MacBook Pro jetzt kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 15. März 2006.

  1. Hallo zusammen,

    ich suche einen Ersatz für mein etwas betagtes PB G4 1,25 GHz, 15".

    Haupteinsatzgebiet wird mehr oder weniger professioneller Videoschnitt mit Final Cut Pro (Motion, Soundtrack, DVD Studio Pro) sein. Darüber hinaus verwende ich auch Photoshop und After Effects bzw. Commotion.

    Nun tendiere ich zum neuen Mac Book Pro, würde gerne aber noch euren Rat einholen. Richtige Erfahrungsberichte scheinen ja noch recht rar zu sein. Aber wenn ich mobil sein muss und nicht in die PC-Welt absteigen möchte, dann ist ein Mac Book Pro in diesem Bereich die einzige (vernünftige) Wahl, oder?

    Außerdem: Was meint ihr - eher zum großen (2GHz) oder kleinen (1,83 GHz) Modell greifen?
    Auf 12" bzw. 17" möchte ich nicht warten, beides kommt für mich nicht in Frage.

    Was mich zudem noch etwas unsicher macht ist folgendes: Wie sieht es mit den Lüftern aus, ich meine gehört zu haben, dass die neuen Dinger recht laut sein sollen?

    (Dass derzeit beispielsweise Photoshop noch nicht nativ unter Intel läuft, weiß ich)

    Liebe Grüße und vielen Dank!
    Eiskalte Frau
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Hi,
    ein 1,25Ghz Powerbook "betagt" - das ist ja niedlich. Was soll ich erst mit meinem TiBook 550 sagen? :biggrin:

    Ich würd' an deiner Stelle erstmal klären (falls noch nicht geschehen), ob du FCP schon oder demnächst ohne größere Kosten als Universal-Binary kriegst.

    Wenn das problemlos sein sollte, würd' ich auf jeden Fall das MacBookPro nehmen. Was sonst? das 1,67 PB wird im Verhältnis zu deinem jetzigen Book nur lächerliche Geschwindigkeitsverbesserungen bringen. G5 PB gibt's keins. Das MBP hat noch viel Potential und wenn FCP darauf nativ läuft, sollte es verdammt viel schneller als das letzte PPC-PB sein.

    Über laute Lüfter habe ich noch nichts gehört - eher im Gegenteil. (Vgl. Test von MacElch im macsofa-forum).

    Ob "kleines" oder "großes" bleibt deinem Geldbeutel überlassen. Da du aber auf viel Power angewiesen zu sein scheinst, würd' ich das 2Ghz Modell nehmen und statt den 2,16 ordentlich RAM reinstopfen.
     
  3. W.buchart

    W.buchart New Member

    das Mac Book Pro kann ich dir nur Empfehlen
    lüfter sehr leise
    l.g. walter
     
  4. Muenki

    Muenki New Member

    Der Lüfter ist vielleicht leise, doch der Rest scheint richtig Krach zu machen... http://www.mactechnews.de/index.php?id=12617
    Ich würde noch bis Ende des Jahres warten, bis die erste Überarbeitung auf dem Markt ist und die ersten Kinderkrankheiten passé sind, schließlich gehört Dein PowerBook wirklich noch nicht zum alten Eisen.
     
  5. Echt wahr!?!

    Will mehr wissen!

    Was hast du denn für eines? Der Lüfter ist also leise, sagst du?

    Braucht man eigentlich eine neue Tasche für die 15,4 " oder tut's auch eine alte fürs 15,2"-er PB?
     
  6. Interessant, interessant.

    Ihr meint also, dass der Unterschied zwischen meinem Book undem Intel-Gerät gar nicht so gravierend sein wird?

    Fakt ist halt, dass ich jetzt auch noch relativ viel für mein altes bekommen würde...
     
  7. phil-o

    phil-o New Member

    Doch, der Unterschied sollte schon gravierend sein, allerdings nur bei Universal-Binary-Programmen. Und wenn du FCP als UB-Version bekommst und viel damit arbeitest, dürfte sich der Umstieg durchaus lohnen. Was unter Rosetta läuft, läuft vermutlich eher etwas langsamer als auf deinem Book.

    Was das Fieps-Problem angeht: entweder noch etwas warten, bis Apple das per Firmware behoben hat (sofern das möglich ist, aber wenn es schon angekündigt wurde, wird es das wohl sein) oder eben das Ding im Zweifelsfall zurückschicken, wenn es betroffen ist.
     
  8. Na denn, überredet.

    FCP ist eh bald als Universal erhältlich, bei den Adobe-Sachen muss ich halt noch ein bisserls warten.

    Aber meint ihr, dass zwischen dem 1,83- und 2-GHz-Modell ein großer Unterschied ist und sich der "dicke Bruder" lohnt?
     
