein paar Programmen das ganze windows verschönern ( so eine möglichkeit hat man bei mac nicht ). Man wird bei windows ausspioniert- okay, wer eine legale version hat, den solls nicht stören. Zum anderen kann man diese Spionage von MS auch abstellen.
    Für den Preis bekommen Windows Computer sowieso einen fetten Plus punkt.
    ich habe mir ein iBook ( G3 800Mhz, 640MB RAM, 12"Display, 30GB HD, 32MB graka) gekauft für 1878,40?. Dieses tolle iBook hat keinen Druckeranschluss für meinen etwas älteren epson drucker. Keinen Ps/2 Anschluss für meine Logitch Maus, Kein Infarot und kein bluetooth, kein PCMIA Slot, kein S-video Ausgang, kein Mikrofon Anschluss... . Bitte, was soll das sein? ein idioten notebook. Da bekommt man schon für unter 1800? ein windows notebook mit allen anschlüssen, sowie besseren Grafikkarte, DDR-RAM... . Die Mac rechner sind zu teuer, und ich werde mich hüten 2200? für ein powerbook auszugeben, wieso auch, wenns doch auch billiger geht. Okay, für preisverhältnis bekommt die Windows Welt auch einen Punkt.
    Wie schauts mit Windows aus. Zum einen wie ja jeder weiß gibtsneinen viel größeren Programm umfang! Stabilität kennt windows ( XP ) auch schon. Mein Mac hat sich schon über 10 mal verabschiedet, und manchmal kommt es ganz schön ins hängen, wenn man ein par programme geöffnet hat. Die Einstell möglichkeiten sind auch um einiges größer wie bei Mac. Und den tollen rechtsklick, der wirklich sinn hat, hat das tolle mac os auch nicht. Und Perepherie geräte gehen alle unter windows. Windows ist nicht scheiße. Windows ist gut. Ihr, mit euren lummerlichen 2% von den ganzen Computer Nutzern, bildet euch tatsächlich ein ihr hättet etwas besseres. Warum sinds denn nur 2% ? Selbst Linux sinds schon 5%. Mac kann man sich kaufen so zum rumspielen. Für Arbeiten ist das ja wohl nicht so geeignet. Denn wie soll man denn die Dokumente dem Chef vorlegen, wenn der netzwerkdrucker unter mac os nicht läuft? wie willst du mit einem Mac spaß haben, wenn doch gar kein Spiel geht. Und wau, die SIMS oder warcraft 3 in englisch- viel spaß. Und auf schach oder dieses behemmerte "Otto Matic" hat ja wohl keiner bock.
    Also leute, werft nicht euer geld so zum Fenster raus, da tut ihr es besser in die Opferkasse, in der kirche.
    mit windows werdet ihr um einiges glücklicher, denn wenn sich mal ein Programm aufhängt, kommt nicht die tolle Meldung "Das Programm wurde unerwartet beendet", sondern eine Fehlernummer und dann noch, was die Ursache für den Fehler war.
    Und das ein 1GHZ G4 schneller ist wie ein 2,4GHZ intel oder AMD, ist ja wohl auch schwachsinn.
    Apple bringts nicht mehr lange. Selbst wenn Apple die preise für seine Computer senkt, wird Windows immer noch besser sein, und die Windows Computer immer mehr leistung haben!
    Es ist die Wahrheit, und das müsst ihr doch wohl einsehen.
    Ich wurde irgendwie von den netten Texten, über das iBook und Mac os X benebelt, und habe mir darum das iBook gekauft.
    Werde es nun wahrscheinlich bei eBay wieder verkaufen, wenns überhaupt jemand will.

    Wenn jemand auf diesen beitrag von mir antwortet, dann nicht etwa so: "Okay, wechsel wieder zu windows", bitte auch keine blöden beleidigungen oder fängt nicht an über irgendein essen zu reden.
    Ich bin gespannt, bringt mal die Argumente gegen Windows!

    Rumil
     
  2. Aschie

    Aschie New Member

  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Loser schreibt sich mit einem o.

