MAC Mini mit OS X 10.4 bootet nach update nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AnnaMendel, 27. Februar 2008.

  1. AnnaMendel

    AnnaMendel New Member

    Hallo,

    gestern habe ich zwei Updates aus den Netz runtergeladen. Als ich den Mac heute hochfahren wollte, bleibt die Seite mit dem Apfel stehen und nichts geht mehr.

    Wenn ich mit Apfel S hochfahre lande ich zwar in der "DOS" Ebene, aber ich kann dort nichts schreiben. Dort steht unter anderem

    Could´t alloc class "AppleMacRiscAPG",
    bzw. "AppleMacRiscPCI".

    Nach einigem anderen erscheint dann immer wieder

    Still waiting for root device

    Hiiiiiiiiiiiiiiilfe!!! Ist da jemand der Ahnung hat???

    Anna
     
  2. kakue

    kakue New Member

    Hallo Anna,

    als erstes solltest Du versuchen, den Rechner von der System CD zu starten und System und Hardware überprüfen. So wie es scheint, findet Dein Rechner die Systempartition nicht mehr. Entweder sind Dateien oder gar die ganze Festplatte defekt. Das "HD Utility" bzw. "Festplattendienstprogramm" sollte Dir über beides Auskunft geben können. Eventuell lag den G4 Mac mini auch noch eine Hardware-Test-DVD bei, das weiss ich aber nicht mit Sicherheit.
     
  3. AnnaMendel

    AnnaMendel New Member

    Hallo,

    danke für Deine schnelle Antwort!

    Das Starten hat geklappt. Das Festplattendienstprogramm meint, dass das Volumen nicht repariert werden kann. :eek: :eek: :eek:

    Bedeutet das, dass ich OS X neu installieren muß :eek: und das meine Daten weg sind???? :cry:

    Fragende Grüße
    Anna
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Nicht zwangsläufig.

    Gibt es bei Dir oder in Deinem Bekanntenkreis noch einen zweiten Apple-Rechner?

    Du könntest beide Rechner miteinander verbinden und schauen, ob Du auf diese Weise an Deine Daten drankommst, um sie zumindest für's erste zu sichern.

    Regelmäßige back-ups hast Du nicht gemacht?
     

Diese Seite empfehlen