Macbook Pro aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Koarl, 15. Mai 2014.

  1. Koarl

    Koarl New Member

    Werte Experten!

    Ich bin neu hier, das ist mein erster Beitrag. Ich weiß das Thema gibts schon einige Male, trotzdem habe ich keine eindeutigen Antworten auf meine speziellen Fragen gefunden, weshalb ich mich ans Forum mit der Bitte um Hilfe wenden möchte.

    Mein Macbook Pro, 13" Mitte 2009 2GB Ram, ist mittlerweile schon etwas altersschwach. Der Akku hält nicht mehr so lange und der Arbeitsspeicher ist einfach für die heutigen Anforderungen zu klein. Weshalb ich das Gerät nun gerne überholen möchte. Und wenn ich das Ding schon zerlege, dann soll auch gleich eine SSD mit rein.

    Gleich vorweg, ich bin handwerklich recht geschickt und ganz planlos bin ich was Computer betrifft auch nicht, dennoch bleiben zu dem Thema ein paar Fragen offen die ich hier gerne diskutieren möchte. Bitte mir nicht versuchen mich dazu überzeugen den Lapi einem Fachmann zu geben, bin Selbermacher!

    Grundsätzlich geht es darum welche Teile empfehlenswert sind und vor allem welche Komponenten passend für mein Gerät sind.

    Wie gesagt, möchte ich den Akku tauschen und den Arbeitsspeicher vergrößern. Weiters möchte ich die Festplatte gegen eine SSD ersetzen und die Festplatte als externen Speicher nutzen. Da wäre es interessant wenn es einen Umrüstkit geben würde bei dem ich erst die SSD als Externe nutze um das Backup dort drauf zu machen und diese dann einbaue und in Weitererfolge die HDD dann als Externe verwenden kann. Sprich bei dem Kit müsste so eine Rahmen dabei sein wo man die SSD sowie die HDD reinmachen kann um sie an den USB- Anschluss stecken zu können. Gibts sowas?
    Natürlich wäre auch zu überlegen ob ich nicht einfach das DVD- Laufwerk ausbaue und anstatt dessen die SSD reinmache. Da bräuchte ich dann halt irgendein Zubehör um das Laufwerk extern nutzen zu können.

    Preis ist erstmal nicht ganz so tragisch solange der Preis im Verhältnis zur Leistung steht. Respektive das Preis- Leistungsverhältnis sollte passen. Also was gutes und günstiges.
    Andererseits möchte ich nach der Aufrüstung wieder ein paar Jahre Ruhe haben und nicht, dass das ganze Zeug nach einem Jahr wieder veraltet oder gar kaputt ist.
    Würde mich freuen wenn mir jemand ein paar Komponenten empfehlen könnte, über Bezugsquellen würde ich mich auch sehr freuen. Ein Hit wären natürlich Links zu passenden Produkten in einem Onlineshop.
    Generell bin ich für jeglichen Tipp zum Thema Macbooktuning dankbar.

    Hoffe jemand kann mir helfen!

    Vielen Dank und schöne Grüße

    Carlos
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Also erst mal, der Aufrüsten von RAM und Austausch der Festplatte ist bei deinem Book kein großer Akt. Wenn jemand nicht gerade zwei linke Hände hat, kein Problem. Trotzdem würde ich mich auf den Seiten von iFixit.com kundig machen wie man vorzugehen hat. Auch findet man auf den Seiten Hinweise über das benötigte Werkzeug (Torx- und Phillips-Schraubdendreher).
    Die meisten SSD haben einen Formfaktor von 2,5", daher geht der Austausch der 2,5"-Festplatte ohne zusätzlichen Einbau-Kit. Allerdings hat dein Book für HDD und ODD nur einen sATA3.0-Port. Eine ganz schnelle (und teuere) SSD macht also keinen Sinn, weil dann der Port der Flaschenhals ist. Meine Empfehlung wäre also eine Samsung 840 Evo.
    Wenn du die SSD anstelle des ODD einbauen willst brauchst du ein Montage-Kit, da das ODD einen 3,5"-Formfaktor hat.
    Um den Inhalt der HDD auf die SSD zu bringen baust du die HDD einfach in ein preiswertes USB-Gehäuse und schließt sie an das Book an. Beim Start mit gedrückter Alt-Taste kommst du in den StartUp-Manager und kannst die Platte als Bootvolume auswählen. Anschließend klonst du den Inhalt derselben mit dem Festplatten-Dienstprogramm (Funktion "Wiederherstellen") auf die SSD. Die SSD muss natürlich vorher passend eingerichtet werden, also MacOs extended (journaled) als Dateiformat und GUID als Partitionsschema.

    MACaerer
     
  3. Koarl

    Koarl New Member

    Danke für deine Antwort!

    Welchen Rahmen für die SSD als Fusiondrive bzw für die HDD als externe Festplatte könntest du mir empfehlen? Oder für das ODD als externes Laufwerk? Welchen Akku und welchen Ram soll ich nehmen?

    Danke
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ehrlich gesagt die Frage habe ich nicht wirklich verstanden. FusionDrive oder Einbaurahmen für die SSD oder ein externes Gehäuse für die HDD, das sind drei Begriffe, die miteinander nichts zu tun haben.
    Dein Book benötigt RAM-Module PC3-8500 DDR3 SO-SIMM. Vorhanden sind zwei RAM-Bänke und du kannst maximal 8GB installieren. Von welchem Hersteller du kaufst bleibt sich weitestgehend egal, sofern es sich nicht um ein NoName-Produkt handelt. Wenn du den Speicher maximal ausbaust solltest du auf keinen Fall höher getakteten RAM als den genannten verwenden, auch wenn das häufig mit dem Hinweis "abwärtskompatibel" empfohlen wird. Du handelst dir dabei garantiert ein instabil laufendes Book ein, wenn es damit überhaupt startet.
    Bei der Batterie ist das so eine Sache. Die originalen Batterien von Apple sind ziemlich teuer, aber sie bieten dafür auch ein Größtmaß an Betriebssicherheit. Bei Lithium-Ionen-Batterien besteht latent immer eine gewisse Brandgefahr und schlampig verarbeitete Nachbau-Batterien aus Fernost sind dadurch potentiell gefährlich. Das muss jeder selber entscheiden ob er auf Qualität oder geringere Kosten setzt.

    MACaerer
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Sollte da in deinem Kopf die Idee schwirren, mit interner SSD und externer HDD ein FusionDrive zu bilden, dann rate ich von dieser Konstellation ab! Dir sollte bewusst sein, dass du immer beide Laufwerke brauchst, um den Mac zu starten, denn beide physische Laufwerke bilden ein logisches Laufwerk, was sich nicht mehr trennen lässt! Vergisst du das externe LW anzuschließen, kann im schlimmsten Fall die gesamte Installation zerstört werden. Im günstigsten Fall startet der Mac dann nicht. Als mobiler Mac bist du immer darauf angewiesen, auch unterwegs beide Laufwerke betriebsbereit zu haben! Aber auch als Desktop-Mac ist diese Konstellation mehr als fragwürdig!

    Zm Einbau: da eine SSD immer den Formfaktor 2,5 Zoll hat, ein Notebook/ MacBook mit HDD ebenfalls den Formfaktor 2,5 Zoll hat, brauchst du keinen Einbaurahmen. Den braucht man nur, wenn man einen Rechner mit 3,5 Zoll HDD hat! Allerdings macht mich die Nachfrage etwas stutzig, weil du auf der anderen Seite sagst, du hättest keine 2 linken Hände....
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Einbaurahmen ist nur dann erforderlich, wenn man die SSD anstelle des ODD einbauen will. Ein FusionDrive (mit zwei internen Laufwerken) macht IMHO dann Sinn, wenn die SSD nur sehr klein ist (128GB). Dann braucht man sich um die optimale Aufteilung der Daten keine Gedanken machen. Bei einer entsprechend großen SSD würde ich persönlich die Aufteilung der Daten lieber selber übernehmen. Falls man mit dem Gedanken spielt eine Windows-Installation per BootCamp zu machen ist das sowieso die bessere Option, weil das FusionDrive nur jeweils eine System-Installation auf dem SSD-Teil zulässt. Das andere System (Windows oder MacOs) landet dann zwangsweise auf dem HDD-Teil.

    MACaerer
     
  7. Koarl

    Koarl New Member

    Danke für eure Antworten!

    Jetzt haben wir aber etwas durcheinander gebracht!
    Den Einbaurahmen für die SSD brauch ich wenn ich das ODD ausbauen will. Klar.
    Bzw. brauch ich für das ODD ein Gehäuse mit USB- Anschluss wenn ich dieses extern nutzen möchte.
    Die Frage war welche Produkte von welchem Hersteller konkret zu empfehlen wären. Die von Ifixit, ja?
    Ebenso brauch ich ein Gehäuse für die HDD wenn ich diese ausbauen und extern nutzen würde.

    Die SSD extern zu nutzen und zu einem Fusiondrive zu schweissen hatte ich nicht vor, keine Angst ;-)

    Ich hab mir das mit dem Fusiondrive jetzt nochmals überlegt: Und bin auch zu dem Schluss gekommen, dass es nur mit kleiner SSD Sinn macht. Und die momentan verbaute HDD schon ein paar Jahre runter hat und die SSDs mit 500GB nicht mehr allzu teuer sind, ist es doch sicher gescheiter die HDD rauszuwerfen und eine große SSD zu holen. Oder ist das die falsche Überlegung?
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Überlegung ist schon richtig. Aber eine SSD und eine anstelle des ODD verbaute große HDD als Archiv (z. B. für Videos) hat aber auch einen gewissen Charme. Möglichkeiten die beiden internen sATA-Ports zu nutzen gibt es viele und jede ist so gut wie die andere.
    Das interne ODD in ein externes Gehäuse zu packen ist zwar möglich, aber sinnvoll ist es eigentlich nicht. Externe ODDs bekommt man schon ab 40€, viel preiswerter ist ein externes Gehäuse alleine auch nicht. Dazu kommt, dass die von Apple verbauten optischen Einzugslaufwerke nur eine begrenzte Lebensdauer haben.

    MACaerer
     
  9. Koarl

    Koarl New Member

    Da hast du nicht Unrecht.
    Aber die originale HDD die ich momentan drin hab hat auch nur 160GB und die hab ich seit 5 Jahren nicht wirklich voll bekommen.

    Ich denke wenn ich eine SSD mit 500GB reinknalle reicht das dicke. Und die alte HDD nehm ich halt als Externe. Das ODD lass ich einstweilen mal drin.

    Ich weiß jetzt nur noch nicht ganz wie ich die alten Daten übertrage, da gibt es so viele Tutorials und nun bin ich etwas verwirrt.

    Ich würde gerne die SSD in ein Gehäuse packen und an den Computer anstecken, die Daten übertragen und dann die HDD ausbauen.
    Die SSD kommt wieder aus dem Gehäuse und in den Lapi. Idealerweise passen natürlich die HDD und die SSD ins Gehäuse.

    Funktioniert das so wie ich mir das vorstelle?

    Danke
     
  10. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ja - aber weshalb der Umweg mit zweimaligem Umbau?

    SSD einbauen, HDD ins Gehäuse, Mac von externer Platte starten und dieDaten per SuperDuper! oder einem ähnlichen Programm rüberkopieren.

    Christian
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    :nicken::nicken:

    MACaerer
     
  12. Koarl

    Koarl New Member

    Ööööhhhm ja, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Danke!

    Werd jetzt mal das Zeug zusammenkaufen und wenn noch Fragen offen sind melde ich mich wieder.

    Danke erstmal!
     
  13. Heinrich.P

    Heinrich.P New Member

    Hey Koarl,

    wie siehts denn mittlerweile aus, hast du dir alles Notwendige zusammengekauft und kommst du damit zurecht? Falls dir noch ein bisschen Zubehör fehlen sollte, bei Edigitech gibt es teilweise wirklich gute Preise für das Zubehör zum MacBook.

    Ich habe mir auch damals dort gleich meinen Laptop gekauft und der Service war jederzeit einwandfrei.
     

Diese Seite empfehlen