Mac preiswerter als PC?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von nanoloop, 6. September 2004.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

  2. Borbarad

    Borbarad New Member

  3. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Nein. Stell Dir das Ding mal selber im Dell Store zusammen. Da komme ich auf gut 4000€. Wenn man statt des angegebenen Prozessors einen 3,2GHZ Pentium 4 nimmt gehen sogar noch einmal fast 1000,-€_runter. Und auch bei der Grafikkarte hat der Typ in die Vollen gegriffen. Da wäre die günstiger Alternative auch locker mit der Karte im Mac vergleichbar. Gerade Dell ist ein wirklich günstiger PC Anbieter.

    Friedhelm
     
  4. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    na, dann konfigurier mal ein apple pb und ein dell laptop (incl. apple care bzw. dell support)

    auch da hat der mac preisvorteile! :party:



    gruß
    thorsten
     
  5. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Hmmm.
    Dell Inspiron 8600c, 1,5GHz Centrino, 15'' Display, XP Pro, 3 Jahre NBD Garantie, 512 MB RAM, 128 MB Radeon 9600, 80GB 5400rpm HDD, 8x DVD+RW Brenner, WLAN, Bluetooth, Ehernet, Modem kostet 2100,-€.
    Powerbook 15'' mit gleicher Ausstattung kostet 3200,-€.
    Ich seh da jetzt nicht den Preisvorteil für Apple ;)

    Friedhelm
     
  6. Eisenrad

    Eisenrad New Member

    Hast Du schon ein mal ein Dell Laptop und ein PB in der Hand gehabt? Alleine die Qualität ist den Mehrpreis schon wert...

    Ausserdem sind solche Vergleiche doch Unsinn, auf dem einen läuft MacOS und auf dem anderen WinXP, das rechtfertigt (fast) jeden Mehrpreis für Apple.

    Gruss, Stefan
     
  7. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Das ist halt ein weiterer Versuch, die beiden Welten zu vergleichen...

    Man muss da auf jeden Fall ein bisserl relativieren:

    Dell hat bereits einen Dual Layer Brenner, genauso wie eben schon eine aktulle PCIe Grafikkarte. Genau genommen hätte man auf Apple Seite die nvidia 6880 reinrechnen müssen, aber ich nehme an, dass zu dem damaligen Zeitpunkt sie noch nicht erhältlich war.

    Also ich denke, man kann da auf Dell Seite locker 1500 Dollar abziehen.

    Naja, und dann sich überlegen, was ein besserer und schönerer Apple Tower wert ist, bzw. auch ein schöneres display, weiters dann eben auch OSX.
     
  8. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Ich sitze hier gerade an meinem Powerbook und habe ein Dell Laptop eines Kollegen neben mir auf dem Schreibtisch stehen ;) Mir persönlich ist das Powerbook auch die 1000,-€_mehr wert, aber es gibt genug Leute, die nun mal mehr Wert auf den Preis legen.
    Meine Gegenfrage an Dich wäre, ob Du denn schon mal Windows XP und MacOS wirklich verglichen hast, oder ob der letzte Satz bei Dir auf der leider unter Mac Usern weitverbreiteten Scheuklappenmentalität beruht?

    Friedhelm
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Scheuklappen unter Mac-Usern? Also wenn einer andere Systeme kennt, sind doch WIR das. Windows-User kennen doch nun wirklich nur Windows.

    Und jeder, der XP kennt, kann bestätigen, dass das System nach spätestens einem Jahr in die Knie geht und neu aufgesetzt werden muss. Ausnahmen bestätigen da nur die Regel. Und eine Uptime von 365 Tagen (und mehr) wäre mit einem durchschnittlichen PC auch nicht zu erreichen.
     
  10. pinocchio81

    pinocchio81 New Member

    Ich will mich ja hier nicht unbeliebt machen, aber mein OS 10.3.4 ging schon nach zwei Wochen in die Knie und ich musste alles neu aufsetzen :rolleyes: Bin jetzt glücklich mit 10.2.8.
     
  11. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    hmm, ich bin ja eigentlich kein rechthabeenwilltyp ;)

    aber, wenn ich dell richtig verstanden habe, ist das inspiron = iBook und das Latitude = Powerbook (von der Klasse her)

    dann sieht ein entsprechend konfiguriertes dell book so aus:
    Latitude D800 Professional Notebook (L0931) 3.061 € inkl. MwSt



    :D :D :D :D :D


    gruß
    thorsten
     
  12. Eisenrad

    Eisenrad New Member

    Naja, ich benutze erst seit ein paar Monaten MacOS, ich habe aber schon seit 10 Jahren Windows PCs und ich entwickle seit 7 Jahren beruflich Windows-Software (vorher 8 Jahre Unix). MacOS X war wie eine Offenbarung für mich und hat mir erst mal wieder bewiesen wie schlecht Windows eigentlich ist. Ich habe lange genug einen Dell Notebook gehabt und daher weiss ich, dass ein Power- oder iBook ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis hat als ein Dell Notebook. Wobei sich Leistung hier nicht auf irgendwelche albernen Benchmarks bezieht, sondern auf das Gesamtpaket aus Design, Hardware, OS Sicherheit und Stabilität, Usability und Qualität der Software.

