Mac Pro 2008 fährt nicht hoch und geht einfach aus, grauer Startbildschirm...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tomtom_go, 5. Januar 2014.

  1. tomtom_go

    tomtom_go New Member

    ... folgendes Problem trat auf :

    Mein Mac Pro 2008 unter 10.6.8 hatte gestern einen seltsamen "Hängenbleiber". Musste alle Programme zum Abbruch zwingen, dazwischen immer wieder der gehasste bunte Ball. Habe ihn dann zum Ausschalten gezwungen mit Start-Taste 10 sek.

    Mein Problem:
    Heute will ich ihn einschalten und folgendes passiert:
    Der Startbildschirm kommt bis zum grauen Monitor mit Apfellogo, drehendes Rad und unten der Fortschrittbalken.
    Dieser Balken bleibt jedoch leer und der Mac schaltet sich wieder aus.

    folgendes habe ich unternommen:
    - alle Stecker bis auf Monitor raus
    - SMC Ram durchgeführt / Stromstecker raus, warten, Stromstecker wieder rein
    - Ram bis auf 2 rausgenommen
    - mit irgendwelchen Taststurbefehlen beim Startvorgang kein Erfolg, da keine Reaktion
    - viele Male neuer Startversuch, kein Erfolg. Er geht immer wieder nach ca. 1 Minute von selbst aus.

    (Jetzt habe ich des öfteren gelesen, dass von der Start- DVD gebootet werden soll. Wie kriege ich die denn in mein Laufwerk, es ist ja noch geschlossen)

    kleine Info:
    habe in letzter Zeit häufiger mal den bunten Ball oder ein Programm friert einfach ein. Generell neige ich auch dazu, den Rechner zwischen den Arbeitstagen nur im Ruhezustand zu lassen und dann weiter zu arbeiten.

    Woran kann es liegen ?
    Bin für jede Hilfe dankbar.

    das Bild hier konnte ich noch machen (mit cmd+shift+V), bevor er sich wieder verabschiedete:
    https://www.dropbox.com/s/2dq3puqiex5ujd2/screenshot 05.01.Foto.JPG
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich hab's mir gedacht, als ich das las, aber das Bild sagt alles: die Festplatte ist Schuld. Entweder sogar die Hardware, oder aber nur die Struktur. Letzteres könnte man versuchen zu reparieren, indem man mit dem DiskWarrior von Alsoft (ca. 100 Eu) bootet. Vielleicht kann der das Inhaltsverzeichnis wiederherstellen. Allerdings, wenn sich, wie ich vermute, einige Sektoren verabschiedet haben, sollte man so schnell wie möglich die noch nicht gesicherten Daten retten. Ich gehe aber davon aus, dass du ein Backup mit TimeMachine gemacht hast?! Wenn nicht, dann kann man dir nicht mehr helfen! Und das ist kein Scherz. Wer keine Backups macht, ist selbst schuld!

    Bevor man die Platte austauscht, würde ich die Platte neu formatieren (Low-Level) und das System neu installieren. Die Installations-DVD kann man einlegen, indem man beim Starten die Maustaste gedrückt hält. Dann sollte sich das LW öffnen.

    Sollten aber die Probleme anhalten, dann die Platte komplett tauschen und das System neu installieren. Vom Backup holst du dir deine persönliche Daten wieder zurück.

    Die Anmerkung, dass du in den letzten Tagen schon öfters den Beachball gesehen hast, deutet darauf hin, dass der Fehler schon viel früher aufgetreten ist. Hast du denn nie mal mit dem Festplattendienstprogramm die Erste Hilfe durchgeführt? Da wären die evtl. noch reparierbaren Fehler schon viel früher aufgefallen und es wäre nicht zum Gau gekommen. Zumindest wäre noch Zeit für eine Sicherung gewesen.
     
  3. yew

    yew Active Member

    Hi

    hast du schon im Singel-User-Mode gestartet?
    fsck -fy (Eingabe aber als fsck ßfz)

    .... ich seh bei dir nur
    fsck

    Hast du schon mit der 10.6.8 DVD gestartet und von dort aus versucht zu reparieren?


    Gruß yew
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Den Filesystem check (fsck) hat das der Mac beim Start im Verbose-Modus automatisch durchgeführt bevor er sich verabschiedet hat. Aber die Meldung "disk0s2 I/O-Error" ist in den absolut meisten Fällen der Festplatten-GAU, das heißt er weist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auf eine mechanisch defekte Festplatte hin. Dafür spricht auch die erwähnte Vorgeschichte mit den zunehmend häufiger werdenden Zugriffsproblemen. Mit aktuellem BackUp kein Problem, da der Austausch der Platte beim MacPro eher simpel ist. Ohne BackUp dagegegen wäre es ein ziemliches Malheur.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen