Mac OS9 Abstürze ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Persi, 10. Oktober 2000.

  1. Persi

    Persi New Member

    Hallo MacFans
    Ich habe mir einen iMac DV SE vor einigen Wochen gekauft .
    Dummerweise stürzt er bei fast jeder Internetanwendung ab, d.h. während ich z.b. 2-3 Std. surfe kann er auch schon 2-3 mal einfrieren, sodaß nichts mehr geht außer reset bzw. restart.
    Ich habe sowohl mit Netscape 4.5 als auch mit Explorer 4.5 das Problem gehabt. Mittlerweile habe ich Explorer 5.0 und das gleiche wieder, auch wenn ich nur 3 Seiten gleichzeitig geöffnet habe.
    Liegt das am Browser oder am Betriebssystem oder ...?

    Ich bin übrigens ein noch relativ neuer Mac-user, also bitte keine super spezifischen Erklärungen :)

    Ich hoffe mir Neuling kann jemand einen guten Tipp geben.
    Danke bis dahin

    Persi
     
  2. Guenther

    Guenther New Member

    wahrscheinlich hilft es, wenn du deinem browser mehr speicher zuweist. das geht folgendermaßen. browser 1x anklicken, dann im menue datei, den unterpunkt information, und da den unterpunkt speicher anwählen. dann ganz unten bei bevorzugte größe mehr speicher eintragen. versuchs ruhig mal mit ca. 30 mb, nur ums zu testen, dann kannst du langsam wieder runtergehen.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo Persi

    Geh mal ins ALTE Forum und suche dort den Artikel "An die Redaktion: crash crahs crash" (Du kannst dort einfach nach "crash" suchen. Der Artikel ist etwa der dritte, der in der Liste erscheint. Lass Dir auch alle Antworten auf diesen Beitrag anzeigen).
    Du wirst schnell erkennen, dass Du nicht der einzige bist, der mit solchen Problemen zu kämpfen hat. Du wirst aber auch feststellen müssen, dass es keine befriedigende Lösung gibt, da vermutlich ein massiver Systemfehler im Zusammenhang mit Remote Access diese Probleme verursacht. Betroffen sind alle G3/G4 mit 100MHz Motherboard, also ziemlich sicher auch Dein Mac.
    Im Posting von Holger Ehlis findest Du ein Testscript, mit dem Du feststellen kannst, ob Du tatsächlich von diesem Bug betroffen bist. Wenn ja, hilft unter Umständen das Deaktivieren des sogenannten "Speculative Access" des Prozessors. Ein beiliegendes Kontrollfeld ermöglicht dies. Nur wird Dein iMac durch diese Massnahme um einiges langsamer.
    Ich persönlich bin ebenfalls betroffen, obwohl ich ein G3 mit 66MHz Busfrequenz habe. Ich bin im Moment an der Eingrenzung des Fehlers. Soviel kann ich jetzt schon sagen: Ich habe bedeutend weniger Probleme, seit ich beim Einwählen ins Internet das Passwort jedesmal manuell eingebe, anstatt es speichern zu lassen. Das kannst Du im Kontrollfeld "Remote Access" einstellen.

    Gruss
    Andreas
     
  4. Persi

    Persi New Member

    Vielen dank erst mal Jungs, ich werde Eure Tipps dann gleich mal ausprobieren.

    Dann muß ich noch mal schnell loswerden, daß ich dieses Forum absolut klasse finde, und da das forum aus Euch Macianern besteht, seid Ihr natürlich klasse!!!

    Bin gespannt ob Eure Tipps funktionieren.

    Ciao Persi
     
  5. Persi

    Persi New Member

    Tja, nix sehen, nix ändern können.

    ZU GUENTHER:

    Auf Deinen Rat hin meinem Browser mehr Speicher zu verpassen kann ich nur sagen: geht irgendwie nicht.
    Das heißt: Wenn ich meinen Browser ( Symbol auf dem Schreibtisch ) einmal anklicke , gibt es im Menü keine"Datei" sondern "Bearbeiten" etc.
    Unter"Apfel"-> Browser geht es auch nicht.
    Unter "Information" finde ich auch ganz andere Applikationen.
    Wie gesagt:nix verstehen.
    Als ich "Sherlock" bemüht habe, fand ich eine Datei namens "Speicher" in der folgendes steht:
    1. Standartwert Volumecache beim starten ca. 4096 K
    2. Virtueller Speicher Aus
    996 MB verfügbar
    Gesamtspeicher 128 MB
    3. RAM Diskette Aus

    Aber das ist wahrscheinlich alles nutzlos, oder?