    Gruss, Stefan
     
  13. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Zum ersten Part könnte ich ja ganz ketzerisch sagen :" Klar kennen hier alle Windows, es hat ja auch jeder Virtual PC installiert!" ;)
    Ich meinte aber mehr diese "Windows ist der letzte Dreck" Einstellung, die hier oft anzutreffen ist, aber IMHO nicht wirklich begründet wird. Wenn ich mir die Threads im Softwareboard hier anschaue, dann kann MacOS X auch nicht das Allheilmittel für die buggeplagten Computerbenutzer sein. Und wenn jetzt jemand mit dem Totschlagargument des größten Fehlers, der immer vor dem Computer sitzt kommt, dann bekommt er das postwendend für die angebliche Instabilität von Windows gleich wieder zurück.

    Friedhelm
     
  14. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Also auch beim Latitude D800 komme ich nur auf 2500,-€ incl. MWSt.
     
  15. McMichael

    McMichael New Member

    *auchölinsfeuergießenwollen*

    fakt ist:
    das dell notebook (8600c) ist um 1000 euro günstiger als das powerbook. und 1000 euro haben und nicht haben ...
    kommt mir nicht mir "design und kosten-nutzen schmäh" wer sich die 1000 lappen leisten kann, der soll

    fakt ist auch:
    wenn man am os x soviel rumbasteln könnte wie an xp, wäre die lange uptime im arsch

    fakt ist auch:
    ich kenne genug büros, dort läuft win98 seit 98 ohne neu aufsetzten

    fakt ist auch:
    in wahrheit ist zwischen xp und os x für den normuser (nicht für uns freaks!) original kein unterschied

    UND FAKT IST AUCH:
    JETZT HABE ICH EIN 1GHZ PB MIT EINER RADEON 9600 UND WOLFENSTEIN RUCKELT IMMER NOCH!

    fakt ist auch:
    eBay **** auf die Mac User, immer noch kein turbolister für os x :-(

    lg Mike :cool:
     
  16. Eisenrad

    Eisenrad New Member

    Dafür bekommt man dann eben diesen Dell-Schrott. Es gibt ja auch ganz gute Windows Notebooks, aber sicher nicht von Dell.

    Dass nur noch der Preis und kaum noch Qualität eine Rolle spielt hat dazu geführt, dass wir uns heute von Abfall ernähren und uns mit hässlichem Plastikschrott umgeben. (Wobei Plastik an sich nicht hässlich sein muss, siehe iBook oder altes Kochgeschirr aus Bakelit)

    Nein, es gibt schon einen Unterschied zwischen BSD und Windows, da keine Registry, keine dll hell und andere mystische Dinge. Zugegebenermassen haben das Free und OpenBSD noch grössere Vorteile als MacOS X.

    Naja, setz mal einen Laien, der keinerlei Computerkenntnisse hat, vor ein Windows oder ein MacOS X System. Aus den wenigen Fällen, die ich bisher kenne und die bestimmt nicht representativ sind, geht für mich hervor, dass MacOS auch für Laien einfacher zu benutzen ist.

    This sucks, Beavis. Ja zum Zocken muss man halt ne Dose oder einen PowerMac G5 nehmen.

    Gruss, Stefan
     
  17. WoSoft

    WoSoft Debugger

    hm, also laut einer PC-Zeitschrift, ich glaube, es war die c't. ist ein Mac 15% teurer als ein vergleichbarer PC.
     
  18. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Die Mac-TV Leute haben in einer ihrer letzten Sendungen im Dell Online-Store quasi versucht, den iMac G5 zusammenzustellen. Und eigentlich sind die schon sehr kritisch....bei allem Geflachse. Kam auch interessant knapp für Apple heraus (billiger bzw. gleich).
    :party:
    Nicht so dicht rangehen! Und nicht so hektisch rumzappeln vorm Computer.
    Klar, dass du sonst alles mit deiner langen Nase zerpiekst.:D
     
  19. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    inkl. TCO? ;)

    Gruß
    Kalle
     
  20. McMichael

    McMichael New Member

    ist egal was für einen hersteller du einsetzt - z.b. meine dunkle seite ist ein NP nx7000 - hat auch nur 1800 Euro neu gekostet in vergleichbarer ausstattung - fakt ist: 1000 euro habe oder nicht haben sind eine meinge holz vor der hütte
    schon mal ein neues iBook angegriffen - gaga, drum habe ich jetzt ein Alubook ...
    kann nicht sein, Wolfenstein habe ich schon am PIII/700 gespielt mit ne 8 MB GraKa (Notebook) ohne Probleme.
    Apple hat da DRINGENDST nachholbedarf!

    lg Mike
     

Diese Seite empfehlen