Mac mini und die T-Com

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von grooverm55, 25. März 2006.

  1. grooverm55

    grooverm55 New Member

    Auch auf die Gefahr hin mich als Dummy zu outen:
    Habe meine Freundin zu Kauf eines Mac mini mit BT und AirForce überzeugt...
    Bis jetzt ging sie mit einem T-Sinus 721 Data USB Teil über ihr ISDN-Telefon ins www. Die T-Com hat keine Software für den Mac. Was macht man da? Ist keine SW nötig? Tritt man ISDN in die Tonne und nimmt DSL? (Äh- wahrscheinlich! Aber bis dahin?) Oder sucht sich die AirForce-Karte selbst einen Zugang in der Umgebung? Und wie strafbar ist das? ICH hab echt keinen Plan und würd mich über ein paar aufmunternde Worte freuen....
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    *Tätschel* :biggrin:

    ja, man tritt ISDN in die Tonne und nimmt DSL. Außerdem pinkelt man der T-Com mindestens einmal vor die Tür.

    Du bräuchtest entweder ein Mac-kompatibles ISDN-Modem, das du per usb anschließt (kost ungefähr 50 Euro-Hermstedt), oder du steigst gleich auf Wireless-LAN und DSL um, was ich für sinnvoller halte. Durch billige Flatrates ist DSL höchstens minimal teurer, wenn nicht sogar billiger als über ISDN ins Netzt zu gehen und es ist verdammt viel schneller.

    Außerdem kannst du sonst die AirPORT (AirForce ist gut :D)-Fähigkeit des Mini nicht fürs Internet nutzen. Such dir einen Provider, der dir eine günstige Flatrate mit günstiger Hardware (manchmal gibt es einen WLAN-DSL-Router gratis oder für billich Geld dazu) und vergiss den ISDN-Kram.
     
  3. phil-o

    phil-o New Member

    Alternativ kannst du aber auch erstmal einfach das vorhandene ISDN-Dingi anstöpseln und gucken, was passiert.
     
  4. grooverm55

    grooverm55 New Member

    Hej Phil-o!
    Phielen Dank für Deine schnelle Antwort! Werden wir wohl genauso machen- die DSL-Nummer! (ich such mir dann aber 'ne etwas abgelegene VerteilerKiste von der T-Com zum anpinkeln- wg. des öffentl.Ärgernisses...)
    Da der Mac mini noch unterwegs ist, haben wir ja auch noch etwas Zeit. (um Flüssigkeit zu tanken...)
    Ich persönlich gehe auch noch immer schön per Draht ins Netz und auf meinem G4 läuft das alte stabile 9.2 und ich bin's zufrieden!
    Danke nochmal und ein schöns W-end!
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Wenn du oder deine Freundin mit einem Mac via ISDN ins Internet wollen, so gibt es zwei standard geräte:

    - miniVigor • Draytek ISDN-Modem
    - WebShuttle II von Hermstedt

    Ob diese Geräte mit den neuen IntelMac noch laufen, kann ich dir leider nicht sagen.

    Mit der AirForce kannst du vielleich Kriege führen, aber für einen Internetzugang ist sie nicht gedacht. Du meinst aber sicher die AirPort Karte! Damit alleine kannst du aber auch nicht ins Internet, es sei denn dein Nachbar betreibt bewusst oder unbewusst ein offenes WLAN Netzwerk.

    Wenn du via DSL ins Internet willst, dann brauchst du neben dem DSL-Anschluss einen Router mit Modem. Die meisten Router haben auch die Möglichkeit als AirPort Basis arbeiten zu können. So brauchst du nicht gross Kabel in der Wohnung zu verlegen.


    Gruss GU
     
  6. grooverm55

    grooverm55 New Member

    Ghostuser, hej!
    Danke für Deine Antwort! Du hast recht: das Ding heißt 'AirPort' (Und ich hatte mir schon extra eine Fliegerbrille...) Der Tipp mit den verschiedenen Möglichkeiten (Modems) war ganz gut und hat mich ersteinmal weiter beruhigt.
    Bewußt oder unbewußt offenes W-Lan fallen dann Kosten an? Ein Freund hat mal mit seinem cLaptop festgestellt, daß da 2 'HotSpots'(?) in der Nähe sind. Wie krieg ich denn den Eigentümer 'raus? bzw. was passiert, wenn ich mit da einfach einklinke?
    Fragen über Fragen! Aber eine klare Aussage:
    Schönes Wochenende, eine gute Zeit und nocheinmal:
    Vielen Dank!
    Michael
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    In ein offenes fremdes WLan ist nicht erlaubt, aber möglich.

    Bestellt Euch unbedingt DSL und schafft keine ISDN Modems mehr an. DSL ist so schnell und auch bezahlbar, ISDN macht einfach keinen Spaß.

    Dazwischen liegen nicht nur Welten, sondern gleich Sonnensysteme.
     
  8. maciemosler

    maciemosler New Member

    Hallo Grooverm005,

    was ist es denn für'n Mini? Noch einer mit nem G4, oder schon Intel -CS oder CD?
    Wenn ihr ihn habt, würde mich mal interessieren, wie laut der so ist (Lüfter, HD, LW) und wie sich das unter Last verhält? Und Performance, und...

    Grüße
     
  9. grooverm55

    grooverm55 New Member

    Nee, ist noch ein richtiger Mac- ohne Intel...
    und er ist noch auf dem Postweg!
    Wir überlegen übrigens so'n FlatRateBundle von 'Versatel' zu nehmen. Hat da jemand Erfahrung?
    Gruß zurück!
    Michael
     
  10. alf

    alf New Member

    Ich glaube, bei Versatel muss man schon ganz genau nachrechnen. Ich bin bei 1und1 und sehr zufrieden. Zugang über http://www.tkr.de , dann hat man außerdem gute Macunterstützung.
     
  11. Nell

    Nell New Member

    Ich hab den Versatel Flatrater mit Telefonflatrate. die kommen im Vergleich mit der Telekom einiges günstiger, haben allerdings 24 Monate Laufzeit..
    Ansonsten stabil, recht kompetenter Telefonsupport. Und die stellen einiges an hardware wenn ich micht nicht täusche. Ich fahre jedenfalls ganz gut mit denen. Manko: Man kann keine Billignummern für Fern- oder Auslandgespräche vorwählen und zahlt für EU Auslandsgespräche um die 4 cent pro Minute. Innerhalb Deutschlands ist mir das Wurscht, weil ich ja eh die teleflatrate habe, aber fürs Ausland ist das ärgerlich.
     
  12. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Ja, fremde WLAN's anzuzapfen mag ja lustig sein, aber wenn du wirklich via Internet arbeiten willst, dann besorg dir und deiner Freundin einen eigenen DSL-Anschluss. Was da in Deutschland aktuell das optimalste ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.


    Gruss GU
     
  13. Bono

    Bono New Member

    Ich kann Dir nur empfehlen NICHT zu 1&1 zu gehen. Die bieten zwar ne Flatrate an, fordenr Dich allerdings mit 100 Euro Abfindzng zur Kündigung auf, wenn Du viel Datentransfer hast. Das ist für mich Kundenverarsche. Kann jedem nur raten 1&1 zu meiden. Die kaufen Transfervolumen ein und errechnen auf ihre Kunden einen Durchschnittswert. Wird dieser Wert überschritten bieten sie Dir 100 Euro um aus dem Vertrag auszusteigen. Tust Du das nicht, drohen sie mit dem Anwalt....also Vorsicht mit denen.
     
  14. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Das tönt ja fast wie Chicago pur! :teufel: :cool: :boese: :pirat:


    Gruss GU
     
  15. grooverm55

    grooverm55 New Member

    Vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge!
    Werde wohl zu Verstel gehen. (Lasse ich mich werben, gibt's nochmal €25.- raus...) mit €45.- DSL-flat und Fon-flat find ich's ganz günstig. Aber stimmt schon, wenn man dann z.B. in ein Handy-Netz will, ist man erst mit €0.22 dabei, da man keine Billigvorwahlen nutzen kann! Sei's drum.
    Danke nochmal und wünsche Euch eine gute Zeit!
    Michael
     
  16. alf

    alf New Member

    Sorry, aber ich finde das ist Unsinn. Wenn Leute mehrere 100 GB monatlich runterladen, dann ist damit meiner Meinung nach eine Grenze erreicht, die ein Anbieter nicht unbedingt mitmachen muss - dass damit der Begriff 'flatrate' nicht mehr ganz stimmt, nehme ich dabei sogar billigend in Kauf. Für jeden 'normalen' Nutzer ist das weiterhin eine Flat - schließlich haben für viele vor kurzer Zeit noch 1,5 GB im Monat ausgereicht.
     

Diese Seite empfehlen