Mac Pro Startproblem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von turnt, 30. November 2010.

  1. turnt

    turnt New Member

    Moin Moin,

    ich hatte gestern Abend ein so noch nie da gewesenes Startproblem mit meinem Mac Pro.

    Folgendes war geschehen:
    Nachmittags hatte ich noch Musik gemacht. Dann den Rechner ganz regulär runtergefahren weil ich noch einkaufen wollte. Als ich vom einkaufen wiederkam, habe ich den Rechner angemacht und wieder hochgefahren, als folgendes passierte:

    Rechner startet, Gong ist zu hören, grauer Bildschirm mit Apfel taucht auf, Rädchen fängt an zu drehen - bis hier in alles normal - dann sollte er jedoch über einen kurzen blauen Bildschirm wie immer auf meinen Desktop schalten. Was jedoch geschah war, dass der Rechen von hellblau zu dunkelblau wechselte, der Mauszeiger verschwand und das Rädchen wieder kam (ca. für 3sec) dann wieder Wechsel auf hellblau und Maus weg (ca. 2sec) anschließend wieder dunkelblau ohne Rädchen dann wieder hellblau mit Rädchen usw. usw.

    Der Rechner fuhr nicht hoch. Ich hab alle ext. Geräte entfernt - keine Änderung. Rechner über DVD gestartet - keine Probleme - Rechner fährt hoch! Also Zugriffsrechte repariert. Anschließend Neustart. Gleiches Problem wieder. PRAM gelöscht - keine Änderung. Dann start im Singel-User Mode - und siehe da - der Rechner fährt wieder hoch! Noch mal Zugriffsrechte repariert fertig. Rechner startet jetzt aber deutlich langsamer als vorher.

    Jetzt meine Frage:
    An welchen Dateien kann sich mein Mac verschluckt haben und wo finde ich diese - sprich: welche Dateien werden im Singel User Mode nicht geladen?

    Ich würde dies gerne prüfen und evtl. Daten löschen.

    Gruss

    PS: Rechner 2x3ghz quad-core intel xeon damals 10.6.4 (jetzt nachdem er wieder läuft 10.6.5)
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Schon mit gedrückter Shift-Taste gestartet? Wenn das nicht geholfen hat, würde ich mal den Boot- und Kernel-Cache löschen wollen. Danach startet der Rechner beim ersten Start sehr langsam.
     
  3. John L.

    John L. Active Member

    Wenn Du Dich ein wenig mit Unix Boot- u. Systemmeldungen auskennst, kannst Du ja mal den "Verbose Mode" beim Booten einschalten.
    http://blogs.interdose.com/sebastian/2010/04/08/boot-up-a-mac-in-verbose-mode/
    Hab ich bei meinen Macs eigentlich immer eingeschaltet...ich seh gern, was die Kiste beim Hoch- u. RUnterfahren so treibt...

    Einschalten (bei hochgefahrenem Mac übers Terminal):
    sudo nvram boot-args="-v"

    Ausschalten:
    sudo nvram boot-args=

    Vielleicht siehst Du ja, wo er so lange hängt...


    Evtl. hat auch Dein Benutzerprofil nen Schuss. So wie ich das rauslese, hast Du die automatische Anmeldung aktiviert, Du gibst also beim Hochfahren nicht Benutzername und/oder Passwort ein. Du könntest auch mal nen zweiten Benutzer anlegen, die automatische Anmeldung deaktivieren und schauen, ob der Startvorgang da auch so lang dauert. Realistische Zeiten hast Du aber erst beim zweiten Versuch, da bei ersten das Profil erstmal angelegt wird.

    Viel Glück,
    John L.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass die Dateistrukturen auf der Systemplatte beschädigt sind. Da der Start im Singleuser-Modus funktioniert kannst du eine Reparatur mit dem Filesystemcheck versuchen. Dazu startest du wie gehabt in den SU-Modus und gibst hinter dem root#-Prompter den Befehl fsck -fy ein. Da im SU-Modus die lokale Tastenbelegung noch nicht aktiviert ist erreichst du das "-"-Zeichen über die "ß"-Taste und das "y" über die "z"-Taste. Den Vorgang wiederholst du so oft, bis keine Fehlermeldung mehr erscheint. Anschließend startest du mit dem Befehl reboot ín den normalen Benutzer-Modus.
    Viel Glück

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen