MAC sehr langsam

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von saraya, 26. Februar 2006.

  1. saraya

    saraya New Member

    Hallo!

    Gibt es beim Mac auch sowas wie "defragmentieren" ? Ich habe meinen Mac nun seit knapp über 2 Jahren und er ist wesentlich langsamer geworden. Ich arbeite auf ihm sehr viel im grafischen Bereich und da stört mich das teilweise schon.

    Danke!
    Lg saraya
     
  2. ifroed

    ifroed New Member

    defragmentieren gibt's nicht, das erledigt das betriebssystem ganz von alleine. dennoch sollte man, sofern der mac über nacht ausgeschalten ist (denn in der nacht laufen die ganzen wartungsprogramme), wenn derartige einbrüche an leistung festgestellt werden ein maintainance-programm laufen lassen.

    solche programme sind zB onyx oder cocktail, such einfach auf www.macupdate.com danach, dort wirst du sicher fündig.

    lg
    ifroed
     
  3. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Der Mac wird aber auch wesentlich langsamer wenn die Festplatte sehr voll ist! Aber Gigabyte sollten schon Luft sein.

    Außerdem nachschauen ob nicht vielleicht ein RAM Riegel ausgefallen ist?
     
  4. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo Saraya,
    Wie wäre es mit ein bisschen mehr Infos über Deinen Mac? Modell, Betriebssystem, RAM, Hardisc...
    Das jetzt ist wie ein Blick in die Glaskugel. Oder wie wenn Du dem Arzt anrufst, sagst "mir geht's nicht gut" und sofort aufhängst. Nach zwei Stunden rufst Du wieder an und erwartest, dass der Arzt (übrigens ein Hobbydoktor, wie wir hier auch) weiss was mit Dir los ist.
    Gruss Hans
     
  5. Islaorca

    Islaorca New Member

    Ich schliesse mich meinem Vorredner an. Ansonsten nach längerer Zeit ist ein "Clean-Install" zu empfehlen.
     
  6. saraya

    saraya New Member

    Ich habe ein PowerBook G4, 1,25 Ghz, 80 GB, 512 MB und noch mit 512 MB den Speicher erweitert.

    Lg Saraya
     
  7. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, saraya,

    am installierten RAM liegt es jedenfalls nicht, da sind Deine 1024 MB genug. Möglicherweise ist Deine Festplatte bald voll; ob dem so ist, kannst Du mit dem "Festplattendienstprogramm" herausfinden (befindet sich im Ordner "Dienstprogramme").

    Außerdem könntest Du Dir mal bei www.versiontracker.com das tool MacJanitor downloaden und die sog. CRON-Jobs ausführen lassen. Was das ist, findest Du bei google oder Wikipedia heraus.
     
  8. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Hm, ich würd dir auch MacJanitor empfehlen, damit mal die Cronjobs ablaufen lassen. Dann noch die Zugriffsrechte mit dem Festplattendienstprogramm reparieren.

    Sollte das nichts bringen, dann mal checken, ob die Platte langsam voll ist oder irgendwelche Hardware nen Zacken weg hat.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Es kann auch sein, dass irgendeine Software-Installation Komponenten in die Startobjekte gelegt hat, die dann einfach immer laufen, egal, ob man sie braucht oder nicht.

    Um das festzustellen, alle eigenen Programme beenden und anschliessend Programme->Dienstprogramme->Prozess Monitor aufrufen. Da sieht man dann, wer alles noch Speicher und CPU belegt und kann sich anschliessend auf die Suche nach den Übeltätern machen.

    Viel Erfolg, Maximilian

    PS: Es schadet zwar nicht, dieses MacJanitor / Cronjob-Zeugs laufenzulassen, aber schneller wird der Rechner davon nicht, lediglich die Festplatte ist anschliessend weniger voll, weil nur irgendwelche alten Protokolldateien und dergeleichen gelöscht werden.
     
  10. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Manchmal hifts schon. Aber halt nur manchmal.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ja, nämlich dann, wenn der Grund für die Langsamkeit eine völlig mit kleinen Dateien zugemüllte, früher hätte man "fragmentierte" gesagt, Festplatte ist...
    Wie gesagt, es schadet nicht (der Rechner würde die Cronjobs ja jede Nacht selbst erledigen, wenn er laufengelassen würde), aber viel erhoffen darf man sich davon nicht.

