Mac OS X oder Windows Vista??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Julia20, 31. März 2008.

  1. Julia20

    Julia20 New Member

    Hi Leute,

    ich hab mal eine Frage, ich will mir ein Notebook kaufen aber kann mich nicht entscheiden zwischen Vista und Leopard! Da ich noch eine Ausbildung machen will brauche ich Exel, Word, Outlook etc. aber Mac interessiert mich schon mehr. Ist es den möglich beides unter einen Hut zu bekommen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht mit Mac/ Vista?
    Ihr würdet mir sehr helfen und schon mal vielen Danke
    Julia
     
  2. Haegar

    Haegar New Member

    Hallo Julia,

    seit dem Umstieg von Apple auf die Intel-Proz. eigentlich überhaupt kein Thema mehr, mit beiden "Welten" zu arbeiten, danke "BootCamp" oder "Parallels" (mit der Suchfunktion findest du einige Themen dazu;) )

    Habe auch gerade meinen neuen MacPro eingerichtet und mittels BootCamp auf eine weitere interne Festplatte Vista installiert. Würde sagen, das MacOs hat immer noch die Nase vorne, wobei Microsoft schon aufgeholt hat...

    Ebenso gibt es ja noch das ganze Office-Paket von Microsoft als Mac-Version, jetzt auch relative günstig in einer Home-/Student-Variante...

    Gruß Haegar
     
  3. Julia20

    Julia20 New Member

    Danke, für die Antwort!

    Ich würde mir dann ein MacBook kaufen die schwarze Variante. Ich hab gehört das man dann Windows Vista auch auf eine Externe Festplatte installieren kann geht das? Ich hab schon sehr viel rum gelesen und immer steht Mac ist besser oder Vista. Das macht die Entscheidung auch nicht leichter. Das Office 08 für Mac, läuft das reibungslos auf dem Mac? Würde mich über eine Antwort freuen :) Danke
    Julia
     
  4. Haegar

    Haegar New Member

    Also mit BootCamp geht nut mit interner Platte, separate Partition, ob Parallels mit einer Externen funktioniert weiß ich leider nicht.
    Habe Office 08 auch erst seit einer Woche drauf, mittlerweile gibt es schon ein Update...(habe shcon gelesen, dass es noch nicht rund läuft :rolleyes: )
    Als Alternative würde sich auch iWork-Paket oder OpenOffice anbieten, falls Du doch nicht 100% zwingend Microsoft brauchst....
     
  5. Julia20

    Julia20 New Member

    Hmm...also die Windows Variante wär mir schon lieber. Ich habe mir heute ein Notebook mit Vista angeschaut und den Mac. Was ich sagen muss ist das die Farben bei Vista intensiver ist als wie beim Mac. Trotzdem kann ich mich nicht entscheiden, da ich auch gelesen habe das man sich den Mac beim kauf genauer anschauen soll, es ist wohl mal wert den zu kaufen. Läuft den Windows auf dem Mac reibungslos oder gibt es da probleme? Würdest du noch mal Windows kaufen oder lieber bei Apple bleiben? :) Danke
     
  6. Haegar

    Haegar New Member

    ..als jahrelanger Apple-User bleibe ich natürlich beim Mac :biggrin: , Vista habe ich nur deswegen auf dem MacPro zusätzlich drauf, falls ich doch mal ein Programm benötige, welches es ncith für das MacOs gibt...
     
  7. dirkb2001

    dirkb2001 New Member

    Hallo Julia,

    was machst du denn sonst so am Rechner außer Word, Excel, ...? Und warum nicht Office: Mac sondern lieber die Windows-Version?

    Wenn du dich für den Mac entscheidest und keine Software hast, von der es keine Alternative auf dem Mac gibt, versuch' ohne Windows auszukommen, ... :biggrin:

    Viele Grüße. Dirk ;)
     
  8. mkummer

    mkummer New Member

    Also die Sache ist eigentlich sonnenklar: auf einem MacBook läuft OS X und Vista, auf einem WinTel-Portable NUR Vista. Somit hat man auf dem Mac alle Optionen auf dem WinTel nur eine.

    (Auf meinem MacBook Pro läuft Vista ohne jegliche Probleme, dank der Apple-Treiber geht die Installation sogar reibungsloser als auf einem genuinen WinTel - soweit ich sehe. Vista wird ja auch auf der WIN-Plattform nicht besonders geliebt - ich habe vor kurzem gelesen, dass nur 8% der Windows-User Vista nutzen. MS-Office, Open-Office oder Neo-Office gehen alle zuverlässig auf dem mac.)

    Ergo: kauf den Mac. Und wenn etwas nicht gleich so geht, wie man denkt es sollte: das ist auf keinem Rechner per se besser, denn es bleibt immer das User-problem. :)
     
  9. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Du kannst Windows nur dann auf auf einer externen Festplatte installieren, wenn dort zuvor Mac OS X installiert wurde, den für Parallels brauchst du Mac OS X.
    Das sieht dann in der Praxis so aus: du startest deinen Rechner von der externen Platte, installierst Parallels und dann Windows. Das hat dann allerdings den Nachteil, dass du immer von der externen Platte starten musst, wenn du Windows laufen lassen willst. Ich würde das daher lieber nicht tun. Bei den heutigen Festplattengrößen kannst du Windows auch intern installieren und lieber große Datenmengen auslagern, wenn es eng werden sollte.
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Die Notebooks von Apple sind schon wirklich gut. Dazu ein paar Überlegungen:

    1. Wertbeständigkeit
    Ich habe mein iBook jetzt seit 4 Jahren und arbeite damit täglich zu meiner vollen Zufriedenheit. Die etwa gleichaltrigen PC-Notebooks in meinem Freundeskreis sind dagegen deutlich verschlissen und zeigen zahlreiche Macken im Betrieb. Ein Mac ist auch viele Jahre nach Anschaffung noch etwas wert und funktioniert i.d.R. tadellos. Da ist die etwas höhere Anfangsinvestition am Ende schon deshalb ihr Geld wert.

    2. Zwei Systeme statt nur einem
    Schon gesagt wurde ja, dass auf Intel Macs (also allen aktuellen Apple Rechnern) sowohl Windows und Mac OS X problemlos und nativ ausgeführt werden können, und zwar entweder parallel mit Boot Camp oder in einer Emulation wie Parallels oder VMW Ware. Warum dann noch einen Rechner kaufen, der Mac OS X nicht ausführen kann?

    3. Mac OS X ist das beste System auf dem Markt
    Wer einmal an einem Mac gearbeitet hat und sieht, wie einfach und intuitiv Macs funktionuckeln, nicht im Laufe der Zeit immer langsamer werden, nicht alle 6 Monate neu eingerichtet werden müssen etc., der will nie wieder mit Windows arbeiten müssen.

    4. Softwareauswahl
    Die Softwareauswahl für Mac OS X ist über die Jahre immer besser geworden, und es gibt viele Programme, die es so an PCs gar nicht gibt (z.B. iLife!). M$ Office für Mac gilt als deutlich besser als das Windows-Pendant. Und wenn doch mal ein Programm für Mac fehlt, kann man ja sein Mac-Windows anwerfen... :cool:

    Letztlich kann Dir die Entscheidung aber niemand abnehmen. Du wirst hier schwerlich Leute finden, die Dir vom Kauf eines Mac abraten werden. Probier die Macs, die in Frage kämen, doch einfach mal im Laden aus, z.B. bei Media Markt oder Saturn. Nur kaufen solltest Du sie dann wo sie billiger sind, z.B. im EDU Store von Apple, sofern Du Student, Schüler oder gar Lehrer bist. Da gibt's deutliche Rabatte. Auch die Refurbished Angebote im Apple Store solltest Du mal anschauen (selber Link und dann etwas auf der Seite umgucken): das sind kurzfristig in Gebrauch gewesene, generalüberholte und beinahe neuwertige Geräte mit voller Garantie von Apple. Da kann man bis zu 40% auf Notebooks sparen.

    Viel Spaß beim Shoppen... :eek:) ;)
     
  11. hopper

    hopper New Member

    wegen deiner frage zu office auf mac:

    ich hatte die letzten jahre leider immer wieder mit word, excel und dergleichen zu tun. Manchmal bin ich gezwungen, auf einem pc zu arbeiten. grundätzlich gibts immer wieder probleme, wenn ich eine exceltabelle in word reinziehen musst, da verhauts jedes mal so einiges.

    wenn ich dann das gleiche auf dem mac mach: excel in word kein problem! allerdings kann ich nur von einer älteren office-version sprechen ('04?), aber ich denk mal nicht, dass es schlechter geworden ist.

    ergo (ohne verallgemeinern zu wollen): selbst microsoft-produkte laufen auf einem mac besser ;)

    und falls du dich für den kauf entscheiden solltest (MacBelwinds hat viele gute gründe genannt, die ich auch unterschreiben würde):
    du bist hier herzlich willkommen, falls du fragen oder probleme (eher unwahrscheinlicher :) ) zu oder nach deinem umstieg in die apple-welt haben solltest!

    anne
     
  12. Julia20

    Julia20 New Member

    Danke Anna, für deine Antwort. Es ist wirklich schwer das richtige Notebook zu finden und vorallem wegen dem Betriebssystem :) Würdest du mir ein MacBook empfehlen oder lieber ein MacPro wenn ich auch windows drauf laufen lassen möchte?? Die Preis unterschiede sind ja schon sehr hoch! Also ist das kein Problem wenn ich einen Mac habe und die Exel, Word, Outlook etc. brauche und das dann da anwende? Ich kann mich einfach nicht entscheiden.... Würde mich über eine Antwort freuen :)
    Julia
     
  13. Mathias

    Mathias New Member

    Die Frage ist auch immer, was du vom Mac erwartest. Wenn du meinst, dass Mac OS X ein besseres Windows ist, dann irrst du dich. Mac OS X ist ein komplett anderes Betriebsystem, das seine Vor- und Nachteile hat.

    Es gibt Leute, die sich einen Mac kaufen, um dann bei jeder Kleinigkeit zu sagen, dass dieses oder jenes unter Windows einfacher war. Diese Leute wären besser bei Windows geblieben.

    Wenn du hingegen Lust auf etwas neues hast oder mit Windows nicht mehr zufrieden bist, kannst du weder beim MacBook noch beim MacBook Pro etwas falsch machen.
     
  14. Gitarre

    Gitarre Kammermusiker

    Hallo Julia,

    ich hatte früher Windows98, als ich auf Mac umgestiegen bin.
    Da gab es für ein großes Aha-Erlebnis und ich konnte sofort damit arbeiten.

    Jetzt hab ich mir kürzlich ein Vista Notebook gekauft.
    Es sollte schon Vista sein, weil Vista in der Bedienung ja ähnlich wie OSX sein soll.

    Leider ist dem nicht so (oder sollte ich sagen glücklicherweise :eek:) ).
    Ich komm mit dem Ding jetzt immer noch nicht klar. Es gibt so viele Funktionen, wo man sich fragt 'was soll das', andere sind gar nicht vorhanden.

    Das Aha-Erlebnis blieb aus.
     
  15. mkummer

    mkummer New Member

    Also wenn es im Wesentlichen das ist, gibt es gar keine Frage: wirklich niemand wird ernsthaft behaupten können, dass Vista dem OSX gegenüber irgend welche Dinge voraus hat. Ich habe parallel zum OS X Vista am laufen und weiss von was ich rede. Ich würde also nicht mehr lang rum tun und bei Apple zuschlagen...
     
  16. jupitersson

    jupitersson New Member

    Liebe Julia (& alle anderen Mitleser)

    Ich finde erstaunlich mutig, eine solche Frage überhaupt, und das noch dazu in einem MacForum, zu stellen. Meine ehrliche Hochachtung! Das ist ja so als würdest Du in einem Mercedes-Forum fragen, soll ich mir einen (schwarzen oder weissen) Mercedes-Kombi kaufen, und ist denn der soviel besser als ein VW Golf Variant?

    Ich arbeite seit 1990, dh. fast so alt.ähh Jung wie Du bist. Ich bin kein PC-Experte, war ich nie, geschweige denn will ich je so einer wirklich werden: Ich will und muss damit arbeiten (können und wollen), und genau das tut IMHO der Mac.

    Wenn ich so in anderen Foren bin, oder mit anderen Leuten chatte, dann werde ich immer wieder als Vollhonk von den PC-Freaks hingestellt, so wenig Leistung für soviel Geld, und überhaupt nur Geldschneiderei, der Mac, und langsam, und Argumente wie "kann mein PC auch, wenn ich das …und… das… und…"

    Nur eines kann ich Dir als PowerUser aber Antitechniker und Anti-Computer-Freak sagen, und das ist die Quintessenz meine Postings:

    Die gefühlte Zufriedenheit
    ist bei Mac-Usern einfach UNGLEICH höher!
    .

    Und zum Schluss noch ein anderes, mein wirkliches "Verkaufsargument":
    Ich erlebe es fast täglich: Frauen (ich meine wirklich gestandene, erwachsene intelligente Frauen) müssen sich immer den Sohnemann oder einen anderen Servicetechniker "aushalten", weil immer irgendwas nicht funtzt. Die spielen dann natürlich den grossen Zamapano, und Alleskönner, um sich ja vergöttern zu lassen, und das wirklich auszukosten. Mein persönlicher Eindruck.

    Gekauft wird aber mal in aller Regel nicht nach Vernunft, sonder Preis-Massen-Geschmack: Windows haben eh alle, und billig is es auch, alos kann es nur gut sein, und mehr als zum Briefe schreiben und en wenig Surfen brauch ich das Ding eh nicht. Der Rest wird ausgeblendet!

    Is wer anderer Ansicht?
     
  17. Gitarre

    Gitarre Kammermusiker

    Vielleicht spielt auch der Snobeffekt eine Rolle.
     
  18. jupitersson

    jupitersson New Member

    Pardon, aber sonst hast Du nichts sinnvolleres beizutragen?
    Bist Du windoof-user, oder ein Agent Provocateur



    :confused:
     
  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Bei wem meinst du, bei dir? :)
     

Diese Seite empfehlen