    Jetzt lese ich mal dein Post.
     
  4. Eule

    Eule New Member

    Frage:
    warum hast du Dir eigentlich einen Apple zugelegt, obwohl du doch von der Windowswelt so überzeugt bist?

    Frage:
    warum jammerst du hinterher über die "mangelnden" Schnittstellen des iBooks? hat sich da jemand vorher net richtig informiert?

    Feststellung:
    Mac-OS braucht keine zusätzlichen Tools für das Oberflächendesign, weil es von Haus aus gut ist!
    ausserdem fressen die Tools für WinXP, die du meinst, ein Haufen Speicher und Ressourcen.

    Feststellung:
    das iBook hat sehr wohl einen "S-Video und Composite-Videoausgang für Fernsehgeräte via AV-Anschluss!". Allerdings ist dafür der Kauf eines optionalen Kabels notwendig.
    sollte da ein jemand evtl. mal das Manual seines iBooks lesen?

    Fazit:
    so nen unqualifizierten Schwachsinn wie von Dir hab ich schon lange net mehr gelesen!
     
  5. Apfelsurfer

    Apfelsurfer New Member

    Achtung, Windows2k-Beispiele:
    Öffne mal im Outlook Express eine Email mit mehreren Anhängen. Rechtsklick auf eine und "Speichern unter" bringt einen Sicherungsdialog. Rechtsklick und "Alle Speichern" bringt einen völlig anderen Dialog. Öffne mal das Adressbuch aus der Hauptmenüleiste. Öffne mal das Adressbuch aus der Email mit Klick auf An: - warum sind das zwei verschiede gestaltete Adressbücher?
    Warum habe ich beim "Speichern unter" in der Menüleiste ein Symbol für "Neuen Ordner anlegen", aber wenn ich ein Fenster auf dem Desktop öffne und darin einen neuen Ordner erstellen will, dann nicht, und muss dann über Menü oder Rechtsklick gehen?
    ... und so weiter, eine endlose Geschichte.
    Diese und viele weitere Kleinigkeiten erbosen mich tagtäglich, und wenn dann der Rechner auch noch faxen macht (IE & Outlook & Word gleichzeitig offen haben und arbeiten bringt mindestens Word zum abrauchen), dann bin ich erst richtig sauer.
    Anders beim Mac: Alles ist einheitlich, alles ist übersichtlich, die Bedienung ist wirklich stringent, und wenn dann ein Programm absäuft, denke ich "Mist, aber kann passieren". Bei MS denke ich mir sofort "na wenn die schon die GUI so Kuddelmuddel ist, möchte ich gar nicht wissen wie die Programme laufen."
    Ich habe gehört, XP würde gut laufen. 2000 läuft auch gut, macht aber keinen Spaß. MacOs macht Spaß.
    Und, doch, iTunes ist um Längen besser als die Windows-Äquivalenten - weil sie einen idiotensicher durchs Programm führen und sich alle Fragen eigentlich von selbst erklären. Bei Windows - Fehlanzeige.
    Darum ist *für mich* der Mac der Computer der Wahl. Wer gerne Linux oder Win mag - bitte. Dos habe ich noch akzeptiert, mich ärgern aber Windows-PCs, Linux habe ich nie verstanden, MacOS gefällt mir und hält mich beim Arbeiten nicht auf. Höchstens die Programme, aber da kann Apple idR nix für.
    Darum: Mac!

    P.S.: Lies nochmal dein ganzes Posting: zum Einen ist der Ton nicht wirklich nett, zum anderen hättest Du für 98 % Deiner Probleme hier im Forum eine einfache Antwort bekommen - auch wenn sich viele Fragen mit einem einfach RTFM nicht gestellt hätten... und wenn Dein Sysadmin einen Mac nicht ins Netzwerk bekommt, sollte er sein Geld in der Fleischerei verdienen, da kann er dann Wurstkringel als Autoreifen verkaufen... so ein Schmarrn!
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Okay, irgendwie fehlt mir gerade die Lust, noch mal alle Argumente pro Apple auf den Tisch zu legen, das würde ein änlich langer Artikel werden wie deiner oben. Ich weiß es auch zu schätzen, dass du dem Mac OS ne Chance gegeben hast und darum noch eher mitreden kannst als all die Doofies, die mal von irgendeinem PC-Kumpel gehört haben Mac ist scheiße, aber noch nie einen vor sich hatten.

    Trotzdem: In meiner Branche wird in fast allen Agenturen, jedenfalls den ernstzunehmenden, mit diesen Geräten gearbeitet, und das professionell.

    Natürlich kann man die selben Jobs auch mit PCs erledigen, aber auf Dauer ist der Workflow effektiver und damit auch kosten- und nervensparender als mit den DOSen. Im übrigen habe ich eine ähnliche Vergleichsmöglichkeit wie du: Mein Entwicklerkollege macht seine Arbeit an einem Win XP. Man kann sicher nicht behaupten, dass er veraltete Technik nutzt oder veraltete Software, ganz im Gegenteil. Trotzdem habe ich oft genug Gelegenheit, still in mich hinein zu lächeln, wenn seine Kiste wieder Zicken macht, oder er das komplette System zum xten Mal neu aufspielen muss. Konkrete Beispiele, was alles schief läuft, erspare ich dir jetzt, da gibt es genug.
     
  7. Knoedelmeista

    Knoedelmeista New Member

    1. für so eine Frage wendest Du Dich ans falsche Publikum
    2. selbstverständlich kennt der Mac einen Rechtsklick: entweder 3 Tasten Maus leisten oder beim Klicken Strg gedrückt halten.
    3. auch Windowthemes gibt es für den Mac

    Deinen Ausführungen entnehme ich, daß Deine Behauptung, ein iBook zu besitzen entweder gelogen ist oder aber Du dieses nie benutzt.

    Es gibt einige Gründe, die für einen PC sprechen, aber die hast Du offenbar noch nicht gefunden.

    Also: nochhmal hinsetzen & Hausaufgaben machen
     
  8. Mac-Knecht

    Mac-Knecht New Member

    Typischer Fall von "ich hab keine Ahnung vom Mac - darum Mac ist Scheiße"
    ging mir auch lange Zeit so.
     
  9. carlo

    carlo New Member

    Willst du eine spendenquittung für das book?
     
  10. ipossum

    ipossum New Member

    für 100? nehm ichs
     
  11. grufti

    grufti New Member

    Rumil,
    das hört sich fast so an, als ob du auch von Windows nicht genügend Ahnung hättest und deshalb die Praxisnachteile auch nicht kennen kannst.
    Geh aber mal davon aus, dass Macuser zumindest nicht so bescheuert sind, sich für teures Geld irgendeinen Mist zu kaufen, um sich anschließend damit rumzuärgern.

    Ich komme aus der Dos-Welt und arbeite zum Teil auch noch auf Win oder NT. Ich habe mir jedoch angewöhnt, mich mit jeder neuen Technik so lange zu beschäftigen, bis ich diese im Griff habe und nicht umgekehrt. Dann lässt sich vergleichen und urteilen.
    Es ist bei Apple bestimmt nicht alles so, wie ich es gern hätte. Was du aber schreibst, klingt eher nach zusammengelesenem, durcheinandergewürfeltem und nicht richtig verstandenem Schmarren.
    Tut mir leid. Sehe keinen Ansatzpunkt für positive Argumente.
     
  12. raincheck

    raincheck New Member

    Wenn wir alle was an der Birne haben - wozu willst du dann noch etwas von uns hören?
     
  13. macNick

    macNick Rückkehrer

    >> (...) oder fängt nicht an über irgendein essen zu reden (...)

    Was nicht teuer ist, aber trotzdem gut schmeckt, ist eine Nudelpfanne.
    Ich nehme dazu muschelförmige Nudeln, Sahne, einen beliebigen Lochkäse, Knoblauch, Zwiebeln, Champignons, Muskatnuss und natürlich Salz/Pfeffer.

