MAC on PearPC

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von winston10, 19. September 2004.

  1. winston10

    winston10 New Member

    Es ist ziehmlich langsam und instabil.
    (es ähnelt DOOM 3 auf einen Pentium 3 mit einer ATI Rage 128 ;( ).
    Bitte um Einstellungshilfe.
     
  2. WoSoft

    WoSoft Debugger

    kauf dir einen Mac:)
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Es ähnelt vielmehr Doom 3 auf einem PII mit 16 bzw max. 24 MB Graka ;-)

    P3 mit ATI 128 wäre ja schon aktzeptabel ;-) . Ich dachte mir schon das durch dieses PearPC die leute einen falschen Eindruck von OS X bekommen. Sie wissen, das es es in echt schneller ist - aber sie ahnen nicht wieviel schneller ;-)
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    n kumpel von mir is eigentlich recht zufrieden damit. vllt doch deinen rechner upgraden. mehr RAM is auch von vorteil. sonst warten, wie die entwicklung von pearpc voranschreitet, da gibs ja noch n bisschen was rauszuholen...
     
  5. mausbiber

    mausbiber New Member

    Das mit den Emulatoren ist doch immer das gleiche....
    VPC ist ja auch zum Einschlafen langsam.
    Und das wird sich auch kaum ändern.

    Wie sollte es auch - bei den ständig steigenden Hardwareanforderungen. Ich sag nur MacOSX-AQUA.

    Es sei denn man emuliert Uralt-Hardware z.B. WinUAE(Amiga),Frodo/power64(C64)
     
  6. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Klar, die Idee von PearPC ist ganz witzig, das Projekt ist aber in meinen Augen letztlich nicht viel mehr als eine Spielerei. Warum sollte man das bessere System (Mac OS X) auf das schlechtere (Windows) satteln? Dadurch hat man doch keinerlei Vorteile.

    Umgekehrt wäre es dagegen optimal: die Stabilität, Virenfreiheit, Optik und Anwenderfreundlichkeit des Mac als BASIS kombiniert mit der Programmvielfalt von Windows im ÜBERBAU. Das ist der Ansatz von Darwine (und unfreiwillig wohl auch von VirtualPC).
     
  7. garymueller

    garymueller New Member

Diese Seite empfehlen