MacBook defekt - lohnt Reparatur um 763,- ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von physio40, 1. Februar 2008.

  1. physio40

    physio40 physio40

    Morgen!
    Mein Sohn hat eine Tasse Tee (gut gesüsst) über sein 3 Monate altes MacBook
    laufen lassen. Nach Trocknungszeit hat Akku, bildschirm etc. teilweise nicht mehr funktioniert. Apple Care hat einen zertifizierten Techniker verwiesen (in meiner Nähe). Der hat ein defektes LogicBoard nach Flüssigkeitseintritt (es hat alles geklebt) festgestellt - Kosten 763,- inkl. alles.
    Was tun?
    Reparieren? Nach günstigerer Möglichkeit umsehen?

    Bin dankbar für jeden Tipp!
    physio40
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Einen Versuch würde ich noch wagen, das Teil ausbauen und so gut wie möglich mit destilliertem Wasser abwaschen, mehrere Tage, am besten auf einer Heizung gründlich trocknen lassen und danach ausprobieren. Mit etwas Glück könnte es dann wieder gehen. Wenn aber Teile durch die Anfangsnässe zerstört wurden, bringt das nichts.

    Aber wegen des hohen Reparaturpreises würde ich dann doch lieber ein neues Teil kaufen.
     
  3. physio40

    physio40 physio40

    Danke!
    Vielleicht versuche ich es. Aber das Ding hat refurbished 1050,- gekostet. Aus irgendeinem Grund war eine 160 GB Platte eingebaut (als wie ein schwarzes MB). 3 Monate alt. Oder wieviel erhält man noch für das jetzt beschädigte Teil?
    Dann würde es sich vielleicht rechnen.
    physio40
     
  4. bund

    bund New Member

    Festplatte ausbauen (kann man in ein externes SATA USB Gehäuse einbauen z.B. zum Daten zurückspielen und sichern) , evtl. noch den RAM, den Rest zum Beispiel über Ebay mit der Fehlerbeschreibung und Aussage des Apple-Technikers verkaufen. Bringt bestimmt noch 200 Euro.
    Ein eigener Reparaturversuch scheint sinnlos nachdem der Fachmann schon den Tod des Logicboard diagnostiziert hat.
    Bei Flüssigkeiten im MacBook immer sofort ausschalten, Akku rausnehmen und erst nach Komplettreinigung innen wieder ans Netz lassen !

    Gebrauchte MacBooks gibt es ja schon günstiger, mal die Kleinanzeigenforen durchsehen, z.B. hier für 650 Euro
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Vielleicht findest Du hier noch einen Rat.
     
  6. physio40

    physio40 physio40

    Danke für die Tipps!
    Ich bin selbständig - das Macbook ist privat. Wenn ich die Reparatur durchführen lasse, habe ich die chance dass ich die Reparaturkosten in die firma hineinbekomme. Bei einem Neukauf nicht. So tendiere ich eher zur Reparatur - rein aus finanziellen Gründen.
    physio40
     
  7. physio40

    physio40 physio40

    Danke Macziege!
    Werde ich mir durchlesen.
     

Diese Seite empfehlen