    Was bei mir schonmal eine schreckliche Computerbremse war (allerdings nicht unter OSX, sondern davor, 9 oder 8?): Ein Scannertreiber, ebenfalls selbsttätig in die Startobjekte gewandert!, der mit hoher Priorität die "Start"-Taste am Scanner abgefragt und damit den Rechner auf Schneckentempo gebremst hat.

    Ciao, Maximilian
     
  12. saraya

    saraya New Member


    Also: Ich habe unter Festplattendienstprogramme nachgeschaut: Kapazität 37,3 GB , Verfügbar: 11,7 GB

    Ich habe dann diesen Mac Janitor_1.3 heruntergeladen und "all tasks" ausgeführt. Hat aber nichts geändert.

    Und: Heißt das ganz genau "Prozess Monitor" ? Ich kann das nicht finden :confused:

    Danke alle für eure Hilfe!!
    Lg saraya
     
  13. Lila55

    Lila55 New Member

    Es heisst "Aktivitätsanzeige" oder ähnlich, jedenfalls etwas mit Aktivität (unter Dienstprogramme) - sitze leider gerade nicht an einem Mac.
     
  14. saraya

    saraya New Member

    Ok habs gefunden... Danke! Aber ich denke da passt eh alles oder?

    Habe alle Programme geschlossen und das geöffnet und da stand folgendes:

    Theads:: 137
    Prozesse: 55

    Es werden 15 angezeigt:
    Aktivitätsanzeige
    AppleSpell
    Universal AccessHpp
    ScanNotifiaution
    SymSecondaryLaunch
    Norton Personal Firewall Helper
    Norton Quick Menu
    iTunes Helper
    Finder
    systemUIserver
    Dock
    pbs
    loginwindow
    ATSServer
    WindowServer

    Und jetzt? :confused:

    Danke!!
    Lg saraya
     
  15. mac_esel

    mac_esel New Member

    Was willst du denn mit dem ganzen (entschuldige)Norton-Scheiß?
    Benutze doch zB lieber die Apple-Firewall oder Freewareaus dem Internet(versiontracker).

    für die cronjobs kann ich "anacron" empfehlen.Läuft im Hintergrund und du mußt dich nicht drum kümmern.
     
  16. Singer

    Singer Active Member

    Norton kannst Du in der Tat mal abschaffen!

    Ich weiß nicht wie's mittlerweile aussieht, aber einige Zeit lang hat Norton reihenweise für bösen Ärger unter OS X gesorgt.
     
  17. 7sleeper

    7sleeper New Member

    jopp norton weg damit... der utilitymist hat mir ma die ganze katalogstruktur unwiederuflich durcheinander gebracht -> datenrettung + cleaninstall war die folge. Ev. liegt die geschwindigkeit auch bei dem, da er ja updates anfragt und aktualisierungen automatisch downloadet.

    hau das zeug bloss raus bevors zu spät is.
     
  18. saraya

    saraya New Member

    ok! habe norten entfernt! Aber mit was schütze ich denn meinen mac jetzt?
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Also, das wichtigste ist, den deinen Mac vor Norton zu schützen! Das ist der einzige Feind deines Macs. Bleibt die Frage, vor was du dich denn schützen willst? Vor Zugriffen über das Internet gibt's die Firewall des Systems. Wenn du aber hinter einem Router arbeitest, ist die Firewall wohl auch arbeistlos. Und Viren, auch wenn hier die letzten Tage immer mal Meldungen durch die News geisterten, so gibt es bislang keine Viren auf freier Wildbahn...
     
  20. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Jepp, mit Norton kann man keinen Mac schützen. Braucht man auch nicht. Die Firewall von OSX einschalten und ein wenig aufpassen beim Surfen, das reicht vollkommen. Falls du unbedingt mal deinen Mac nach Viren durchsuchen willst, dann lad dir ClamXav bei Versiontracker runter. Muss aber echt nicht sein.

    Äh, läuft dein Mac jetzt wieder schneller, oder isser immer noch so langsam?
     

Diese Seite empfehlen