Macbook Pro mit HD 5200er oder 7200er

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macfrosch, 10. Januar 2012.

  1. macfrosch

    macfrosch New Member

    Plane die Anschaffung eines Macbook Pro. Soll ich das MBP mit der 750MB-HD 5200er oder besser 7200er bestellen? Ist der Unterschied beim Speichern beachtenswert, Differenz im Preis wäre ca Euro 50.-.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Am besten wäre natürlich eine SSD. Aber Spass beiseite. Der Unterschied in der Geschwindigkeit der Platten ist wesentlich geringer als es die Drehzahldifferenz vermuten lässt. Wenn überhaupt merkt man das nur bei sehr großen Dateien. Für den meistens vorkommenden Transfer von kleineren Dateien ist in erster Linie die Geschwindigkeit des Schrittmotors für den Arm mit dem Magnetkopf maßgeblich und nicht die des Spindelmotors. Gleichzeitig bekommt man in der Regel eine deutlich lautere und stromhungrigere Platte.

    MACaerer
     
  3. macfrosch

    macfrosch New Member

    SSD - na klar ;-) Ich arbeite meist mit Photoshop-Dateien zwischen 40 - 80 MB. Also wäre die 750MB-5200er-HD beim 2.4GHz wohl ausreichen - bei ökonomischeren Energiebilanz.... ?
     
  4. macfrosch

    macfrosch New Member

    Und wo gibt es ein solches Kit? Gibt es eine Einbauanleitung? Und die Kosten dafür? Über die SSD-Speicherblock-Problematik habe ich einiges gelesen.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Dir ist abers schon klar, dass das nicht die optimale Lösung ist. Die Festplatte hat bei deinem MacBook einen sATA600-Port (sATA III) und das Superdrive nur sATA300. Damit schenkst du mögliche Geschwindigkeit her. Besser wäre es die SSD an den Port der HD zu hängen und die HD mit einer entsprechenden Halterung an den Platz des SDs zu bauen.

    MACaerer
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Alles klar. :nicken:

    MACaerer
     
  7. macfrosch

    macfrosch New Member

    Danke für die Infos!
     
  8. Xtreme

    Xtreme New Member

    Hallo,

    lohnt sich so eine Aktion auch noch bei einem alten 2,2 GHz Intel MacBook Pro?

    Grüße
    Uli
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Eine neue Platte mit 1TB kostet ungefähr 80€. Wenn du den Einbau selber machst lohnt das schon noch, vor allem wenn du vor hast das Gerät noch einige Zeit zu benutzen. Allerdings schreibst du "älteres MacBook Pro". Wenn das noch kein "Unibody" ist passen in den Laufwerksschacht nur Platten mit einer Bauhöhe von 9,5mm. Ich glaube damit ist bei 750GB Schluss.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen