Macbook Pro Kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von zalex77, 4. November 2006.

  1. zalex77

    zalex77 New Member

    Hallo,

    da mein aktueller PC gerade erhebliche Probleme macht, bin ich auf der Suche nach einem Neuen. Gerne würde ich mir ein MacBook holen, hab aber das Problem, dass ich mich gerade in den letzten Zügen meiner Dissertation befinde und daher auf jeden Fall auf MSOffice, SPSS u. weitere Programme auf der XP-Plattform angewiesen bin.

    Meine Frage:
    Ist boot camp soweit ausgereift, dass ich XP auch mit großen Daten problemlos verwenden kann? Natürlich hab ich im Form gelesen, dass boot camp läuft, aber läufte es ausreichend gut?

    Vielen Dank für Eure Antworten und Erfahrungsberichte
     
  2. rosso@rosso

    rosso@rosso New Member

    Hallo zalex77
    Damit mir nicht wieder ein Besserwisser in den Rücken fällt, empfehle ich Dir das Studium des 'Apple Discussions Forum: Boot Camp Public Beta' . Du wirst etliche Einträge zu Deiner Wunschmaschine finden.
    Nachdem es auch auf Mac Pro und iMac Probleme gibt, kann ich Dir nur den Einsatz von Parallels empfehlen (das läuft einwandfrei). So warte/arbeite ich auch bis Apple endlich die Probleme in den Griff bekommt.
    Gruss
     
  3. Fadl

    Fadl New Member

    Wie schon oft gesagt: BootCamp ist nur ein Partitionsprogramm + Treibersammlung von Apple. Nicht mehr und nicht weniger.
    Du kannst im Normalfall XP ganz normal installieren. Zuständig dafür ist einzig und alleine eine funktionierende Bios Emulation unter EFI. Das hat aber nichts mit Bootcamp zu tun.
    Es handelt sich beim MacBook Pro um ganz normale Intel Hardware. Bis auf das EFI ist es praktisch gleich wie ein normales PC Notebook.
    Die iMac 24" machen da wohl teilweise Probleme die mit der Erkennung der Grafikkarte zu tun haben. Von den "alten" MacBook Pro ist nichts dergleichen bekannt.
    Ansonsten: Parallels
     
  4. rosso@rosso

    rosso@rosso New Member

    Entschuldigung! Aber von den zurzeit 4522 Einträgen sind auch MacBooks dabei. Und die Core2duo werden erst ausgeliefert!
    Gruss
     
  5. Mike-H

    Mike-H New Member

    So einwandfrei läuft Parallels auch nicht. Es kostet nur mehr.
    Die Problembeiträge von Parallels sind genauso lang wie in den BootCamp-Foren.
    Das reicht von den sehr begrenzten Grafikfähigkeiten, über die eingeschränkte USB-Unterstützung bis hin zum nicht unterstützten Firewire und zerstörten USB-Festplatten und iPods.
     
  6. James001

    James001 New Member

    Mal ne frage, wie mache ich das wenn ich auf den neuen MBP Windows und OSX installieren möchte auf einer Platte?`Wenn ich z.b nicht parralell haben möchte sondern ganz normal XP booten möchte? Wie funktioniert das eigentlich genau? Oder hab ich immer nur 1 Wahl? Entweder OSX oder XP ganz installieren? Oder wie verläuft das auch anders?
     
  7. Mike-H

    Mike-H New Member

    Zwei Partionen, eine HFS+ für Mac OSX und eine NTFS für Windows XP SP2.
    Entweder beim runterfahren unter Startvolume das System das als nächstes gestartet werden soll ein stellen oder beim Starten einfach die "alt"-taste gedrückt halten und dann auswählen.
     
  8. James001

    James001 New Member

    Das soll so einfach gehen? 2 verschiedene Partitionen auf der Festplatte? Gibt es da keine Probleme?
     
  9. Fadl

    Fadl New Member

    Was soll denn bei den alten MacBook Pro nicht funktionieren? Das würde mich mal interessieren. Mein Bruder hat so ein Gerät und da funktioniert Windows ohne Probleme!
     
  10. Mike-H

    Mike-H New Member

    Klar geht das so einfach. Warum auch nicht ? Festplatten partionieren ist doch eine Grundübungen.

    In den Foren liest man schon über das ein oder andere Problem beim MacBook Pro. Mit der Tastatur- und Trackpad-Ünterstützung haperte es am Anfang wohl etwas. Die Rechte Maustaste fehlt wohl auch ein wenig.
     
  11. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Wo sind nur die Manieren in diesem Forum geblieben.... Tztztz.

    Zuerst einmal: Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Dann @James: Natürlich kann man mehrere - und auch ganz verschiedene - Partitionen auf einer Festplatte erstellen. Wo sollte man denn sonst verschiedene Partitionen erstellen, wenn nicht auf einer Festplatte? Auf einem Stück Emmentaler vielleicht? ;)

    @ Zalex77: Was das MacBook und WinXP angeht: WinXP brauchst Du wohl vor allem für SPSS, denn Microsoft Office läuft auch unter Mac OS X ganz exzellent (wenn man das bei einem Microsoft-Produkt sagen kann).
    Nach allem, was ich bisher gehört habe, läuft WinXP auf allen Macs (außer 24" iMac und Mac Pro) recht problemlos mit BootCamp.

    Es ist aber wohl korrekt, darauf hinzuweisen, dass über die neuesten MacBooks Pro mit Core 2 Duo noch kaum Erfahrungswerte vorliegen... hier also wirklich mal abwarten.
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wie weiter oben schon empfohlen: Schau doch mal in die Apple Discussion Foren rein. Da dürften dann einige Fragen beantwortet werden. Ein Freund von mir hat Bootcamp gerade auf seinem 24" iMac erfolgreich installiert, bei dessen technischem Wissen kann es nicht wirklich schwer gewesen sein...

    Mag ja sein, daß es ab und zu auch durchaus Probleme geben kann, aber wer Windows auf seinem Mac wirklich laufen lassen will, muss sich jetzt eben nicht mehr wie früher mit lahmen Emulatoren abmühen sondern kann es deutlich besser zum Laufen bekommen.

    Für mich persönlich kommt allerdings nur OS X in Frage, weil ich mich von Windows verabschiedet habe. Da finde ich alles, was ich zum Überleben am Rechner brauche.
     
  13. Fadl

    Fadl New Member

    Naja, das sind beides Dinge die halt in der Natur der Sache liegen. Ein MacBook hat halt nur eine Maustaste. Das weiß man vor dem Kauf. ;)
     
  14. roseanne

    roseanne New Member

    Also, seit ca. 3 Monaten bin ich Besitzer eines MacBookPro. Ich habe sowohl auf der Mac als auch Windows-Partition das jeweilige Office-Paket installiert.
    Es gab und gibt bis heute keinerlei Schwierigkeiten, sämtliche vorher auf dem PC mit XP erstellten Dokumente weiter zu bearbeiten (meine ganzen Geschäftsunterlagen können einwandfrei auf dem Mac gelesen und bearbeitet werden).Dies gilt für sämtliche Office-Programme, auch Access. Auch die rechte Maustaste funktioniert selbst mit der Applemaus unter Windows.
     
  15. Mike-H

    Mike-H New Member

    Auf den Mac Pro läuft Windows seit BootCamp 1.1.2 auch.
     
  16. James001

    James001 New Member

    Unglaublich dass manche Leute noch nicht bescheid wissen dass Windoof unter die neuen Apple rechner einwandfrei wie auch beim Pc Notebooks laufen.....
     
  17. Michel_01

    Michel_01 New Member

    Dass XP mit BootCamp läuft, hab mittlerweile sogar ich gefressen... ;)

    Über was ich mir momentan noch nicht im Klaren bin, ist, ob ich nun über BootCamp oder Parallels die 2-3 Programme starten soll, für die ich bisher noch keine Alternative gefunden habe.

    Grafisch wird da nicht viel beansprucht und ich habe über Parallels auch schon viel Gutes gelesen.

    Fragen wir mal so: Was ist besser für's System?

    Man will ja ein Perfektes System nicht zumüllen...
     
  18. James001

    James001 New Member

    @T-Rex

    nein mir war nur nicht klar dass man auf EINER festplatte 2 "VERSCHIEDENE" partitionen machen konnte. Klar partitioniert man auf der platte. Das ist ja klar. Aber HFS und NTFS auf einer Platte? Das war mir eben nicht klar. z.b 100GB HFS und 60 GB NTFS. Das soll echt gehen? na denn
     
  19. Mactalus

    Mactalus New Member

    SPSS gibt es für Mac OS! wer verbreitet hier gerüchte es ginge nur auf wion? das liegt als OS10 fassung vor downloadseite spss13
    also nix Windows XP
    allerdings benötigt man wohl eine neue lizens und daher wär bootcamp wiederrum ganz gut, falls du nur die Win-Versionen der programmme hast, wovon ich mal ausgehe (is aber bei office genauso)
     
  20. zalex77

    zalex77 New Member

    Vielen Dank für die vielen Antworten

    Ich glaube, ich werde es einfach mal ausprobieren und mir einen bestellen.
     

Diese Seite empfehlen