Mac OS 10.5.8 müllt Festplatte voll, obwohl keine Daten vom Anwender gespeichert ...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von TobyHoby, 27. November 2009.

  1. TobyHoby

    TobyHoby New Member

    .... werden

    Ein kurioses Problem, als ich nicht vor dem Rechner sitze einen ganzen Tag lang. Das System lief in seiner ganz normalen Konfiguration mit paar geöffneten Programmen (Safari, Mail, Chat Clients etc.). Ich habe nichts gespeichert an Dokumenten.
    Am Abend war der Festplattenplatz 4,8 GB kleiner. Am Folgetag das gleiche Phänomen. Wieder um 4,1GB. D.h. fast 10GB in zwei Tagen verloren.
    Auch ein Neustart des Systems gab evtl. temporären Speicherplatz nicht frei. Ebenso ein mit Shift-gestartetes Grundsystem nicht. Auch ein Aufräumen mit dem Programm Cocktail half nicht.

    Wo kann ich bedenkenlos Speicher im System schaffen bzw. wo liegen diese Platzfresser??? Wie kann ich generell das Problem umgehen bzw. wodurch wurde es verursacht???


    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Winter
     
  2. carlo

    carlo New Member

    Du könntest mal mit dem kleinen + kostenlosen Programm "Whatsize" testen, woher der Zuwachs kommt.
    Auch ein Blick in die Konsole könnte hilfreich sein. Vielleich geben die dortigen Einträge Aufschluss über die wundersame Datenmehrung...

    Gruß
     
  3. TobyHoby

    TobyHoby New Member

    .... ich kenne mich mit der Konsole nicht aus.

    Wie und was genau soll ich mit der Konsole tun???
     
  4. carlo

    carlo New Member

    Sorry, habe eben erst deinen post gesehen: Also in der Konsole z.B. mal nachsehen, ob es immer wiederkehrende Fehlermeldungen gibt.
    Du köntest mal einen Auszug/Screenshot hier einstellen.

    Hast du whatsize mal probiert?

    Auf Verdacht könntest du auch das Tool "Applejack" mal ausprobieren. Als Schuss ins Blaue hat es schon oft ins Schwarze getroffen.

    Gruß
     
  5. TobyHoby

    TobyHoby New Member

    .... was bewirkt Applejack???
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    "aplejack" ist eine Sammlung von fünf Tools, die auf der UNIX-Ebene des Systems laufen und auch von dort gestartet werden. Nach der Installation musst du in den Single User Modus starten (Start mit gedrückter Tastenkombi "CMD + s"). Wenn der Prompter erscheint gibst du einfach "applejack" ein (ohne Anführungszeichen). Dann bekommst du insgesamt fünf Tools angeboten, die entweder automatisch oder separat aufgerufen werden können.
    1. repair disk
    2. repair permisions
    3. cleanup caches
    4. validate preferences
    5. cleanup virtual memory
    Der Vorteil ist, man kann kann die Reparaturen an der System-HD vornehmen ohne von der System-DVD oder einem anderen Laufwerk starten zu müssen.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen