Mac und HIFI

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Ingo9, 28. Dezember 2009.

  1. Ingo9

    Ingo9 New Member

    Hallo zusammen
    ich möchte meine komplette CD Sammlung, ca. 800 St., ohne Verluste auf eine Netzwerkfestplatte bringen (MACBOOK Pro vorhanden). Diese Daten/ Musik will ich dann auf meinen hochwertigen Verstärker bringen und abspielen. Meine Überlegung: AP Express kaufen, an Verstärker anschließen, über MBP betreiben, APE soll aber über Anlalog nicht sonderlich gut klingen. Mac Mini kaufen, Analogausgang an Verstärker, Klang ???. Hat jemand von euch Erfahrung oder einen Vorschlag zu diesem Problem. Mein Ziel ist es, möglichst verlustfreie Datenübertragung zu erhalten, um gute Musik über meine HIFI Anlage höhren zu können.
    Vielne Dank im voraus

    Ingo
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Bei hohen Ansprüchen schaust Du Dich vielleicht besser mal nach guten D/A-Wandlern um, die Du an den Firewire- oder USB-Anschluß des Rechners anschließt und dann das analoge Signal auf kurzem Weg an Deinen Verstärker weitergibst.

    Das Suchwort "audiointerface" dürfte beim Guhgeln helfen.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ein Mittelding, auch preislich, zwischen einer Airport Express und einem MacMini wäre ein AppleTV als Media Server. Ich habe das Teil über den Analoganschlüsse (Cinch) an meine hochwertige HiFi-Anlage angeschlossen und zumindest bei U-Musik ist die Klangqualität gut. Bei E-Musik verlasse ich mich allerdings doch lieber auf meinen Audio-CD-Player. Allerdings kann das AppleTV auch über einen digitalen Audio-Ausgang, sofern an der HiFi-Anlage vorhanden, angeschlossen werden.

    MACaerer
     
  4. Ingo9

    Ingo9 New Member

    danke für die Informationen

    Ingo
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Man kann die APE auch per Toslink-Kabel mit der HiFi-Anlage verbinden, wenn diese einen hochwertigen D/A-Wandler hat. So habe ich das mit meiner digitalen Revox-Anlage gemacht.

    Streamen kannst du aber nur per iTunes (evtl. mit der kostenpflichtigen Software Airfoil aus jedem Programm heraus). Da macht aber das Auslagern auf eine NAS-Platte wenig(er) Sinn! Kodieren kannst du als Apple Losless. Im gleichen Format streamt iTunes auf die APE, auch dann, wenn es als MP3 oder AAC mit geringere Bitrate geliefert wird.

    Aber einen Zahn muss ich dir ziehen. Die Zeitschrift c't hat mit einer der renommierten HiFi-Zeitschrift (ich weiss leider nicht mehr, ob es Stereo oder Stereoplay war) einen Test gemacht. Dabei kam heraus, dass auch auf den teuersten und hochwertigsten Komponenten und Lautsprecher die geschulten Ohren ab 192 KBit/s den Unterschied nicht mehr wirklich treffsicher herausfinden konnten! Wahrscheinlich wirst du mir jetzt was anderes erzählen wollen, aber mittlerweile bin ich auch davon überzeugt, dass mehr als 256 kBit/s kein Mensch mehr hört. Damit kann du dir Apple Lossless sparen.
     

Diese Seite empfehlen