Mac Mini Wärmeentwicklung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Monk, 26. Mai 2005.

  1. Monk

    Monk New Member

    Hallo,

    mich würde mal interessieren, ob es aussagekräftige Tests in Bezug auf die Wärmeentwicklung im Mac Mini gibt. Das heißt: Wie lange kann ich den Mini bei welcher Prozessorbelastung laufen lassen (10 h, 20 h, oder viel weniger?).

    Ich frage halt nach, weil mir aufgefallen ist, daß das Netzteil manchmal bei starker Prozessorbelastung sehr heiß werden kann. Außerdem möchte ich den Kleinen nicht durch meine Arbeitswut in den vorzeitigen Ruhestand befördern. :p

    Grüße
    Monk
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    Da schon einige Firmen dazu übergegangen sind, den Mini als Server zu nutzen, sollte der Dauerbetrieb kein Problem sein. Sollte...

    Bei CPU-intensive Prozessen wird die Hardware natürlich anders beansprucht. Das Rendern eines großen Videos über mehrere Stunden sollte aber auch der Mini 'abkönnen'. Powerbooks werden bei solchen Aktionen auch schön warm (und lauter). Einen Mac schonen, weil er vielleicht zu warm würde - das wäre ja wohl das Letzte - warum sonst holt man sich einen Rechner?
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Der Mini läuft wie jeder andere Rechner 24/7, also Dauerbetrieb.

    Es gibt keinen Grund weshalb das nicht möglich ist.

    Ausgenommen man stellt einen Rechner z.B. in ein sehr warme Umgebung, zB über 40°C. Dafür ist er aber auch nicht gebaut.

    Zwangspause wegen Überhitzung in einer normalen Umgebung sind nicht nötig und wären auch nicht akzeptabel. Kein seriöser Hersteller legt einen Rechner derart knapp aus, so das keine Reserven vorhanden sind.


    Wie lange die Gesamtlebensdauer der Komponenten ist, kann niemand sagen. Je wärmer, je kürzer lebt er. Ob so ein Rechner nur 3 oder 5 oder 10 Jahre lebt ist nicht abschätzbar. Bei einem Auto kann man auch nicht im Vorfeld sagen wie lange es lebt.

    Konstante Vollast reduziert sicherlich die Lebensdauer aufgrund der Erwärmung


    PS:

    Meine Minis laufen seit Auslieferung im März 24/7. Natürlich nicht konstant unter Vollast. Weder der Mini, noch das Netzteil fallen durch Wärme auf.
     
  4. rootzone

    rootzone New Member

    Nun ja keiner, ausser Apple. Der Mini ist bis max. 35 Grad Umgebungstemperatur spezifiziert umd IMHO etwas knapp.

    Die Regel je wärmer je kurzer entspricht nicht meiner Praxiserfahrung. Ich habe einen "Serverraum" mit 15 Rechnern in einem Keller ohne Klimatisierungsmöglichkeit, nur mit Lüftung. Dauertemperatur ist 40 Grad und funktioniert nunmehr 8 Jahre ohne einen einzigen Komponentenausfall. Gut ist das nicht, funktioniert aber.


    Zum Mini: Wenn er zu 100 % ausgelastet ist, wird die Abluft sehr warm, bei 50 % mekrt man die Erwärmung gar nicht. Aber ein Problem sollte das nicht darstellen. Die Luft wird ja abgeführt.
     
  5. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    @rootzone

    35°C nicht kondensierend ist die Standardspezifizierung für die Consumergeräte und Geräte für den Industrie-Normaleinsatz.

    Höher spezifiziert sind nur MIL, DB, MED und KW sowie Sonderanfertigungen für rauhe Industrieumgebungen.

    Gruß
    Pahe
     
  6. rootzone

    rootzone New Member

    Nun ja, de facto spezifizieren viele Hersteller auf 35 Grad, neuerdings viele auf realisitische 37 Grad.

    Obwohl ich ingenieurmässig arbeite kenne ich keine Standards mit den o.g. Bezeichnungen.

    Für einen "Industrie-PC" bzw. medizinische Anwendungen und auch den "Home-Bereich" gibt es keinen Standard. Es gibt nur Standards für Schutzklassen, EMV, Staub- und Wasser usw. und Zulassungen für Gefahrenbereiche.
     
  7. Monk

    Monk New Member

    Hallo,

    erstmal danke für die zahlreichen Antworten.

    So, nun kann ich ja weiter tagsüber am Gerät arbeiten und abends zum Einschlafen meine Hörbücher und Hörspiele hören.

    Grüße
    Monk
     

Diese Seite empfehlen