    Im System Profiler ( Zufall!!! ) gabs folgendes:
    - Finder 9.0
    - System 9.0.4
    - Aktiver Enabler D1-9.0.4
    - Volume Cache 4 MB
    - Virt. Sp. deaktiviert
    - Arbeitsspeicher 128 MB
    - Videospeicher 8 MB
    - Backside L2 Cache 512 ( ???? )

    Und was mach ich jetzt? ( Seufz )

    ZU ANDREAS G

    Ich habe mir die Antworten im alten Forum durchgelesen, na immerhin bin ich nicht der Einzige mit diesem Problem, trotzdem ist das aber ein schwacher Trost.

    Jedenfalls kann ich zu "Remote Access"irgendwie auch kein Passwort einstellen ( oder ich weiß nicht wie... ) weil ich damit nur "verbinden" und "trennen", aber nirgends eine Einstellung vornehmen kann.

    Nebenbei bemerkt: Im "System Profiler" habe ich entdeckt, daß
    -IP-Adresse
    -SGA
    -Domain name und
    -Name Server Adresse nicht verfügbar sind.

    Eigentlich hatte ich meine T-Online Daten entsprechend konfiguriert ( "Assistent "), kann allerdings über Outlook Express nur Emails senden aber witzigerweise nicht empfangen.
    Und meine 12stellige( +Benutzer ) T-Online "Email adresse" kann ich irgendwie auch nicht in eine vernünftige Email adresse umwandeln, trotz Registrierung.

    Fragen über Fragen, aber zum Glück habe ich ja Euch! :))))

    WER KANN MIR HELFEN????????

    Heul, Schluchz
    Persi
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s wirklich nicht hinkriegst, schaue ich heute abend mal nach.
    Das mit der Speicherzuteilung: Browserapplikation einmal anklicken, dann im Finder im Menu Datei "Information" auswählen (oder Command-I drücken). Dort gibt's ein Popup-Menu. Wähle "Speicherzuteilung". Dann siehst Du drei Felder. im untersten kannst Du dem Browser mehr Speicher geben (natürlich nur soviel, wie tatsächlich verfügbar ist). Wenn Du z.B. 128MB RAM eingebaut hast, würde ich dem Browser mindestens 64MB zuteilen (64000000 musst Du eingeben). Hast Du nur 64MB, würde ich auf 40MB gehen. Dann sollten natürlich keine weiteren Programme mehr laufen, denn sonst ist noch weniger RAM verfügbar.

    Gruss
    Andreas
     
  7. Persi

    Persi New Member

    Hallo Andreas,

    vielen Dank für Deine klasse Tipps und Dein Interesse.
    Aber nachdem heute mittag immer noch nichts ging, hatte ich einen so tierischen Hals, daß mir viel zu spät mein Bekannter einfiel, der auch Macspezialist ist.

    ALSO: Offensichtlich hatte ich von T-Online z.T. falsche Infos bekommen, was meine Internetkonfigurationen betrifft, das gleiche gilt für meine E-mail Registrierung (POP und SMTP Nr nicht ganz korrekt wegen einer Mitbenutzernummer die mir mit Bindestrich mitgeteilt wurde).
    Dazu kamen meine Neu-Konfigurationen die ich nach fast jedem Absturz machen mußte um wieder ins Internet zu kommen.
    Jetzt halt Dich fest: Mein Mac hat aber die Konfigurationen, die er mir als "nicht mehr vorhanden" angezeigt hatte aber gar nicht gelöscht! Das heißt daß ich 11 ! (no joke!) verschiedene Internetkonfig. auf meinem Rechner hatte die ich gar nicht hätte machen müssen, mir aber trotzdem immer angezeigt wurden.
    Scheinbar hat er dann wohl irgendwie Konfig. 1 mit Konfig. 2 usw. zusammengewürfelt.
    Dazu kam noch, daß ich große Teile von Downloads in Ordnern und Dateien wiederfand von denen ich dachte die wären gelöscht
    (allein 99! Objekte im Papierkorb mit fast 1GB)
    Das ist so STRANGE!

    Jedenfalls habe ich heute alle Dateien von der Festplatte gelöscht bekommen, alles wurde vorsichtshalber nochmal mit Leerdaten überspielt und ich habe jetzt einen jungfreulichen Rechner mit neuer Festplatte, neuen Dateien usw.
    Outlook Express funktioniert jetzt endlich auch.

    Und hoffentlich habe ich jetzt keine derartigen Probleme mehr.

    Nochmals :Danke für deine Hilfe Andreas

    Bis dann Persi
     
  8. Persi

    Persi New Member

    JUCHUUUU!!!!!!

    Danke Euch allen für Euren Support, letztendlich lag mein Macproblem offensichtlich an einer ganz anderen Stelle.

    Falls Ihr wissen wollt wo, ein Stück weiter unten auf dieser Seite

    MAC OS 9 ABSTÜRZE?

    Solltet Ihr mal lesen!!!
     

Diese Seite empfehlen