Mac OS X "Reperaturmodus" ...oder so....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Borbarad, 12. Februar 2004.

  1. Borbarad

    Borbarad New Member

    Na, es geht mir eigendlich um folgendes.

    Normaler weise "scannt " Mac Os X die HHD sammt Daten über Nacht ja "neu ein", damit Os X schneller weiß wo was ist.

    Wie heisst nun diese Funktion und wo isse? Mich hat danach jemand gefragt. Ich weiß nur das es sowas gibt, wo und was aber nicht.

    Oder ist das die "Indexierfunktion" , welches man über die recht Maustaste erreicht?

    :confused:

    B
     
  2. mausbiber

    mausbiber New Member

    Du meinst die cronjobs?
    Laufen automatisch - aber ich lass den Rechner ja nicht Tag und Nacht durchlaufen, immer Befehle einzutippen zu lästig - deshalb nehm ich MacJanitor
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/10491
    ----------------------------------------------------------------------------
    About the system maintenance scripts
    What in the world is it doing when it's churning away at my hard drive running the maintenance scripts?
    Here's a brief translation of the /etc/daily,weekly, and monthly scripts into English (although I wouldn't call it 'plain English'...).

    Daily Script
    If the rwho system has been configured, clear out the old files in /var/rwho
    Clear out files old files and directories in the /tmp and /var/tmp directories
    Remove system messages older than 21 days
    If system accounting is on, process the accounting files and gather daily statistics
    Backup the NetInfo database
    Output the disk capacities and storage available
    Show which filesystems haven't had 'dump' performed on them in a while (archaic)
    Show accumulated network statistics and network uptime (ruptime)
    Rotate the system.log file and restart the syslog process
    Clear out the webserver log files older than a week
    Run the /etc/daily.local script if it exists
    Run a /etc/security check script if it exists

    Weekly Script
    If the /usr/libexec/locate.updatedb database exists, update the 'locate' database
    If the /usr/libexec/makewhatis.local file exists, rebuilt the 'whatis' database
    Rotate the following log files: ftp.log, lookupd.log, lpr.log, mail.log, netinfo.log
    Restart the syslog process
    Run the /etc/weekly.local script if it exists

    Monthly Script
    Run the login accounting process
    Rotate the wtmp log files
    Restart the syslog daemon
    Run the /etc/monthly.local script if it exists


    Notes
    Several of the tasks that the built-in scripts perform will trigger a domain name (DNS) lookup while it looks it the host name of your Mac. Certain types of connections (such as dial-up PPP connections) will automatically connect to the internet when this happens.

    This is NOT MacJanitor doing this -- it's the built-in system maintenence scripts causing it.

    To duplicate the same behavior without using MacJanitor, you can execute these built-in scripts using Terminal, like this:

    sudo sh /etc/daily
    sudo sh /etc/weekly
    sudo sh /etc/monthly

    In other environments, such as if you have no way to connect to the internet, the portions of the scripts that cause the DNS lookups may hang for a few minutes while the DNS lookup times out. Be patient, and it will eventually continue and complete.
    ---------------------------------------------------------------------------
    Also eher ein Aufäumtool.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die cronjobs sind doch nur für das löschen von logfiles und das neuanlegen einer Netinfodatenbank zuständig.
    Sind also nicht das, wonach oben gefragt wurde.

    -
    Mal abgesehen, das ich noch nie von so einer Funktion gehört habe, die über Nacht die gesammte HD scannt.

    Indizieren ja. Das wäre so eine Funktion.
    Die läuft aber manuell und nicht automatisch.
     
  4. mausbiber

    mausbiber New Member

    Nach welcher Funktion soll er sonst gefragt haben?????
    Was läuft noch über Nacht???
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Help Viewer

    "Indizieren Ihrer Dateien

    Sie können jedes Volume bzw. jeden Server indizieren, auf das/den Sie zugreifen können. Wenn Sie jedoch keine Administratorrechte für den Server besitzen, steht der Index ausschließlich Ihnen zur Verfügung.

    Der Finder indiziert Ihre Dateien auf der Grundlage Ihrer bevorzugten Sprache sowie mehrerer anderer Sprachen. Wenn Sie für die Indizierung durch den Finder andere Sprachen verwenden möchte, wählen Sie "Einstellungen" aus dem Menü "Finder". Klicken Sie dann in die Taste "Auswählen"."

    Also ja, macht der Finder und das nicht automatisch über Nacht, sondern manuell.
     
  6. Borbarad

    Borbarad New Member

    Scheint so als wenn das es ist was ich meinte.

    B
     
  7. petervogel

    petervogel Active Member

    frage: bringt das indizieren im täglichen gebrauch etwas oder ist das nur gut, wenn man was auf der platte sucht? die suche geht bei mir jedenfalls schnell genug auch ohne indizieren.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nach einer Funktion, die es so, wie beschrieben , nicht gibt, wurde gefragt.
     
  9. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Yepp.
    Allerdings, nach einem "Oder" wurde ebenso gefragt.
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hmm.

    Was ist tiefer ?
    Teller oder Tasse ?
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das Indizieren bringt nur bei den Textprogrammen was, die das auch unterstützen (m.W. gehören dazu Word und TextEdit, nicht aber AppleWorks).

    Mit dem "Indizieren" werden alle Dokumente nach Schlüsselworten "gescannt" und du kannst damit bestimmte Textstellen schneller finden. Allerdings braucht das Indizieren beim ersten Mal Zeit (später geht es fixer, weil es nur noch "updated") und die daraus erstellte "Finden"-Datei schluckt ganz schön Platz.

    Das Suchfeld im Finder sucht nur nach Datei-/Dokumentennamen und dazu ist ein Indizieren nicht erforderlich (jedenfalls nicht bei Panther, bei Jaguar und davor weiß ich's nicht mehr).
     

Diese Seite empfehlen