Mac OS X Sicherheit?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von butega, 6. Juli 2004.

  1. butega

    butega New Member

  2. iGelb

    iGelb New Member

    Nichts. Die wollen halt ihre Software verkaufen.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wann werden denn die Sicherheitslücken geschlossen, und wie ist der aktuelle Stand der z.Zt. offenen Stellen im System....naaaaa?
    "In den vergangenen beiden Jahren wurden laut Secunia 46 Gutachten zu Windows-XP-Professional-Lücken veröffentlicht, 48 Prozent davon erlaubten Attacken aus der Ferne, 46 Prozent gewährten den Systemzugriff. 30 Prozent der Löcher wurden als kritisch eingeordnet."
    Das ist also dasselbe wie:
    "In den letzten beiden Jahren zählte Secunia 36 veröffentlichte Security Advisorys für das Apple-Betriebssystem, 61 Prozent der Lücken konnten aus der Ferne ausgenutzt werden und 32 Prozent davon ermöglichten die Kontrollübernahme über das System.
    33 Prozent der OS-X-Löcher wurden als kritisch eingestuft."

    interessante These :D
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    traue keiner statistik ja?

    "In den vergangenen beiden Jahren wurden laut Secunia 46 Gutachten zu Windows-XP-Professional-Lücken veröffentlicht, 48 Prozent davon erlaubten Attacken aus der Ferne, 46 Prozent gewährten den Systemzugriff. 30 Prozent der Löcher wurden als kritisch eingeordnet."
    Ergibt nach meiner Rechnung 10 kritische Löcher (Alle löcher die aus der Ferne Systemzugriff erlauben).
    Wenn man ihren Massstab ansetzt sind immerhin 13 löcher kritisch (46*0.30)

    "In den letzten beiden Jahren zählte Secunia 36 veröffentlichte Security Advisorys für das Apple-Betriebssystem, 61 Prozent der Lücken konnten aus der Ferne ausgenutzt werden und 32 Prozent davon ermöglichten die Kontrollübernahme über das System.
    33 Prozent der OS-X-Löcher wurden als kritisch eingestuft."

    Ergibt nach meiner Rechnung 6 kritische Löcher.
    Nach deren Massstab sind 11 löcher kritisch (36*0.33).

    Also wie mans nimmt, OS X hat weniger kritische löcher (absolut gesehen). Das ganze relativ zu sehen ist absoluter schwachsinn: Hat ein System nur ein einziges Loch, welches aber kritisch ist, wären dass ja 100% ^^ ich denke, dieses system wäre dennoch das sicherste von allen ^^; (insb. wenn das loch nur eine Stunde existierte und danach wieder behoben wurde, vielleich sogar nie die Produktivumgebung betreten hat...)

    Desweiteren ist nicht von der hand zu weisen, dass es zwar "kritische" Löcher in OS X gibt/gab, aber -- am beispiel der lücke in OpenSSL -- ist häufig nicht bekannt, ob es überhaupt ein exploit gibt, bzw. ob überhaupt einer möglich wäre.
    Desweiteren waren diverse Löcher zwar kritisch, jedoch nur in bestimmten Umgebungen (zB bei LDAP).
    Wenn man das ganze den Windows-Löchern gegenüberstellt, wo durch das blosse surfen auf eine Webseite das gesamte Sysstem übernommen werden kann, finde ich es absurd, zu behaupten, OS X sei genauso unsicher wie Windows.

    Des weiteren ist es mE generell "bescheuert", die Sicherheit eines Systems an der Anzahl der Löcher messen zu wollen.
     

Diese Seite empfehlen