  9. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    naja...wenn du mit einem externen Monitor arbeitest und auch ab und zu mal zocken willst, solltest du wohl den grösseren Bruder nehmen, denn der hat doppelt so viel Speicher bei der Grafikkarte... und ich denke ab Werk 1 GB RAM oder 512 zu haben spielt doch noch eine Rolle... vielleicht :-D

    nachtrag: habe mir gerade eben auch ein MBP bestellt, den grösseren Bruder mit 2 GHz *freu* :-D
     
  10. Nja, ihr habt Recht. 1024 MB RAM sollten auf jeden Fall sein, und wenn man den kleinen nachrüstet, ist man vom Preis des Großen auch nicht mehr all zu weit entfernt...
     
  11. CreatureOfTheNight

    CreatureOfTheNight New Member

    ich hab jetzt 24 stunden mein macbook im einsatz. es fiept nicht, die lüfter sind hörbar, aber leise. (2.0 GHz Version). Die Performance ist bei Universal Binaries super. Photoshop unter Rosetta würde ich nur bedingt empfehlen.
    Die Leistung macht sich allerdings deutlich in Verlustwärme bemerkbar. Sprich, das gesamte Macbook wird unter Last schon ziemlich warm.
    Trotzdem eine lohnende Investition. Schlag zu, nimm nicht das 1,83, allein wegen der 1GB RAm beim 2.0, mal abgesehen vom verdoppelten Ram auf der Grafikkarte.
     
  12. Elane

    Elane New Member

    Hi!

    Ich habe hier mit großem Interesser verfolgt, was ihr so über das neue Mac Book Pro geschrieben habt. Einige unter euch scheinen es ja auch schon zu haben, euch schonmal herzlichen Glückwunsch :)

    Ich für meinen Teil bin sehr am überlegen, ob ich es mir auch zulegen soll. Bisher arbeite ich nur an PCs, außer in der Berufsschule (angehende Mediengestalterin), da gibts ein paar ältere Macs.

    Könntet ihr mir vielleicht etwas mehr über das neue MBP erzählen, ganz besonders, was Photoshop, InDesign etc. angeht? Würde darauf gerne etwas arbeiten, besonders, wenn ich grad mal nicht zu hause bin, aber habe da momentan wegen der Emulation noch etwas bedenken.

    Wie lange wird es denn ca. dauern, bis Adobe eine "funktionierende" Version seiner CS Software für das MBP herausbringt? Und, kann man denn wenigstens etwas damit arbeiten, oder gehts gar nicht? Bis dann die vernünftige Version der Adobe Suite draußen ist, könnte ich ja zu hause noch den PC nehmen ...

    Und noch ein ganz anderer Bereich: Wie sieht es denn mit Spielen aus??? Hauptsächlich das Online Spiel "World of Warcraft" würde mich interessieren. Wird das auch emuliert, oder geht das besser, weil es ein online-Spiel ist? Hat da schon jemand Erfahrung mit?

    Sorry nochmal wegen der vielen Fragen, bin halt ein absoluter Newbie und hab noch nicht allzu viel Plan von Macs, hätt aber gerne einen. :klimper:

    Danke schonmal für die Antworten!
    Gruß, Elane
     
  13. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Das MacBookPro ist aus der "Profi-Linie" von Apple, da solltest du dir was Performance generell betrifft, keine allzu großen Sorgen machen. Und die Universal-Programme sind wirklich nur eine Frage der Zeit. Dasselbe gilt für die Spiele-Welt.

    Welche Alternativen gibt es? Einen G4 würde ich mir auf keinen Fall mehr holen, und ein PC-Laptop willst du ja nicht mehr.

    Und: Willkommen im Forum :)
     
  14. Kajetan

    Kajetan New Member

    Hallo
    erstmal Willkommen im Forum.
    Also laufen tun die Adobe Produkte schon sind halt ein wenig zäh.
    Hier: http://www.mactechnews.de/index.php?function=2&id=137 ein kleiner Film zu Photoshop.
    Aber wenn du es nicht beruflich nutz dann denke ich geht das schon.
    Von adobe werden die Programme erst ab CS3 auf den Intels laufen. D.H. das es wahrscheinlich noch bis Anfang 2007 dauern wird. Wenn sie jedoch etwas schneller sind vorallem weil APPLE den Umstieg ja auch schnell machen will, dann könnte es sein das es vielleicht dieses Jahr sogar noch was wird.
    und zu World of Warcraft das ist bereits als Universal erhältlich http://guide.apple.com/action.lasso...e=/ussearch/detail.html&prodkey=68003&-search .
    Also das sollte wunderbar gehen.
     