    Einfach die Zwiebeln anbraten, später den Knoblauch und die Champignons dazu.
    Mit der Sahne und dem Käse eine Pampe rühren und wie gewünscht abschmecken.
    Wenn die Nudeln fertig sind, kommt alles in eine große Pfanne und wird zusammen gebraten, bis die Käse-Sahne-Pampen schön zerflossen ist.

    Geht schnell und ist vor allem in der kalten Jahreszeit sehr lecker!

    Guten Appetit!
     
  14. raincheck

    raincheck New Member

    Hört sich lecker an! ;-)
     
  15. macNick

    macNick Rückkehrer

    Absolut! Und kostet kaum was!
    Und wer mag, kann sich noch anderes Gemüse oder Schinken reinschneiden, da sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt!
     
  16. nomac

    nomac New Member

    enlich mal einer der die wahrheit kund tut. das ich das noch erleben darf. :)
     
  17. digijon

    digijon New Member

    @ Rumil,

    Windows & Co ist etwas für Spiele-Freaks und Technik-Feteschisten, die zahlenhörig sind. Ich kenne beide Welten sehr gut und habe aus vielerlei Gründen die Schnauze gestrichen voll von Windows. Mag ja sein, dass man beim Kistenschieber um die Ecke einen phantastischen Windows-Rechner für ein paar T¬uro weniger als beim Mac kriegen kann. Aber wenn ich die Zeit rechne, die ich brauche, um das Windows-System stabil zu halten, welchen Stress Erweiterungen des Rechners machen, dann ist aus meiner persönlichen Erfahrung eine Windows-Maschine um Längen teurer. Zudem brauchst Du anscheinend für jedes Upgrade des Betriebssystems neue Hardware und wenn Du so ein Teil nach ein paar Monaten wieder loswerden willst, kannste es gleich wegschenken.

    Macs haben eine andere Philosophie. Wer mit dem Rechner wirklich ARBEITEN will und wie ich damit auch sein Schwarzbrot vedient, wird bald zur Einsicht kommen, dass das weitaus stressfreier, zuverlässiger und nebenbei noch eheblich einfacher geht als mit Win-Dosen. Und wenn die Leute auch noch so sehr herumprahlen, wie toll ihr Windows XP laufen mag, so kann man doch nicht über den übelsten Geburtsfehler von DOS/Windows hinwegsehen: Ein Betriebssystem, dass all seine Erweiterungen und Bibliotheken so schamlos offen legt wie bei der Software der Gates-Company, ist eine hangeschrieben und büttengeschöpfte Einladung an Spitzbuben, Bösewichter und Kriminelle, zu hacken, Viren loszulassen und Systeme zu zerstören.

    Viren auf dem Mac? Naja, ab und zu mal einen Wurm und das war's dann auch.

    Wer Windows mag, wird immer Argumente dafür finden. Wer Macs kennt, natürlich auch.
    Eben gerade kommt meine Partnerin und bittet mich bei ihrem 3 Monare altenSony- Notebook mit XP-Professional um Hilfe - beim Speichern einer simplen Word-Datein ist die Kiste abgestürzt und fährt jetzt nicht wieder hoch. Das ist hinzukriegen, aber es wird etliche Zeit kosten - und das kotzt mich einfach an.
    So isses.

    Gruß,
    digijon
     
  18. Haegar

    Haegar New Member

    nomac, du hast noch nie eine nudelpfanne erlebt?

    tstststs.....

    *ggg*
     
  19. macNick

    macNick Rückkehrer

    Da hat er aber gründlich was verpasst. Langsam verstehe ich seine negative Grundeinstellung. So ein nudelpfannenloses Leben...
     
  20. grufti

    grufti New Member

    Ja, so sehe ich es auch. Leider keine Diskussionsbasis. Da sind mir die üblichen Threads wie "ich möchte switchen, aber was kann denn so ein Mac?" immer noch lieber.

    :)
     

Diese Seite empfehlen