Mac-Programme - so langsam wie noch nie

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 9. September 2009.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    MacBook weiß (10/2006), 10.5.6, 13,3", 120 GB FP, 1,83 GHz, 2 GB RAM

    Sprichwörtlich über Nacht hat ein gewisser Trägheitsbazillus eine ganze Reihe von Apple-Anwendungen befallen. Programme wie insbesondere Mail, Festplattendienstprogramm, Numbers, Pages, Safari u.a. brauchen auf einmal bis zu 30 Sekunden, bis sie sich zu öffnen geruhen. Selbst Kopiervorgänge von interner zu externer FP legen ein Tempo zum Einschlafen an den Tag.

    Mögliche Abhilfen durch DiskWarrior 4.1, PRAM-Zurücksetzen, Applejack 1.5, Reset-Procedur (Entfernen aller Steckverbindungen, der Batterie und Drücken des EIN/AUS-Schalters für 20 Sekunden) sowie durch das Festplattendienstprogramm über meine externe Tiger-Partition haben das Problem nicht beheben können.

    Was ist nun wieder in den Rechner gefahren? Danke.

    vulkanos
     
  2. dimoe

    dimoe New Member

    Was sagt denn die Konsole?
    Was sagt die Aktivitätsanzeige?
     
  3. vulkanos

    vulkanos New Member

    als würde sich der Rechner in einem Dornröschentiefschlaf befinden: nahezu kaum eine Auslastung.
     
  4. dimoe

    dimoe New Member

    Ich Tippe auf zu volle Festplatte (weniger als 3-4GB frei) oder starke Fragmentierung (auch wenn es das doch gar nicht geben soll am Mac)
    Hast Du eine externe Festplatte mit einem Clone/Backup vom Betriebssystem, von dem aus Du testen kannst, ob es schneller läuft?

    Ansonsten schon mal die Hardware gechecked? Mit System-DVD mit gedrücktem d starten.
     

Diese Seite empfehlen