Mac oder Windows

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von lauraa89, 25. Juli 2008.

  1. lauraa89

    lauraa89 New Member

    Hallo, ich hätte eine Frage...ist es besser Windows oder einen Mac zu kaufen wenn ich Architektur studieren will?
    lg
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Kauf einen Mac, und du hast beide Welten auf einem Rechner. Kaufst du aber einen PC, hast du NUR Windows.
     
  3. kasper1704

    kasper1704 New Member

    Da kann man nur zustimmen.Wenn du Windows brauchst benutzt du es einfach.Funktioniert super.Bei mir läuft es unter VMware Fusion 1.1. Habe die anderen auch alle ausprobiert.Am besten läuft immer noch VMware Fusion.
     
  4. dimoe

    dimoe New Member

    Hallo lauraa89,

    da Du hier bei einem Mac-Forum fragst, ist die Antwort natürlich eindeutig
    ein Apple-Macintosh ist besser!

    Aus meiner Erfahrung (1. Mac vor 13 Jahren) kann ich sagen:
    Ich habe an einer Hochschule studiert (es waren damals alles noch Handzeichnungen), die sich am Ende meines Studiums mit Apple-Rechnern ausgestattet hatte.
    Als CAD-System gab es dort ArchiCAD, also habe ich mich daran orientiert und mir eine Studentenversion gekauft (heute gibt es sie umsonst!)
    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl und habe mir das Programm vor ein paar Jahren auch gekauft.

    Nach dem Studium habe ich in 4 Büros gearbeitet, von denen nur eins mit Apple-Rechnern ausgestattet war (damals aber noch ohne CAD).

    Ich habe in den anderen Büros mit AutoCAD, Architectural Desktop (ADT) und Nemetschek Allplan gearbeitet und denke nach 12 Jahren Praxis, daß ArchiCAD die einzige echte Architekten-Software ist, da wirklich räumlich gearbeitet werden kann (Ansichten, Schnitte, Perspektiven ergeben sich durch die Arbeit im Grundriß).

    Meine Kollegin versucht sich in Allplan an Perspektiven und ich staune immer wieder über die komplizierte Eingabe und vor allem über das Problem die 3-D Daten (z.B. eine gebogene Wand, eine Badewanne) auch in Grundrissen oder Schnitten verwenden zu können.
    Meine Perspektiven (auch aus Allplan-Grundrissen) werden alle in ArchiCAD erstellt, danach z.T. mit Artlantis weiterbearbeitet.

    Wenn allerdings Bauzeichner-Arbeit gefragt ist, also z.B. Details lediglich 2-dimensional aufgetragen werden sollen, ist Allplan sehr gut, AutoCAD hat mich deutlich häufiger an den Rande des Wahnsinns gebracht (ich erwähne nur mal die Schwierigkeiten mit Füllflächen oder Plotten!)

    An CAD-Software gibt es (meine subjektive Sortierung nach Verbreitung):

    AutoCAD (mit Erweiterungen wie ADT...) (nur Windows)
    Allplan (nur Windows)
    ArchiCAD (Mac + Windows)
    VectorWorks (Mac + Windows)
    Microstation (nur Windows)
    Spirit (nur Windows)
    Revit (nur Windows)
    ...

    MacS hat es ja schon geschrieben:
    Da Apple-Rechner seit ein paar Jahren mit den Intel-Chips (wie jeder Windows-PC) ausgestattet ist, ist es jetzt tatsächlich möglich beide Betriebsysteme in sehr guter Geschwindigkeit laufen zu lassen.

    Viel Spaß beim Studium
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Ich nehme mal an, du hast die gleich Frage auch in einem Windows-Forum gestellt. Und da vermutlich die Antwort bekommen, Win ist das bessere System. Mit Mac hast du halt die Möglichkeit, beide Systeme zu fahren. Aber viel wichtiger ist m. E., ob die WLAN-Hotspots in deiner zukünftigen FH oder TU auch den Mac unterstützen. Es hilft dir herzlich wenig, wenn du auf die ganzen Informationen wie z. B. Stundenpläne oder Ausfälle von Vorlesungen etc., die praktisch nur noch Online verfügbar sind, nicht lesen kannst. Es wäre also hilfreich, dich vor dem Kauf eines Mac oder Wintel beim Net-Admin der FH oder Uni deiner Wahl zu informieren. Die Verfügbarkeit von Programmen dürfte dagegen bei beiden Plattformen gewährleistet sein.

    Gruß
    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen