Macbook Air und Windows

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von rusei, 10. Juli 2008.

  1. rusei

    rusei New Member

    Hallo Profis!

    Habe gerade erfahren dass es möglich sei, Windows auf dem Air zu installieren.

    ??? Ist das so und wenn ja, welche Voraussetzungen sind gegeben? Welche Windows Version sollte man nehmen? XP oder Vista?
     
  2. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Warum soll man es denn nicht installieren können.
    BootCamp ist seit 10.5. dabei.
    Das mit dem Vista meinst Du doch nicht ernst ;-)

    Gruß
     
  3. rusei

    rusei New Member

    Sei mir nicht böse, aber ich habe vom Mac keine Ahnung...
    Kläre mich bitte ein wenig auf.

    Vielen Dank!
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Ich glaube, Windows auf dem Air zu installieren, ist Quatsch! Windows unterstützt die Hardware zwar, aber nicht in allen Teilen und vor allem die nicht Energiespar-Einstellungen. Der Akku ist also viel schneller leer - schlecht für ein ultra-mobiles Notebook. Und was gar nicht geht: du kannst sehr wahrscheinlich über das Netzwerk kein CD/DVD-LW zur Installation von Software nutzen. Und dann ist der Speicherplatz auf der internen Platte strak begrenzt!

    Du hast doch für einen Mac entschieden, wohlwissend, dass darauf ein anderes, wahrscheinlich auch das bessere Betriebssystem läuft. Warum vergewaltigst du das Air? Kauf dir einen iMac dazu und du hast eine unschlagbare Kombination. Darauf kannst du dann mit VMware Fusion oder Paralles Desktop Windows starten, für den Fall, dass du eine ganz bestimmte Software, die es nur für Win gibt, zu starten. Dazu aber brauchst du nicht eine Win-Partition anlegen! Das MBA allerdings würde ich nicht damit belasten!
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Sorry, das merkt man. Du hast dich nicht ausreichend über die Mac-Palette informiert. Ich bezweifle stark, dass das Air für dich überhaupt die richtige Entscheidung ist. Wie - bitte schön - bist du auf das Air gekommen? Was willst du damit machen? Welches Anforderungsprofil stellst du an deinen Rechner? Bitte weiche nicht den kritischen Fragen aus!
     
  6. rusei

    rusei New Member

    Nun dann möchte ich euch aufklären:
    Ein guter Kunde hat sich das AIR ausgesucht und will es zu Hause im Wohnzimmer als Surftstation benutzen...
    Ich will das ja gar nicht für mich persönlich haben. Und der Kunde ist König.
    Zumindest bei uns.
     
  7. Singer

    Singer Active Member

    Dafür ist das MB Air einfach nicht konzipiert. Es ist für's Mitnehmen im Rucksack oder der Aktenmappe optimiert, da hat es Vorteile. Das hat Nachteile in anderen Umgebungen (Wohnzimmer) zur Folge.

    Des Kunden Wille ist natürlich sein Himmelreich, das ist klar - aber darauf aufmerksam machen sollte man ihn schon, daß er sich da etwas anschafft, was seinem Bedarf nicht entspricht.
     
  8. rusei

    rusei New Member

    na, das sehe ich grundlegend anders. Mit etwas Mühe kann man alles optimieren und auch ein MBA exakt auf Kundenwunsch konfigurieren.

    Als IT Profi mit Schwerpunkt Microsoft :rolleyes: bin ich mir sicher auch den MBA optimal beim Kunden einsetzen zu können. Und der will ja wirklich nicht viel!

    Natürlich nur durch die Mithilfe von Profis wie euch, von denen sich manche (nicht alle!) auch Mühe geben eine professionelle unbd vor allem HILFREICHE Antwort zu geben.

    Dumme Sprüche gibts überall dazwischen, das ist normal...

    Also, bin jetzt schon viel weiter und freue mich auf die nächste Herausforderung mit dem Mac :biggrin:
     
  9. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Zum surfen kann er doch das Mac OS benutzen. So unterschiedlich sind die Browser ja nun auch nicht.

    Gruß
     
  10. rusei

    rusei New Member

    na klar, das war ja auch nicht das Problem bzw. die Frage...
     
  11. phil-o

    phil-o New Member

    Natürlich kann man das tun, wenn's vielleicht auch nicht besonders sinnvoll klingt. Ich würde an Deiner Stelle eine XP-Installation via Boot-Camp in Erwägung ziehen. Hat den Vorteil, dass Boot-Campt als Software schon dabei ist (man also außer XP keine weiteren Kosten hat) und man Xp oder Wischda sozusagen parallel installiert und völlig getrennt ausführt (man entscheidet beim Hochfahren, welches System gestartet werden soll und beide Systeme laufen komplett getrennt auf dem Rechner).

    Wenn der Kunde aber Windows nur als Notlösung noch dabei haben will, wäre ein sinnvollerer Weg, Windows über Parallels oder VM-Ware zu betreiben – will heißen: Man führt MacOS aus, kann aber innerhalb dessen Windows ausführen. Ist insgesamt eleganter, an Zusatzkosten kommt aber Parallels oder VM-Ware (oder so ähnlich) hinzu.
     
  12. rusei

    rusei New Member

    verstehe!

    Andersherum:
    Kann ich denn auch Mac OS auf meinem Core 2Duo neuen Notebook installieren?
     
  13. phil-o

    phil-o New Member

    :shake: MacOS lässt sich ausschließlich auf Macintosh-Rechnern installieren.

    Es gibt zwar ein paar Hacker, die immer mal wieder dafür sorgen, dass das temporär möglich ist, aber beim nächsten Update ist dann immer wieder Schluss mit der Pracht. Hat aus meiner Sicht keinen Sinn, es zu probieren, weil es immer wieder Ärger verursachen wird.
     
  14. chri1985

    chri1985 New Member

    Das kann ich nicht bestätigen.
    Bei mir läufts schon sehr lange, aktuell Leopard.
    Aber es gibt ja Quellen, die einen mit Updates versorgen :teufel:

    BtT: Wenn der Kunde das Geld hat sich nur aus Designgründen das MBA zu kaufen, dann lass ihn doch.
    Externes CD Laufwerk ran, davon booten (geht das?) und die Festplatte neu aufsetzen, ist eine ganz normale Windows-Installation...
    Fertig.
     
  15. phil-o

    phil-o New Member

    Klar, wem's Spaß macht :rolleyes:

    Ich möchte lieber ohne Stress mit meinem Computer arbeiten.
    Aus dem Alter, jeden Scheissendregg auszuprobieren, bin ich irgendwie raus...
     
  16. tom7894

    tom7894 New Member

    Ich muss rusei Recht geben, manche eurer Antworten sind schon ein bisschen merkwürdig.

    Das Air schaut super aus und man kann Windows damit fahren. Das ist die offizielle Info, so wird es auch von Apple beworben.

    Dass es für diesen speziellen Fall auch ein iBook oder Powerbook täte und dass der Kunde mit Safari besser und sicherer Surft als unter XP oder Vista - stimmt alles, ist aber egal, wenn sich der Kunde das einbildet.

    Wenn jeder nur das hätte, was genau für seine Bedürfnisse passt, wäre es eine schönere Welt (Autos ...). Ist halt leider nicht so.

    Ich denke mir, der Kunde wird sein Air gern haben, und wenn er ein bisschen Interesse hat, kommt er ganz von selbst drauf, welche Möglichkeiten das Mac-OS bietet.

    Ich brauche auch kein Air, aber ich hätt auch gern eins!
     

Diese Seite empfehlen