MacBook Pro 15" hängt sich auf

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von xrayed, 6. März 2009.

  1. xrayed

    xrayed New Member

    Moin moin,
    ich habe folgendes Problem und zwar habe ich mir vor ein paar Wochen ca. mitte Feb. 2009 einen neuen MBP 15" mit 4 GB (von Apple so gekauft) einbauen lassen. Habe die kleinste Version des MBP 15" genommen, d.h 2,04 GHz Core 2 Duo mit 4 GB und einer 250 GB Platte @ 7200. Dementsprechend auch mit der kleineren Ausführung der Grafikkarte 9600M GT 256 MB.
    Benutze den MBP hauptsächlich für mein Studium (bin angehender Webdesigner), doch ab und an in einer freien Minute zocke ich ganz gerne mal C&C:Tiberium Wars.
    Nun habe ich seit gestern herausgefunden das ich über die "Energie Sparen" Einstellung die 9600M GT aktivieren kann, dachte wär vielleicht besser, sie zu benutzen wenn ich doch schon eine habe -gesagt getan.
    Habe die Grafikeinstellungen im "C&C 3" erst auf "Medium" gestellt, hatte aber geruckelt... Bild hat geflackert und das MBP reagierte nicht mehr. Ich also neugestartet, wieder die Grafikkarte aktiviert und in C&C 3 die Einstellungen auf "Low" gesetzt. Dachte das es dann jetzt flüßig laufen müssten, denn mit der Grafikkarte OnBoard (9400M) läuft es auf der Stufe einwandfrei.
    Doch hatte dann wieder das Problem, geflackert... ruckelt nach einiger Zeit des spielens und es gibt ein paar Grafikfehler und irgendwann reagiert das MBP ebenfalls nicht mehr. Nurnoch Maus ist bewegbar.
    Also gut, wieder neugestartet... "Techtool Deluxe" drüberlaufen lassen, Prüft das MBP auf Herz und Nieren -scheint alles in Ordnung zu sein, besteht alle Tests mit bravur.
    Ich also wieder die Grafikkarte aktiviert und arbeite stink normal in Photoshop, Word... etc. surfe durch die Gegend, chatte einbisschen über Adium und zack... das MBP hängt plötzlich (sehe den "bunten Beachball" -der sich dreht) ..nach ca. 1-2 minuten, läuft das MBP wieder flüßig und einwandfrei... dann passiert es wieder, ich tippe Sachen für die Uni ab.. .scrolle einbisschen runter, ich sehe wieder den "Beachball" ...nach einer Weile, Maus reagiert auch nicht mehr.... nun geht es wieder, ich muss aber trotzdem Neustarten da das System "eingefroren" ist.
    Habe mich auch schon quasi "tod gegoogelt" und nach einer Lösung gesucht, habe ein paar Artikel in englischen Foren gefunden, die ähnliche Probleme z.B mit WoW hatten. Da wurde vorgeschlagen SMC und EFI zu aktuallisieren. Gut, ich also bei Apple gesucht... gefunden, is aber up-to-date. Treiber für Mac OS X finde ich keine.

    Ich betone nochmal das es nicht der RAM sein kann, weil es mit den normalen Grafikeinstellungen einwandfrei funktioniert d.h mit der 9400M, keine Abstürze... zocken is kein Problem und arbeiten mit der Einstellung ebenfalls. Habe den MBP weder aufgeschraubt, noch ist er runtergefallen oder sonst irgendwas.

    Ich vermute das es ein Treiberproblem ist. Bin aber kein Mac Experte (arbeite erst seit ca. 3 Monaten mit Mac)

    Jemand einen guten Rat woran es liegen könnte? oder besser noch wie ich diesen Fehler behebe?

    Sollte vielleicht noch erwähnen... habe alle aktuellen Updates gefahren, die es über die "Softwareaktualisierung" gibt und es ist Mac OS X 10.5.6 drauf =)


    Danke fürs lesen!


    Gruß xrayed
     
  2. turnt

    turnt New Member

    schon mal das Festplatttendienstprogramm laufen lassen? Zugriffsrechte reparieren?

    das kann schon mal helfen!

    Ansonsten evtl. das 10.5.6 Comboupdate noch einmal drüberbügeln ...

    Gruss
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo und Willkommen im Forum,

    ich tippte auf ein Hardware- oder "Hardwareerkennungs-Problem".
    Wenn eine Hardware-Komponente (meist USB-Platten, - Hubs etc.) nicht richtig erkannt wird, versucht OSX diese zu initialisieren. Da dies auf "tiefster" Systemebene geschieht führt dies dann zum "Beachball" und das System ist für einige Zeit nicht bedienbar.

    Generell sollte man beim Testen alle externen Geräte entfernen.

    Ein Teil der Hardwareinformationen sind im SMC bzw. PRAM gespeichert und können resetet werden:

    SMC: http://support.apple.com/kb/HT1411?viewlocale=de_DE
    PRAM: http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE

    Wenn dies nicht hilft kannst Du es mit dem Hardwaretest von der System-DVD versuchen:

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303081-de

    Sollte der Rechner aufgerüstet sein, dann empfehle ich ihn möglichst in den Auslieferungszustand zurückzuversetzen.

    Das wäre auch wichtig wenn z.B. ein Defekt der M9600 GT auf deinem Logic-Board dignostiziert wird. In diesem Fall hilft nur das Gerät einschicken.

    Da eine defekte GPU u.U. erst unter Last ihre Fehler offenbart kann es sein, daß trotz sauber laufendem HW-Test ein Problem vorliegt.

    Man könnte dies z.B. durch intesives Rendern von Beispielen (Cinema 4D, Maya etc.) bzw. durch ausführen stark GPU-lastiger Benchmarks testen.

    Friert der Rechner dabei ein ist die GPU defekt und Du mußt einen Garantiefall bei Apple melden.

    Gruß

    Volker
     
  4. xrayed

    xrayed New Member

    Hallo Volker, danke für die ausführlich Hilfe von dir! :)
    ..also, ich hab all das gemacht was du gesagt hast, doch nichts hats gebracht.

    Habe schon einen HardwareTest von DVD laufen lassen, findet aber keinen Hardwarefehler. SMC und EFI reset, hat auch nicht geholfen.
    Hab gerade den Apple Support am Ohr... der ist aber ziemlich ratlos und hat meiner Ansicht nach auch nicht wirklich Ahnung wie mir scheint. Der fragt mich als Kunden sogar was ich für eine Graka bei mir drin wäre, nachdem ich ihm die SerienNr. gegeben habe und er eigentlich alles im System sehen müsste.

    Der Fehler ist bekannt, können mir aber nicht weiterhelfen. Eine Reperatur ist erstmal nicht möglich, solle erstmal abwarten bis es ein Update gibt und nochmal anrufen dann. Meiner Ansicht nach ist das wahrscheinlich nur eine ABM Maßnahme, denn so Fachinkompetent wie dieser Mann am Telefon gewesen ist, schlimmer gehts garnicht -.-

    Das MBP ist keine 4 Wochen alt und ein Austauschgerät das macht Apple so schnell nicht. Müsse alles erst geprüft werden.

    hallo!? Ich hab dafür viel Geld bezahlt und nun möchte man mir nicht helfen? weder reparieren, austauschen noch sonst irgendwas. Trotz 1 jähriger Garantie? Wasn das für nen Saftladen... boah, was bin ich grad geladen -.-
     
  5. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    das ist ärgerlich, entspricht jedoch soweit ich weis geltendem Recht, daß der Hersteller / Verkäufer zunächst das Recht zum Nachbessern hat.

    Ich will nicht ausschließen, daß es für das Problem eine Software-Lösung gibt.
    Da in diesem Fall der "normale" Support-Mitarbeiter überfordert ist schlage ich vor einen Bugreport bei Apple selbst unter http://bugreport.apple.com zu erstellen.

    Vorher mußt Du dich kostenlos registrieren um eine Apple-ID zu erhalten.

    http://developer.apple.com/products/membership.html

    Bin mir nicht sicher, ob es auch mit einem iTunes oder MobileMe Account geht.

    Wenn es sich wirklich um ein Software oder Treiberproblem handelt solltest Du hier eine Antwort erhalten.
    Allerdings bekommt man nur eine zügige Antwort, wenn die Informationen für die Entwickler nachvollziehbar sind und ausreichend präzise auf das Problem hinweisen.

    Ich kann Dich gerne beim Erstellen des BR unterstützen.
    Schicke mir hierzu eine PN.

    Zusätzlich würde ich den Support nochmals kontaktieren und mitteilen, daß Du einen BR erstellt hast und die Nummer durchgeben. Weiterhin kannst Du dich im BR darauf beziehen, daß Du den Vorfall beim Support als vermutlichen Hardware-Defekt angezeigt hast.

    Gruß

    Volker
     
  6. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Nur eine kurze Zwischenfrage: Gibts von C&C eine OSX-Version oder spielst du unter Windows?
     
  7. xrayed

    xrayed New Member

    Soo, war gestern Abend beim Org-Team Supportladen in Frankfurt um mein MBP mal durchchecken zu lassen. Habe das MBP am frühen morgen hingebracht und später am Abend abgeholt.

    Es hat alle Hardwaretests bestanden und somit auf einen Softwarefehler zurücktzufühnre ist. Muuss nun auf das kommende Update (Mac OS X 10.5.7) warten, welches noch im März/anfang April herrauskommt und hoffen das der Fehler mit diesem Update dann behoben ist.


    Ich danke allen für ihre Unterstützung und Hilfe! ;)

    @Wh1tey
    ...ist OSX Version :)
     
  8. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo xrayed,

    danke für die Info.:)

    Gruß

    Volker
     

Diese Seite empfehlen