  15. Elane

    Elane New Member

    Also, Alternativen gibt es eigentlich gar keine. Hatte mir mal kurz die iBooks angesehen, denke aber, dass die Zukunft wohl eher in den MBPs liegt. Nen Desktop-Rechner hab ich schon, da brauch ich nichts mehr, und der tuts auch noch ne ganze Weile. Von daher müsste es schon ein Notebook sein. Und wenn, dann denke ich, sollte ich wenigstens da auf den Mac umsteigen. Sonst ist es auch irgendwie net so sinnvoll. Wozu bräuchte ich ein PC-Notebook??? Und wozu einen Mac-Desktop??? Fänd ich beides unsinnig... Von daher bleibt eigentlich nur ein Notebook von Apple, zumal ich die einfach viel toller finde :)

    Mich beunruhigt allerdings schon der Preis ein wenig ... 2000 Euro sind happig! Als Azubi springen die einem nicht so einfach aus der Tasche. Da muss man schon mal länger drüber nachdenken.

    Wie sieht es denn da mit AntiViren Software aus? Braucht man das? Gibts da Freeware? Wenn ja, wo?
     
  16. perot

    perot New Member

    ich bin vom mbp hin und weg! die performance ist der hammer. (mp3 zu aac konvertieren geht bis zu 22-fach...wow!). lüfter und laufwerke sind sehr leise. bildschirm sehr gut. verarbeitung sehr gut. zwei mankos gibt es allerdings: es wird warm. richtig warm! und nicht bei allen: es fiebt im batterie betrieb wenn die prozessoren nicht ausgelastet sind. doch da hoffe ich noch auf ein firmware update von apple...hoffentlich!
     
  17. Elane

    Elane New Member

    klingt ja eigentlich ganz gut. Ihr mach mir Hoffnung :)

    Wegen World of Warcraft, hab grad mal direkt aur wow-europe.com/de geguckt (hätt ich ja mal früher drauf kommen können), und siehe da, für Mac steht da "Prozessor: 933 MHz oder besser, G4, G5 oder Intel Prozessor", da freu ich mich :)

    Danke auch dir, Kajetan, für deine Antwort, das hat mich echt weiter gebracht :), und auch die Produktbeschreibung von perot, hilft!

    Wegen des fiepens, wenn das auftreten sollte, kann man das dann einschicken?
     
  18. phil-o

    phil-o New Member

    @Elane: ja, der Preis ist nicht ohne. Aber wenn du dir mal vergleichbare Profi-Laptops anderer Hersteller anguckst, wirst du feststellen, dass die MBPs geradezu günstig sind. Die Preisunterschiede zwischen Consumer-und Profi-Linien lassen sich bei allen Anbietern anhand der bloßen Daten oft schwer nachvollziehen. In der Praxis ist es aber oft ein himmelweiter Unterschied, weil gerade bei einem Laptop Kleinigkeiten häufig die halbe Miete sind.

    Die letzte Powerbook-Generation (die von Design, Material und Verarbeitung weitgehend identisch ist mit dem MBP) habe ich mittlerweile in allen Versionen gesehen, und es sind einfach tolle Laptops mit super-Verarbeitung, hoher Robustheit und den sinnvollen Features , die Profi-Laptops von anderen unterscheiden: hervorragende Tastatur, die noch dazu im Dunkeln leuchtet, Festplatten-Sensor, der die Platte stoppt, sobald sich das Book im freien Fall befindet, MagSafe-Connector und hohe Zuverlässigkeit.

    Lass dich übrigens von den vielen Problemberichten hier im Forum nicht täuschen: Entgegen anderen Foren trifft sich hier ein riesiger Kreis, und da treten zwangsläufig ein Haufen Probleme auf. Nichtsdestotrotz hat Apple in Sachen Zuverlässigkeit die Nase ziemlich weit vorn.
     
  19. morty

    morty New Member

    selbst bei PS CS2 ist ein MBP fast genauso schnell wie ein PB 1,67
    vielleicht JETZT 20 bis 30% langsamer, aber das ist wirklich nur bei GANZ wenigen Programmen der Fall

    beo ganz vielem anderen, ist das neue MBP und LÄNGEN (ab Faktor 3 aufwärtz) schneller, als alle vorher verkauften Mobilen G4 Rechner --- LEIDER

    suche mal ähnlich gute Rechner im PC Bereich, Vario oä, und du wirst nicht weniger dafür zahlen müssen
    wenn du dann mal den wiederverkauf dazurechnest, dann ist der Preis eines APPLEs geradezu BILLIG --- oder bekommst du im PC Bereich auch nach 3 Jahren, beim Verkauf, noch fast 50% von Neupreis ??? :shake: :shake: :shake:
     
  20. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    ich kann euch hoffentlich ab dem 29. März weiterhelfen, dann sollte nämlich meines MBP eintreffen :-D *hechel* *sabber*
     

Diese Seite empfehlen