mac mini braucht lange für dvd's...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Zack2002, 27. Mai 2005.

  1. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo,
    mein mac mini (details in signatur) braucht für eine volle dvd (4,4 gb) ca. 55 min (dvd-rom ufd), egal wieviel fach ich in toast auch wähle. wenn ich 1x wähle zählt es mir die sekunden schön herunter. wähle ich 8x steht irgendwie 10 min aber die dvd braucht im endeffekt auch ca. 55 min. an den rohlingen kann es auch nicht liegen: tdk 4x. mein externer lacie brenner brauchte ca. 25 min bei 1x laut toast. warum ist der so langsam???

    gruss zack
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    also 1fach ist ca 50 - 55 Minuten. Soweit ist das schon korrekt.
    Und an den Rohlingen kann es sehr wohl liegen. Ich habe auch schon etliche Rohlingssorten probiert auf denen 4fach stand ... am Ende war ich froh wenn 2fach raus kam.

    Hättest du jetzt gesagt du hast mit verbatim Rohlingen probiert - dann hätte ich ein Rohlingsproblem ausgeschlossen ;-)

    Die sache ist u.a. auch die: Rohlinge deren Fabrikat nicht in der DVD Brenner Firmware eingetragen ist können meist nicht mit der tatsächlichen Geschwindigkeit gebrannt werden. das kann passieren bei: NoName Rohlingen oder Rohlingen die neuer sind als das Fabrikat /die Firmware des Brenners. außerdem: tauchen Probleme beim bebrennen eines Rohlings auf, schaltet der Brenner (bzw die Brennsoftware) automatisch in den sicheren Modus und brennt eben langsamer.

    Wie schnell soll denn der Brenner im Mini laut Hersteller angabe brennen können ?
    kauf mal anständige Verbatim Rohlinge (8fach certified) und du wirst sehen das du die auch anständig bebrennen kannst.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der Mini hat halt einen Slimline-Brenner (wie in PowerBooks) eingebaut. Und die taugen nun mal nichts. DVD brennen ist schon für die "grossen" 5.25"-Brenner schwierig genug, da ist die extreme Miniaturisierung eher hinderlich. Hier wirken sich kleinste Abweichungen der Parameter viel fataler aus als bei den grossen Laufwerken, wo einfach alles ein wenig stabiler ist.

    Ich gehe davon aus - sollte es nicht an veralteter Firmware liegen - dass Du da ein Montagsmodell von einem Brenner erwischt hast. Firmware-Update dürfte schwierig sein, wenn kein OSX-Flasher verfügbar ist: Raus aus dem Mini und rein in die DOSe.

    TDK und Verbatim sind nach meiner Erfahrung beide gleich gut. Hatte bisher noch keine TDK, die nicht mit der Geschwindigkeit brennbar gewesen wäre, die aufgedruckt ist...

    Gruss
    Andreas
     
  4. Macsilencer

    Macsilencer New Member

    na ich denke mal den Mini sollte man lieber ein externes DvD-Brenner-Laufwerk anstopseln

    die USB 2.0 variante ist schon schneller und auch stabieler wie die originale Interne version
    ein LG oder ein Pioneer A09..sind meist sehr gute laufwerke

    mein Mini hat auch schwierigkeiten sogar beim lesen mancher dvd-filme
    Original versteht sich
     

Diese Seite empfehlen