MAC mini ohne Monitor und Tastatur betreiben

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von plha007, 7. Oktober 2009.

  1. plha007

    plha007 New Member

    Hallo an alle!

    Ich möchte einen MAC mini gerne als kleinen Datenbank-Server betreiben.

    An dem Gerät selbst soll nicht gearbeitet werden, deshalb sind für den Betrieb auch kein Monitor oder Eingabegeräte notwendig.

    Allerdings steht der MAC mini nun vor mir und ich frage mich ob und wie das Gerät OHNE Monitor und Eingabegeräte in Betrieb nehmen kann (z.B. übers Netzwerk, Firewire, etc.) und dann auch ggf. zukünftig irgendwelche Updates und Wartungen vornehmen kann (auch "aus der Ferne").

    So etwas wie Remote oder die Remote Installation für die Server Version wären gut.

    Bereits vorhanden wären div. Macs (PowerBook und iMac), verbunden über ein Netzwerk.

    Vielen Dank für alle Tips.
    plha007
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Guck mal nach dem Stichwort "VNC" in den einschlägigen Suchseiten für Mac-Software!
     
  3. dimoe

    dimoe New Member

    Grundsätzlich läuft bei "automatischer Anmeldung" der Mini auch ohne Monitor, allerdings kommt ohne Tastatur/Maus eine entsprechende Meldung.
    Im eigenen Netzwerk kannst Du den Mini unter 10.5 + höher über das Systemeigene "Screen-Sharing" von anderen Macs aus steuern, also auch updaten.
     
  4. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    ich habe seit ca. 2 Jahren einen Mini als Server laufen, allerdings unter OSX-Server.

    Administriert wird dieser hauptsächlich über die Server-Admintools, welche auch diversen Clients installiert sind.

    Screen-Sharing nutze ich selten. Tastatur, Maus und Monitor sind nicht angeschlossen. Das Installieren kann auch über die Admintools Remote erfolgen.

    Ohne OSX-Server wird's schon schwieriger. Vielleicht reicht Dir ja z.B. Webmin, welches unter Linux sehr verbreitet ist. http://www.webmin.com/osx.html

    Wie gut dieses auf OSX läuft kann ich Dir nicht sagen, aber ich habe es einigen Kunden unter Linux installiert, um den lokalen admins welche hauptsächlich aus der Win-Ecke kommen, eine Möglichkeit zu geben Standardaufgaben wie Starten von Diensten, User-Verwaltung etc. relativ komfortabel zur Verfügung zu stellen.
    Sofern Du DB- und Appserver verwendest, für welche es ein Webmin-Modul gibt sollte auch dies gehen.

    Zumindest unter Linux klappt auch das Update und das Installieren von Software-Paketen. Normalerweise sollten My-SQL, Postgresql, Apache, Samba etc. kein Problem sein.

    Der Webmin-Port sollte aber defintiv nicht von aussen erreichbar sein.

    LG

    Volker
     
  5. plha007

    plha007 New Member

    Danke für die Tips.

    Aber so wie ich das sehe brauche ich für beide Varianten zumindest am Anfang Peripherie für den Mini. Und das wollte ich eben vermeiden, da ich erst einen passenden Monitor und evtl. auch Adapter organisieren müsste.

    @ DominoXML:
    Kannst Du definitiv bestätigen, dass man unter OS X Server von Anfang an alles über Remote machen kann. INVL. der Server-Erstinstallation?

    Danke nochmal.
    plha007
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ganz egal, ob du nun eine Client- oder eine Serverversion von MacOsX verwenden willst, zum Installieren und Einrichten brauchst du auf jeden Fall einen Monitor und Tastatur nebst Maus. Daran führt leider kein Weg vorbei. Nach dem Einrichten kannst du den Mini mit einem VNC-Programm von einem anderen Mac auch fernsteuern. Für das was du mit mit dem Mini machen willst, ist m. E. die Clientversion von MacOsX eigentlich ausreichend.

    MACaerer
     
  7. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo MACaerer,

    hier muß ich Dir widersprechen. Du kannst OSX Server mit dem Tool Server Assistant remote aufsetzen und bei entsprechender Vorbereitung sogar automatisch konfigurieren lassen.

    Details hierzu finden sich in der Dokumentation. http://manuals.info.apple.com/en_US/ServerAdmin_v10.6.pdf

    Wichtig ist, daß es ein paar kleine aber entscheidende Einschränkungen gibt:

    1. Zum Setup muß der zu installierende Server und der "Install-Client" im gleichen Ethernet-Netz sein. Dieses muß über einen DHCP Server verfügen.
    Wenn Du wie ich eine Airport Extreme welche auf DHCP konfiguriert ist einsetzt klappt das hervorragend. Server brauchen normalerweise eine Statische IP. Ich empfehle im Airport Dienstprogramm der AE vorab freie IP (Bereich) zu vergeben und den Server dann auf eine IP in diesem Range zu konfigurieren.

    Wenn es aber der erste Server (z.B. in der DMZ) sein soll in der kein DHCP zur Verfügung steht hast Du ein Problem. In dem Fall kannst Du entscheiden ob Du temporär einen Router mit Kabeln und Laptop in den Serverraum trägst oder einfach einen Monitor anschließt.

    2. Beim Remote Setup kannst Du kein Raid für die Boot-Partition definieren. Das spielt zwar in diesem Fall keine Rolle, aber bei großen Maschinen ist das schon eine lästige Einschränkung.


    BTW: Einige Xserve un MP's kamen zumindest in der Vergangenheit ohne Grafikkarte.
    Auch diese mussten ja irgendwie installiert werden.


    LG

    Volker

    Edit: Ich habe die Remote-Installation bisher nur mit einer 10.5.6 DVD getestet und meinen Server auf 10.6 migriert. Ob 10.6 einen hässlichen Bug in diesem Bereich hat kann ich Dir nicht sagen, ich werde es aber bei Gelegenheit mal testen.
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist echt interessant, wieder was gelernt. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mich bis dato mit MacOs X Server mangels Bedarf noch nicht auseinandergesetzt habe.
    Als Anwendung für einen "kleinen Datenbankserver" scheint mit allerdings MacOsX Server etwas überdimensioniert, zumal es mit rund 500€ fast so viel kostet, wie ein neuer Mini. Es wird sich doch irgendwo zum Einrichten ein geeigneter Monitor (z. B. ein TV mit HDMI) nebst Tastatur finden lassen.

    MACaerer
     
  9. DominoXML

    DominoXML New Member

    Naja, die 500€ sind viel wenn man nur wenige Dienste nutzt.

    Wenn Du aber z.B. zentrale Verwaltung und Updates, Zentrale TM-Backups, Wiki's, iPhone-Zugriff etc. benötigst ist das ein Schnäppchen.

    Für den angedachten Einsatzzweck aber vermutlich oversized.
    Ich würde vermutlich einen Ubuntu Server auf dem Mini installieren, wobei ich meinen Mini mit OSX-Server eigentlich nicht mehr missen möchte.

    Ich denke es kommt auf die DB an, die der Thread-Erröffner einsetzen möchte.
     
  10. John L.

    John L. Active Member

    Häng nen Monitor und ne Tastatur dran, setzt das System auf und installier nen VNC Server drauf...ist die einfachste, schnellste und kostengünstigste Lösung...

    John
     
  11. geebee

    geebee New Member

    Hänge eine Tastatur an und halte beim Starten die T Taste. Danach verhält sich der Rechner wie eine externe Festplatte. Diese schliest Du an einen Mac an, instalierst das System, startest von der "Festplatte", machst die Einstellungen / Instalationen und fertig.

    Beim nächsten Start siehst du den Rechner und kannst Ihn - die nötigen Voreinstellungen vorrausgesetzt - mit Screen-Sharing oder VLC fernsteuern.
     
  12. radarin

    radarin New Member

    Hallo zusammen
    Ich hab auch einen Mini den ichj in Betrieb nehmen will. Ich habe Maus und Tastatur, aber NUR Funk. Die Maus wird erkannt, die Tastatur nicht. Und OHNE Tastatur fährt der Rechner das erste Mal nicht hoch. Das MacBook erkennt die Tastatur. Diese ist also in Ordnung. Batterien sind neu.

    Gruss René
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Das Problem ist, dass Bluetooth-Geräte vor der ersten Benutzung gepaart (mit Schlüsselaustausch) werden müssen, damit eine sichere Verbindung aufgebaut werden kann.

    Hast du keine USB-Tastatur, die du dir ausleihen kannst? Nach dem ersten Start und dem Einrichten kannst du sie wieder zurückgeben.
     
  14. radarin

    radarin New Member

    Nein. Der Verkäufer hat ausdrücklich bestätigt, es muss mit der Funktastatur gehen, hat extra einen Kollegen gefragt. Ist vielleicht ein Reset der Tastatur nötig? Ich hab die Baterien wieder rausgenommen, bevor ich es später nochmals versuche.

    Nachtrag:
    Wie dem auch sei, heute wird das nichts mehr. Morgen geh ich in den Laden und steh dem Verkäufer auf die Füsse. Es nervt mich einfach...
     
  15. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Verkäufer hat recht und zugleich auch wieder unrecht. Fakt ist, jede BlueTooth-Tastatur und -Maus muss vor dem ersten Gebrauch gepaart werden. Beim nächsten Systemstart erkennt der Mac die Geräte dann automatisch. Wenn der Mac mit BT-Tastatur und -Maus ausgeliefert wurden, hat Apple das erste Paaren bereits erledigt, daher muss sich der Benutzer in dem Fall nicht darum kümmern.
    Übrigens dürfte klar sein, dass die Maus und Tastatur bereits vor dem Systemstart eingeschaltet sein müssen.

    MACaerer
     
  16. radarin

    radarin New Member

    Nur der iMac wird mit Funktastatur ausgeliefert und von Apple vorbereitet. Der Mini kommt ja Ohne daher. Das System hat zwar nach Funktastaturen gesucht, konnte diese aber nicht finden. Nachdem ich extra noch eine Kabeltastatur organisiert habe, war auch die anschliessende Paarung mit der funktastatur kein Problem mehr.

    Das nächste Problem ist nun das DVD Laufwerk. Das macht einen Höllenlärm, hat offensichtlich Probleme die Daten zu lesen, dabei sollte Ruck zuck das Update auf SL drauf. Scheint als hätte das nagelneue Gerät einen Produktionsmangel.
     
  17. Singer

    Singer Active Member

    Für dieses Problem gab's in den letzten Wochen ein update. Laß mal die Software-Aktualisierung laufen.
     

Diese Seite empfehlen