Mac startet nach QT6.3 nicht mehr!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MiniMac, 4. Juni 2003.

  1. MiniMac

    MiniMac New Member

    Mein Dual-450er bekam heute QT 6.3 aufgespielt (über die Softwareaktualisierung), wollte danach neu starten und ... seitdem warte ich!

    Er kommt nicht mal zum blauen Hintergrund!

    P A N I K !!!

    mM
     
  2. MiniMac

    MiniMac New Member

    bevor's kommt: Natürlich habe ich schon neu gestartet, per Reset-Taster und per Ein/Aus-Taste ...

    mM
     
  3. MiniMac

    MiniMac New Member

    es wird noch schlimmer: ich habe das P-RAM zurückgesetzt und komme seither bei jedem Start in die "Open Firmware"-Oberfläche!

    Den Befehl "shut-down" führt er aus, aber nach "mac-boot" faselt er etwas von "default catch" oder so und kommt wieder zu Open Firmware zurück.


    Bald, bald ... mache ich mir in die Hose!

    BITTE HILFE!!!


    mM
     
  4. dogo.mac

    dogo.mac New Member

    ic kann dir zwar nicht helfen, aber in gedanken bin ich bei dir.
    dom
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    X-Install-CD rein, Neustart, dabei c gedrückt halten bis Mac von der CD startet.

    Nach Auswahl der Sprache im Installer-Menü auf "Festplattendienstprogramm" gehen.

    Wenn das gestartet ist, Platte prüfen und reparieren lassen, im Anschluss daran gleich mal "Rechte reparieren" lassen.

    Festplattendienstprogramm beenden.
    Installer beenden.
    Mac neu starten.

    *daumendrück*
     
  6. MiniMac

    MiniMac New Member

    Ojeojeoje ... du meinst, da läuft etwas mit den HDDs schief?

    Ich nutze nämlich ein X-eigenes SoftRAID mit zwei gleichen HDDs - na hoffentlich geht das gut!

    Die Programme kann ich im Erstfall neu installieren, alle Arbeits-Daten liegen sowieso am Server - aber die iPhoto- und iTunes-Bibliotheken sind ungesichert!

    Die gesamten Familienbilder seit Februar 2003 sind da drauf!!

    Auf jeden Falls danke für den Hinweis, ich werde mich behutsam darauf stützen.


    mM
     
  7. alex.goe

    alex.goe New Member

    Es gibt noch die Möglichkeit, in der Open Firmware einen kleinen Reset zu machen. Versuch doch mal folgendes in der Open Firmware einzugeben:

    reset-nvram (return)
    set-defaults (return)
    reset-all (return)

    die Firmware sollte jede Eingabe mit OK bestätigen, das ganze findet jedoch mit der amerikan. Tastaturbelegung statt, sodaß der Bindestrich beim ß zu finden ist.
    Nach der Eingabe von reset-all sollte der Mac neustarten und hoffentlich alles wieder funzen!

    Gruß Alex
     
  8. MiniMac

    MiniMac New Member

    Oh sh...!

    Klang gut, war's aber nicht.
    Ich habe die Kommendos erfolgreich durchgeführt, der automatische Neustart (*schreck*) brachte aber leider wieder die altbekannte Verweigerung.

    mM
     
  9. Macziege

    Macziege New Member

    Hi,

    versuche mal folgendes:
    Falls es schon beim Starten des System Schwierigkeinten gibt, sollte man einen Neustart erzwingen ud sofort nach dem Ertönen des Starttons die Befehlstaste und ?v?-Taste gedrückt halten. Damit befindet man sich im Einbenutzermodus und es werden im Terminal eventuelle Fehler angezeigt.
    Beim erneuten Start ist die Tastenkombination Befehlstaste und ?s?-Taste zu halten. Damit erhält man durch ?localhost#? die Möglichkeit mit dem System zu kommunizieren und verfährt wie nach gelungenem Start.
    Gelingt der Start, gibt man im Terminal ?fsck -y? ein. Damit wird bewirkt, dass eine defekte Datei repariert wird. Die Meldung ?File System was modified? erscheint. Man wiederholt die Eingabe fsck -y nun so lange, bis die Meldung ?The volume appears to be ok? anzeigt, das keine Fehler mehr gefunden wurden. Durch den Befehl ?reboot? startet man den Computer neu.

    Gruß Klaus
     
  10. MiniMac

    MiniMac New Member

    @MacZiege:

    kein Terminal, kein Einbenutzermodus ...
    nur "default catch" im Open Firmware


    @macixus:

    Das Festplattendienstprogramm funkt nicht mit RAIDs - mein Schwitzen wird immer schlimmer!


    mM
     
  11. alex.goe

    alex.goe New Member

    Versuch auch nochmal mit "Apfel"-S zu starten. Das ist der eigentliche Single-User Mode. Danach den fsck -y Test machen.

    Apfel-V ist der "verbose" Mode.

    Hast Du nicht vielleicht noch ein Neuner System zur Hand, oder eine externe Pladde mit einem System drauf?
     

Diese Seite empfehlen