MacBook Festplatte wechseln

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von flow8, 17. August 2008.

  1. flow8

    flow8 New Member

    Schönen guten Morgen,

    ich habe vor, meine Festplatte zu wecheln, um die Leistung zu erhöhen. Da ich zu meiner Frage schon mal etwas im Forum gestöbert, aber nix gefunden hab und da mir hier immer sehr gut geholfen wurde bei Fragen, eröffne ich einfach mal wieder nen Beitrag.

    Ich habe gesehen, das das auf den einschlägigen Seiten (cyberport, dsp-memory) bei den internen Festplatten immer die Rede von SATA oder ATA ist. Was ist denn da der Unterschied? Kann man beides einbauen? Also wenn ich bei meinen Mac-Information nachsehe, dann steht da bei mir Serial-ATA.

    Ich frage nur, weil das Größte was ich für ATA gefunden hab eine 250 GB mit 5400 U/Min war. Bei den SATA Platte aber größere Platten mit mehr Umdrehungen (320 GB, 7200U/Min).

    Vieleicht kann mir das ja jemand erklären oder sogar eine Kaufempfehlung geben.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    S-ATA ist Serial-ATA. Und du brauchst S-ATA, ATA geht nicht! Soviel ich weiss, darfst du auch nur Platten mit einer Bauhöhe von 9,5 mm nehmen. 12 mm sind zu hoch und passen nicht ins Gehäuse.

    Anleitung
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    ATA (bzw. pATA) steht für paralleles ATA und wurde in den Macs bis G4 verbaut. Die in deinem MacBook verbauten Platten sind sATA (serielles ATA), das entspricht dem derzeitigen Stand der Technik bei PC und Laptops. Die beiden Bus-Systeme nicht nicht miteinander kompatibel. Du kannst also bei dir keine ATA-Platte einbauen!!
    Ansonsten meine Empfehlung: Kaufe die die Platte so groß wie möglich, sie wird früher oder später doch zu klein. Eine Kaufempfehlung abzugeben ist IMHO müßig, du wirst bei 10 Empfehlungen wahrscheinlich 10 unterschiedliche Meinungen hören.

    Gruß
    MACaerer
     
  4. Lila55

    Lila55 New Member

    Die 500 GB Platte von Samsung hat auch 5400U/Min.
     
  5. New Macer

    New Macer New Member

    In der aktuellen MacWelt Ausgabe ist auf CD ein Video zum Wechseln der Festplatte.
     
  6. TOM_MUE

    TOM_MUE New Member

    Also aus meiner Erfahrung kann ich davon abraten riesige Festplatten in einem zu verbauen. Warum? Klar, viel Platz ist schön aber wenn Dir 500GB mit einem Schalg abrauchen, dann sind 500GB auf einen Schlag weg. Ich habe mir für meine bisherigen Notebooks versucht immer sehr schnelle, dafür etwas kleinere Platten zu besorgen. Das macht das Arbeiten auf jeden Fall flotter. Große Daten lager ich auf externe Platten aus. Diese kann ich dann immer spiegeln. Raucht mir also einmal eine große Platte mit meinen Bildern ab. Habe ich immer noch meinen Spiegel. Ich weiß das das vielleicht etwas nach Paranoia klingt. Aber seit dem mir mal eine 100GB Platte abgeraucht ist. Bin ich da etwas vorsichtiger geworden.

    Da ich selber gerade dabei bin umzusteigen, würde ich (wenn das OK ist) gerne drei Fragen von mir hier mit dranhängen.

    Bietet mit MAC OS X eine Möglichkeit zum synchronisieren von Daten. Also so wie es BeyondCompare kann, mit Filtern und Historie? Das Tool liebe ich!

    Ganz vorsichtig gefragt: Gibt es etwas wie RAID für ein MacBook Pro?

    Welches sind denn die schnellsten Platten die ich für ein MacBook Pro bekomme?

    Wenn die Fragen hier schlecht sind. Dann einfach Bescheid geben. Dann würde ich ein neues Thema öffnen ;-) Danke!

    TOM_MUE
     
  7. flow8

    flow8 New Member

    Erstmal vielen Dank für die Tipps und Antworten. Jetzt noch eine Frage, kann ich prinzipiell jede Platte mit SATA Schnittstelle einbauen, die von der größe her ins notbook gehäuse passt oder gibt es da vielleicht irgendwas Apple-spezifisches, worauf man beim kauf achten muss?
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Apple verwendet keine "spezifischen" Laufwerke, sondern die des Herstellers mit den günstigsten Optionen. Du kannst also jede sATA verwenden, sofern sie die Bauhöhe von 9,5 mm nicht überschreitet. Unterschiede gibt es natürlich bez. Laufgeräusch und Stromverbrauch.

    Gruß
    MCaerer
     

Diese Seite empfehlen