Mac OS 10.6.7 Update Problem

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von mcphillies, 11. Mai 2011.

  1. mcphillies

    mcphillies New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinem neuen Imac 21,5" i5 2,5 GHz...

    Hab den Rechner letzte Woche gekauft. Nun ist es so, ich habe meine Daten "migriert" und anschließend das Update gestartet, das lief vorerst auch einwandfrei durch. Am folgenden Tag bootete der Rechner nicht mehr, sondern zeigte mir ein "Parkverbotszeichen" (durchgestrichenen Kreis) nach einigen Sekunden normalem Bootscreen. Hatte ich bisher noch nie gesehen.

    Also habe ich per beiliegenden DVD`s neu drübergebügelt. Updates hatte ich dann erstmal vergessen. Nachdem mir der Rechner heute wieder die Updates anbot klickte ich erstmal drauf und hatte promt darauf wieder das gleiche Problem...Rechner unterbrach das Hochfahren mit e.g. Parkverbotszeichen.

    Ansonsten habe ich noch ne Bootcamp Partition mit Win 7 installiert, von der der Rechner immer zu booten scheint. (unabhängig, was OSX macht)

    Tja und mein OSX 10.6.6 erkennt weder mein Iphone noch mein Ipad 2, daher scheint da auch irgendwas nicht zu funktionieren... hat da jemand eine Idee?

    Danke schonmal
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Installier Dein Mac OS neu incl. Mac Partition löschen. Du schreibst leider nicht, wie Du Deine Daten migriert hast, auch nicht von welchem Rechner mit welchem OS... Wenn Du dazu den Assi verwendet hast, versuch mal die Daten ohne den Assistenten zu migrieren...

    Viel Glück,
    John L.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das "Parkverbotszeichen" beim Booten zeigt an, dass der Mac kein bootbares System findet. Das bedeutet, dass entweder die Festplatte mechanisch defekt ist, oder das Dateisystem auf der Platte oder das System darauf beschädigt sind. Ersteres kann man vermutlich abhaken, denn dann würde der Mac sehr wahrscheinlich auch nicht mit Windows booten. Ich vermute, dass bei der Migration ein nicht auf der Maschine lauffähiges älteres System eingerichtet wurde. Dafür spricht auch, dass iPhone und iPad nicht von iTunes erkannt werden (iPod und iPad brauchen die aktuelle iTunes-Version 10.2.x)
    Wie John vorgeschlagen hat würde ich ein komplett neues System von der System-DVD clean installieren und dabei die Mac-Partition neu formatieren (MacOs extendet, journaled). Da die System-DVD vermutlich Os 10.6.6 beinhaltet würde ich dann auf 10.6.7 updaten, damit hast du auch die aktuelle iTunes-Version. Ebenso würde ich die Nicht-Apple-Programm neu installieren und zuletzt die Benutzerdaten händisch zurückkopieren.
    Das ist zwar ein riesen Aufwand aber dann ist mit Sicherheit der ganze Datenmüll verschwunden, der bei den vorhergegangenen Installationsversuchen entstanden ist.

    MACaerer
     
  4. mcphillies

    mcphillies New Member

    Puh... ich hatte es befürchtet. Auf die Idee bin ich natürlich auch schon gekommen, hatte aber gedacht, dass sich der Aufriss irgendwie umgehen lässt. Denn 300 Gb Daten an ihre angestammten Plätze zu verschieben macht nicht wirklich viel Laune.
    Zumal ich ja mittlerweile weitergearbeitet habe und daher alle Änderungen nochmal sichern muss...

    Die Daten hatte ich vom vorhergehenden MacBook Pro per Migrationsassi reinkopieren lassen...10.6.? letzte oder aktuelle Version, aber dann wohl nochmal von vorn...

    Mittlerweile bekomme ich auch beim Starten diverse Fehlermeldungen, dass der Rechner diverse Librarys und Dateien nicht findet bzw. nicht öffnen kann.

    Alles sehr strange.

    Danke schonmal, falls doch noch eine einfachere Idee einfällt, freue ich mich!
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Du kannst das System sicher auch "per Hand" wieder zum Laufen bringen, technischen Sachverstand für Unix-Betriebssysteme vorausgesetzt.
    Wenn Du aber nicht seit 15 Jahren der Über-Unix Geek bist :D, wird die Variante mit Backup ziehen, Clean Install, updaten und Daten zurückmigrieren definitiv schneller gehen...zumal 300 GB auch ned die Welt sind...

    Hol Dir 3-5 Bier, setzt Dich einen Abend hin und das Thema ist durch...

    Greetz,
    John L.
     
  6. mcphillies

    mcphillies New Member

    Ok, die Sache hab ich durchgezogen und nun habe ich ein neues Problem... obwohl ich einfach nicht mehr weiß, ob es nicht auch schon vorher da war.

    Das neu aufgesetzte Mac OS hat immer wieder WLAN abbrüche.

    Ich surfe also bequem im Internet - Firefox - und nach einer viertel Stunde ist mein Skype offline und der Browser aktualisiert sich plötzlich nicht mehr. IPad und Iphone sind aber weiterhin im Internet.

    Im Wlan habe ich weiterhin vollen Empfang. Ich muss dann kurz das Wlan deaktivieren und wieder aktivieren, damit ich wieder online komme...


    Testweise habe ich nun auch schon mal einen anderen benutzer erstellt, um zu testen, ob das Besserung bringt... aber da habe ich das gleiche Problem....

    Hat jemand da eine Idee?
     

Diese Seite empfehlen